Gedanken „In der Allerheiligsten Dreifaltigkeit – der lebendige und wahre Gott“ – Wie wirkt die Allerheiligste Dreifaltigkeit uns gegenüber

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

  1. September 2015

Liebe Schwestern und Brüder, nach den ersten Gedanken nach dem Sommer geben wir heute einen Überblick und beginnen einen Weg mit dem Titel: „In der Allerheiligsten Dreifaltigkeit – der lebendige und wahre Gott“.

Wir können weder einordnen noch verstehen, was im Universum gerade geschieht, wenn wir nicht in Gemeinschaft mit der Allerheiligsten Dreifaltigkeit eintreten, was unweigerlich durch die Vereinigung des ganzen Universums in Christus geschieht, und das führt uns zur neuen Schöpfung. Wie ihr wisst wurde euch im Jahr 2013 angekündigt, dass die dreifaltige Macht das ganze Universum immer mehr durchdringt und unser Weg muss uns dahin führen zu verstehen, wie die dreifaltige Macht in uns wirkt und wie wir am Wirken des Dreifaltigen Gottes teilhaben können. Es gibt sehr viel Verwirrung. Viele Menschen sprechen von ‚Gott‘, aber wissen nicht, wer Gott ist. Sie kennen weder seinen Namen, noch sein Leben und offenbaren Ihn auch nicht. Wir haben gelernt, dass Gott dreifaltig ist, dass Jesus Christus der Retter der Welt ist, dass es den Vater gibt, Gott Vater, und dass es den Heiligen Geist gibt, aber es reicht nicht, es aus dem Katechismus auswendig zu lernen. Diese Zeit ist die Zeit, um in Gemeinschaft mit der Allerheiligsten Dreifaltigkeit einzutreten.

Dieser Weg ist anspruchsvoll, aber er lohnt sich. Er bringt sehr viele Früchte hervor und führt uns dabei in die neue Schöpfung. Unsere Gedanken richten sich an jenes Volk, das unterwegs ist, das betet und sich bemüht, nachdenkt und an diesem Wirken teilnimmt. Das Volk muss kompakt sein, denn es ist der Dreifaltige Gott, der das Volk führt. Es ist kein menschliches Werkzeug, auch wenn Gott sich menschlicher Werkzeuge bedient. Die Christen, die Kinder des Lichts, müssten das Leben, das Antlitz und den Namen Gottes offenbaren und dürften in dieser Zeit nicht im Dunkeln tappen. Das ist die Voraussetzung dafür, diese dreifaltige Macht anzunehmen und gleichzeitig die Ereignisse zu verstehen, durch die wir hindurchgehen werden – keine kleinen, nebensächlichen Ereignisse, sondern die Ereignisse, die das ganze Universum und die Erde erschüttern und durch die auch die Christen auf die Probe gestellt werden, um eine Antwort zu geben und den lebendigen und wahren Gott zu bezeugen.

Der ersten Folge haben wir den Titel gegeben „Wie wirkt die Allerheiligste Dreifaltigkeit uns gegenüber“. Wie ihr wisst, ist das erste Kapitel des Buches „Über die Große Barriere hinaus“[1] den Drei Göttlichen Personen und dem dreifaltigen Wirken gewidmet. Wir verwenden als Ausgangspunkt den Text „Der dreifaltige Wirbel und sein Wirken“, der sich auf den Seiten 21 bis 23 befindet. Der Heilige Geist erklärt den dreifaltigen Wirbel, in der dieses dreifaltige Wirken zu unseren Gunsten und zugunsten des ganzen Universums erfolgt. Hören wir zu.

„Als Gott das Universum schuf, prägte Er ihm die ewige Bewegung eines Wirbels ein. Dies ist der dreifaltige Wirbel. Aus ihm entspringt das Leben.

Der dreifaltige Wirbel entsteht aus der Strecke, die ich zurücklege: Ich steige vom Vater und vom Sohn herab und kehre zu ihnen zurück. Auf diese Weise durchquere ich das Universum und berühre die ganze Schöpfung, während ich ihr den Lebensatem weitergebe. Dann führe ich sie erneut zum Vater zurück, während ich durch das Herz des Sohnes gehe, um wieder und immer wieder von neuem aufzubrechen, im unaufhörlichen Wirbel der Liebe.

Im dreifaltigen Wirbel entsteht die große Schwingung des Lebens, die die direkte Ausstrahlung der grenzenlosen Schwingung der Liebe zwischen den drei Personen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit ist. Durch den Wirbel teilt sich die Schwingung des Lebens ununterbrochen dem ganzen Universum mit. Ich bringe den Lebensatem zu jedem Geschöpf und präge ihm die mächtige Schwingung der Liebe Gottes ein. So beginnt jedes Geschöpf in der ihm eigenen Frequenz zu schwingen, und von da an beginnt das Leben.

Wenn der dreifaltige Wirbel zum Stillstand käme, würde das Universum aufhören zu existieren. Aber nichts kann den dreifaltigen Wirbel anhalten, denn das Leben der Allerheiligsten Dreifaltigkeit ist ewig und unantastbar. Im dreifaltigen Wirbel existiert keine Verdorbenheit; weder der Tod, noch das Böse oder die Sünde haben zu ihm Zutritt, denn der Wirbel hat die Macht, das Böse zurückzuweisen.

Das Böse trat aufgrund der Erbsünde gemeinsam mit dem Tod und der Verdorbenheit in das Universum ein. Davor existierte nichts von alledem, denn Gott hat weder den Tod noch die Verdorbenheit geschaffen. Gott schuf nur das Leben. Luzifer und seine Engel schufen durch ihr Wirken in Zusammenarbeit mit dem sündigen und rebellischen Menschen einen Wirbel, der dem dreifaltigen ganz und gar entgegengesetzt ist, den Wirbel Satans. In ihm finden weder das Gute noch das Leben Platz, es wirkt hingegen die Verdorbenheit.

Auch von diesem Wirbel geht eine große Schwingung aus, jene des Todes. Sie widersetzt sich der göttlichen Schwingung des Lebens und bringt Hass, Sünde und Krankheit hervor. Mit Hilfe dieses Wirbels durchquert auch Satan das Universum: Er geht aus sich selbst heraus und kehrt wieder in sich selbst zurück, während er die ganze Schöpfung mit seinem Hauch des Todes berührt.

Begreift den Unterschied: Ich gehe aus dem Vater und dem Sohn hervor und kehre zu ihnen zurück. Hier gibt es keinen Egoismus, sondern nur Liebe, die sich an die ganze Schöpfung verschenkt. Keine der drei Personen der Dreifaltigkeit geht von sich selbst aus, noch kehrt sie zu sich selbst zurück, sondern alles geschieht in Gemeinschaft. Im satanischen Wirbel geschieht das Gegenteil: Satan geht aus sich selbst heraus, berührt die Schöpfung mit dem Tod und kehrt wieder in sich selbst zurück. So verbraucht er sich im Egoismus, und aus diesem Egoismus entstehen und gedeihen alle Übel.

Der dreifaltige Wirbel und der satanische Wirbel prallen ohne Unterlass aufeinander. Ich wirke nicht nur um das Leben zu geben, sondern auch, um es vor dem Wirken Satans zu beschützen.

Ich bin der Verteidiger. Der satanische Wirbel ist dazu verurteilt, immer schwächer zu werden, bis er im Universum keinen Platz mehr findet. Deshalb wirkt Gott in dieser Zeit mit seiner ganzen Macht.“

 „In diesen Zeiten seid ihr mehr als je zuvor eingeladen, in den Wirbel der Allerheiligsten Dreifaltigkeit einzutreten, das heißt euch in jedem Augenblick von mir berühren zu lassen, um von mir zum Vater und zum Sohn zurückgeführt zu werden. In jedem von euch wirkt der dreifaltige Wirbel, und das Leben ist in euch. Ich wiederhole in jedem von euch dieselbe, ewige Bewegung, die ständig das Leben hervorbringt und weise den satanischen Wirbel von euch ab. Satan versucht, euch mit allen Mitteln in seinen Wirbel zu locken, ich aber weise ihn in seinen eigenen Wirbel zurück, damit er sich selbst vernichten möge. Durch jene, die sich Gott hingeben, kann ich so den Tod in vielen Seelen vernichten.“

 „Ich möchte, dass ihr versteht, dass alles, was im Kosmos geschieht, sich in euch vollkommen nachbildet. Jeder von euch ist ein Mikrokosmos, in dem sich im Kleinen die Gesetze und die Harmonie des ganzen Universums wiederholen. Alles in euch muss auf die gleiche Weise geregelt sein, wie es im Universum geregelt ist. Je mehr ihr mir erlaubt, euer Leben durch mein Gesetz, das in euch eingeschrieben ist, zu regieren, umso mehr wird euer Mikrokosmos harmonisch, gesund und rein werden.“

Verzeiht uns, dass wir diesen Text noch einmal gelesen haben. Viele von euch haben ihn mehrfach gelesen, aber er ist grundlegend für unsere Gedanken, denn wir werden die Themen, die in diesem Text, in dieser Botschaft angesprochen werden, genauer betrachten und von verschiedenen Seiten beleuchten, um euch dabei zu helfen die Schritte zu verstehen, um in die Gemeinschaft mit dem Dreifaltigen Geist eintreten zu können.

Wie ihr gehört habt, kann in euch, die ihr offen seid, die Allerheiligste Dreifaltigkeit wirken; der Heilige Geist wirkt in euch, der vom Vater ausgeht, zum Sohn und durch den Sohn zum Vater führt, um in euch das Leben, die Harmonie und die Gesundheit hervorzubringen. Darin drückt sich die dreifaltige Macht aus. Ihr könnt euch viele Sendungen ansehen, wo man von Aliens spricht, ihr könnt Predigern zusehen und zuhören, aber wenn ihr nur äußerlich zuhört, werdet ihr nichts verstehen und verwirrt sein. Es ist notwendig, in eine Beziehung mit dem lebendigen und wahren Gott einzutreten, der im ganzen Universum und in jedem von uns wirkt.

Sprechen wir von der dreifaltigen Macht. Die dreifaltige Macht wächst Tag für Tag, sie überwältigt das Böse, aber wenn ihr euch vor der Gnade verschließt, dann spürt ihr die erdrückende Last, weil ihr eure Erkenntnis in euer Unterbewusstsein verbannt, so wie Menschen, die Tragödien erlebt haben und sich weigern, sich daran zu erinnern. Diese Erinnerung wirkt aber im Innersten, im Geist, in der Seele dieser Menschen und verursacht Leid. Daher befinden wir uns jetzt in Zeiten, in denen der dreifaltige Wirbel jeden Tag fortschreitet; der satanische Wirbel geht zurück. Achten wir darauf, vom dreifaltigen Wirbel miteinbezogen zu werden, der auf die neue Schöpfung zugeht und in den Menschen Hoffnung, Lebensfreude und eine Kraft hervorruft, dem Bösen entgegenzutreten und es zu besiegen. Manchmal scheint es uns, als würde Satan herrschen. Insbesondere heute ist das sehr deutlich zu sehen, aber es ist alles nur aufgebläht, was seit dem Augenblick seines Verrats eine Eigenschaft Luzifers ist, weil er sich nicht vor Gott beugen, nicht bereuen und nicht um Vergebung bitten will. Es bleibt ihm also nur das Aufgebläht-Sein und die Zerstörung – stellt euch nicht auf seine Seite, denn er wird euch mitreißen. Und der dreifaltige Wirbel entfernt, wie wir gehört haben, den satanischen Wirbel, bis er nicht mehr existiert und dann wird Luzifer mit seinen Anhängern ein für alle Mal und ohne zurückkommen zu können, willentlich oder nicht willentlich, im kosmischen Nichts unter der Großen Barriere enden.

Die dreifaltige Macht wirkt wie Licht und das Licht definiert jeden von uns innerlich, damit sich jeder finden und in diesem Licht sehen kann. Das ist der christliche Weg, der uns zum Licht führt, aber gleichzeitig durchdringt diese Macht, dieses Licht auch alles um uns, treibt alles in die Enge, was Finsternis ist und stößt die Ereignisse an. Bereitet euch daher darauf vor, dass die Ereignisse schnell aufeinanderfolgen werden, denn alle Ereignisse im Universum werden allmählich beschleunigt und alles muss zu einer klaren Entscheidung gebracht werden: mit dem Dreifaltigen Gott oder mit Luzifer. Niemand kann entkommen und kein Ereignis wird ausgelassen werden. Nicht einmal die Kirche wird verschont bleiben, sondern auch sie muss auf die Probe gestellt werden.

Die katholische Kirche bekennt, indem sie die Wahrheit verkündet, dass sie ihre Identität in der Allerheiligsten Dreifaltigkeit findet, aber auch hier gilt, dass es nicht reicht, aus dem Katechismus und den Schriften zu lernen, dass die Kirche dies sagt. Jetzt ist die Zeit gekommen, das in die Praxis umzusetzen, in Gemeinschaft mit der Allerheiligsten Dreifaltigkeit und ihrem Wirken einzutreten, dieses Wirken, wie wir erklärt haben, auf individueller Ebene und auf Ebene der Gruppen, der Zellen zu verstehen; ihr Wirken auch auf der Ebene der im ganzen Universum agierenden außergewöhnlichen und erhabenen Werkzeuge zu verstehen, um diese Macht wahrnehmen zu können. Der lebendige und wahre Gott bittet uns, mit Ihm in Beziehung zu treten, in eine lebendige Beziehung. Gott ist der Ursprung des Lebens. Wer in eine lebendige Beziehung mit dem lebendigen und wahren Gott eintritt, wird leben, von all seinen spirituellen Schwächen auferstehen und zur neuen Schöpfung gelangen und in der Wahrheit leben. Wenn wir all das leben, entsteht unter uns eine Dynamik, die die gleiche Dynamik ist, die zu Pfingsten, nach Ostern unter den Jüngern der ersten Kirche erweckt wurde, und jeden Tag machen wir einen Schritt auf das kosmische Pfingsten zu. Niemand kann diesem Wirken Gottes entkommen.

In diesen Jahren habe ich einen Artikel geschrieben, dass wir als Christen, als Menschen guten Willens – ich spreche auch von den Nicht-Christen – dass jeder Mensch guten Willens letztlich Jesus Christus begegnen wird. Wenn ihm das hier auf der Erde, in dieser Dimension nicht gelingt, dann wird er Ihn nach seinem Tod sehen und in Ihm wird sich das Wirken der Allerheiligsten Dreifaltigkeit widerspiegeln. Wir sind also alle dazu aufgerufen, Menschen guten Willens zu sein, insbesondere die Christen, um den Namen Gottes zu verkünden, den Vater, den Sohn und den Heiligen Geist; durch Jesus Christus, den Sohn, wurde alles geschaffen und alles wird im Heiligen Geist in den Dreifaltigen Wirbel zurückkehren. Jetzt ist der Augenblick, das Antlitz Christi zu offenbaren. Jetzt ist der Augenblick, das Antlitz der Mutter Gottes zu offenbaren, worum sie uns, an die Pfarrmitglieder gewandt, zu Beginn der Erscheinungen in Medjugorje gebeten hat. Heute spricht man nicht mehr von der Pfarre in Medjugorje, sondern in der ganzen Welt, aber auch im ganzen Universum wird von Medjugorje gesprochen, weil die Menschheiten, die Jesus Christus angenommen haben, auch die Mutter Gottes und ihre Erscheinungen angenommen haben. Daher freue ich mich mit euch und wünsche mir, dass ihr euch freuen könnt, wenn ihr dem Dreifaltigen Gott auf einfache Weise begegnen könnt, indem ihr in Beziehung mit Jesus Christus tretet, der euch den Weg zeigen wird.

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist,

wie im Anfang, so auch jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Und der Heilige Geist möge mit seiner machtvollen Bewegung in euren Geist und in eure Seele eintreten, Er möge euer ganzes Sein miteinbeziehen, damit ihr zur Ehre Gottes lebt, wie es im Anfang war, wie es jetzt in Gott verborgen ist und wie es sich im glorreichen Offenbarwerden des Sohnes Gottes, Jesus Christus, zeigen wird; damit euer Leben den Ruhm, die Schönheit des Lebens Gottes widerspiegle und den anderen offenbare; damit euer Leben Licht und Macht sei, das sich immer mehr im Universum ausbreitet, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

[1] Verlag Luci dell’Esodo; verlag@lucidellesodo.com

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s