Gedanken – „Feierliche Weihe an die Allerheiligste Dreifaltigkeit“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. Mai 2021

Liebe Schwestern und Brüder, wir feiern die Vigil zum Hochfest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, in der wir uns feierlich der Allerheiligsten Dreifaltigkeit weihen werden[1]. Die ganze Kirche des Universums feiert mit uns und auch wir möchten diesen Augenblick leben und die Lesungen des Tages vertiefen, die heute alle Christen lesen. Gleichzeitig haben wir einen Teil der Botschaft des Vaters vom 16. Januar dieses Jahres gelesen, „Die Zeit, die kommen wird“[2], um verstehen zu können, was dieser Schritt in dieser Zeit für uns bedeutet.

In der ersten Lesung, die wir gelesen haben und die aus dem Buch Deuteronomium[3] stammt, hebt der Erzähler den Ruf des israelitischen Volkes hervor. Gott neigt sich ihnen zu. «Oder hat je ein Gott es ebenso versucht, zu einer Nation zu kommen und sie sich mitten aus einer anderen herauszuholen unter Prüfungen, unter Zeichen, Wundern und Krieg, mit starker Hand und hoch erhobenem Arm und unter großen Schrecken, wie alles, was der Herr, euer Gott, in Ägypten mit euch getan hat, vor deinen Augen?» Das ist die Wahrheit jedes Christen. Gott neigte sich uns zu durch Jesus Christus im Heiligen Geist mit Gnaden, Zeichen und Wundern, und im Laufe der Geschichte tat Er das mit der ganzen Kirche. Gedanken – „Feierliche Weihe an die Allerheiligste Dreifaltigkeit“ weiterlesen

Gedanken – „Aus der Krise herauskommen“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. September 2021

Liebe Schwestern und Brüder, wir möchten mit euch die Gnaden dieses Festes der sieben großen Erzengel teilen. Wir überbringen euch nicht die Neuigkeiten, die Jesus angekündigt hat. Ihm obliegt der richtige Moment und die Art und Weise, auf die Er sie euch mitteilen wird, aber wir möchten der Menschheit in diesem Augenblick ihrer Krise den Weg zeigen, der sie aus der Krise herausführt.

Für jene, die sich für Gott entscheiden, ist es eine Krise, die ein Wachsen mit sich bringt. Wir alle sehen die Krise der Menschheit auf verschiedenen Ebenen. Aber woher kommt die Krise der Menschheit in diesem Augenblick? Es gibt viele psychologische, anthropologische, finanzielle, politische Analysen und Analysen auf menschlicher Ebene, aber der wahre Grund wird nicht gesehen. Der wahre Grund der Krise der Menschheit ist die Gegenwart Jesu Christi im Heiligen Geist auf der Erde, die alle Menschen vor eine Entscheidung stellt: entweder sie entscheiden sich für Jesus Christus, der das Heil gebracht hat und uns zum endgültigen Heil führen möchte, oder sie entscheiden sich für Luzifer und in weiterer Konsequenz für den eigenen Egoismus. Gedanken – „Aus der Krise herauskommen“ weiterlesen

Gedanken – „Die Dörfer des Geistes“

Hochfest des Leibes und Blutes Christi, Fronleichnam

 von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. Juni 2021

Liebe Schwestern und Brüder, wir alle, die wir diesem Weg folgen, haben erlebt, dass der Heilige Geist diesen Weg führt. Wir haben auf diesem Weg die Etappen erkannt, die uns angekündigt worden waren, insbesondere dann, wenn Gott Vater zu uns gesprochen hat. Jedes Mal, wenn Gott spricht, wird eine Sache beendet und eine neue beginnt.

Ausgehend von dieser Tatsache sprechen wir zu euch auf Basis der Botschaft des Vaters mit dem Titel: „Die Dörfer des Geistes“[1], die Er uns für dieses Hochfest geschenkt hat. Ihr alle habt erlebt, dass sich, wenn ihr euch feierlich weiht – wie euch erklärt wurde[2] –, in euch und vor euch ein neuer Raum öffnet. In dieser Botschaft, die ganz auf das Hochfest Fronleichnam ausgerichtet ist, sehen wir, dass die Identität und die Mission der Kirche des ganzen Universums auf zusätzliche Weise erleuchtet werden und dass sich die Versprechen Jesu in der Botschaft vom 8. September 2011 „Die Zukunft meiner Kirche“[3] erfüllen. Wir erinnern uns an eine Intuition, eine Eingebung des Papstes Benedikt XVI als er Kardinal war, der die Zukunft des Christentums in zwei Ausprägungen gesehen hat: einerseits mit vielen neuen Gemeinschaften, mit neuen Gruppen, die eine intensive Spiritualität leben werden und andererseits mit einer Masse von Menschen, die den christlichen Religionen angehören. Auch das ist dabei sich zu erfüllen. Gedanken – „Die Dörfer des Geistes“ weiterlesen

Ich habe euch alles gesagt

14. August 2021 – Vigilfeier zum Hochfest der Aufnahme der Seligen Jungfrau Maria in den Himmel

 

Botschaft der Allerheiligsten Jungfrau Maria

Ich habe euch alles gesagt

 

Ich habe euch alles gesagt. Jetzt bleibt mir nichts anderes mehr als euch zu versichern, dass ich immer bei euch sein werde, auf jedem Weg, der euch zu Gott führt. Ich werde für euch beten und mich für euch auf dem Altar des Himmels aufopfern in der ewigen Liturgie der Kirche des ganzen Universums. Danke für alle Schritte, die ihr mit mir gemacht habt und für eure Treue zu Gott und zu mir. Ich bin eure Mutter, Königin und Miterlöserin. Für euch, die ihr mich liebt, werde ich euer Polarstern sein: Im Meer des Lebens werde ich euch immer den sichersten Weg zu Jesus zeigen.

„Geliebte Kinder,

ich wende mich an die Menschheit und die Christen der Erde, insbesondere an jene, die der „Kirche Jesu Christi des Universums“ angehören.

Nach dem Weg, den ich in diesen Jahren mit euch gegangen bin, endet hier mein langes Gespräch mit euch. Der Allmächtige Herr hat bestimmt, dass die Zeit, in der ich der Menschheit der Erde öffentlich erscheine, zu Ende ist. Ich ziehe mich in die Dimension zurück, die mir eigen ist, in die Allerheiligste Dreifaltigkeit, von wo aus ich dennoch fortfahren werde, euch zu helfen und euch zu begleiten. Ich habe euch alles gesagt weiterlesen

Ich überlasse euch den Händen meines Sohnes

7.August 2021 – Hochfest Gott Vaters

 Botschaft Gott Vaters

 

Ich überlasse euch den Händen meines Sohnes

 

Das ist auch die ZEIT DES SCHWEIGENS GOTTES, von der mein Sohn zu euch gesprochen hat. Schweigen bedeutet nicht, dass Gott nicht mehr sprechen wird, sondern dass Er auf andere Weise sprechen wird. Ich werde durch meinen Sohn in den Tiefen eures Geistes sprechen. Der Heilige Geist wird euch innerlich die Stimme Jesu hören lassen und alle, die zum Zeitpunkt der Empfängnis Ja gesagt haben, werden die Stimme des Hirten wiedererkennen und ihr folgen.

„Geliebte Kinder,

ich danke euch, dass ihr noch einmal hier seid, in diesem Jahr, das für euch und die gesamte Menschheit so besonders ist. Es handelt sich um ein Jahr des Übergangs zur MESSIANISCHEN ZEIT, die euch angekündigt wurde und jetzt ihre Fülle erreichen muss.[1] Ich überlasse euch den Händen meines Sohnes weiterlesen

„Vorbereitet auf die Ereignisse“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. August 2021

Liebe Schwestern und Brüder, wie ihr wisst, gab es in letzter Zeit keine Botschaften und wenige Predigten. In der Zeit, die vor uns liegt, wird es noch weniger geben. Der Herr hat mich dazu verpflichtet, euch einige Dinge zu sagen, damit ihr nicht überrascht seid.

Heute hat der Vater mit seiner ganzen Zärtlichkeit, mit seiner ganzen Liebe gesprochen, aber die Schritte, die vor uns liegen, sind sehr ernst. Wie die Muttergottes mehrfach gesagt hat: „Es wird eine glorreiche Zeit für die Kinder Gottes, aber eine furchtbare Zeit für jene sein, die Gott nicht angehören.“ Worum handelt es sich? Es handelt sich darum, eine völlig geänderte Sicht auf unsere Beziehung mit Gott zu haben. Jesus muss der Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit werden und nur jene Menschen, die Ihm mit besonderer Wachsamkeit folgen und Ihm treu sind, werden seine zwischenzeitliche Gegenwart begreifen können. Jene, die Satan angehören, sind bereits gerichtet und folgen ihrem Schicksal und ihren Entscheidungen, aber jener Großteil der Menschen, der sich weder für das eine noch für das andere entscheidet, wird sehr, sehr harte und leidvolle Zeiten erleben. „Vorbereitet auf die Ereignisse“ weiterlesen

Gedanken – „An der Gegenwart des Lebendigen Christus teilnehmen“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

26.Juli 2021

Liebe Schwestern und Brüder, ich freue mich sehr, den fünfzigsten Jahrestag meines Priestertums in dieser Zeit der zwischenzeitlichen Gegenwart Jesu zu feiern, die wir hier auf besondere Weise miterleben. Ich denke, dass ihr sie alle, die ihr hier seid, miterlebt und daher ist es nur recht, sich auszutauschen und gemeinsam daran teilzuhaben.

Viele fragen sich, was es bedeutet, an der Gegenwart des Herrn in dieser Zeit teilzuhaben. Die Antwort findet sich in der Bibel: vor dem lebendigen Herrn zu stehen und sich von seinem Leben miteinbeziehen zu lassen, um lebendig zu werden. Das ist also der Kern unserer Gedanken und Überlegungen, der uns in die Tiefen des Geheimnisses führt. Er führt uns in unsere Vergangenheit, in unsere Zukunft und in unser Heute. Das können wir sehr gut anhand der Lesungen erfahren, die für das Fest der Heiligen Joachim und Anna vorgesehen sind und die Vergangenheit erleuchten[1]. Das Evangelium erleuchtet die ewige Gegenwart[2], der Psalm erleuchtet uns darüber, dass sich die Verheißungen Gottes erfüllen[3] und alles, was aus Gott entspringt und in Gott sein und für Gott leben möchte, wird wiedergeboren. Die zwischenzeitliche Gegenwart Jesu Christi wird als Vorbereitung, als Auftakt zur letzten Etappe angekündigt: zu seinem glorreichen Offenbarwerden, wenn alle Kinder Gottes wie Er erstrahlen, umgewandelt und in die neue Schöpfung eingeführt werden müssen. Ich wiederhole daher, dass die Teilnahme an der zwischenzeitlichen Gegenwart Jesu Christi bedeutet, vor dem Lebendigen Gott zu stehen und sich miteinbeziehen und umwandeln zu lassen, um lebendig zu sein. Gedanken – „An der Gegenwart des Lebendigen Christus teilnehmen“ weiterlesen

Gedanken – „Bereit für die Schlacht“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. Mai 2021

Liebe Schwestern und Brüder, wir möchten mit euch diese Pfingstvigil verbringen. Die Liturgie bietet uns einen Rahmen für unsere Überlegungen: die erste Lesung spricht vom Turmbau zu Babel[1]. Man könnte die Bibel falsch verstehen, so, als würde Gott die Einheit des Volkes auflösen. Es ist ein primitiver Ausdruck, eine Wahrnehmung, die in allen Religionen zu finden ist, dass Gott für das Gute und das Böse verantwortlich ist, aber wir kennen Gott als den guten Vater, der uns liebt, der uns durch Jesus Christus offenbart wurde und der uns nur das Gute schenken möchte. Mit unermesslicher Großzügigkeit wartet Er auf den Weg der Menschheit, damit diese die Fülle erreicht, aber der Mensch kann nur dann zu Gott gelangen, wenn er sich aus freiem Willen für Gott und das Leben in Gott entscheidet. Das gilt auch für die gesamte Menschheit.

Wie können wir das Heil leben? Das Evangelium ist eindeutig. Bevor Jesus seine Passion beginnt, lädt Er uns ein, zu Ihm zu kommen: «Wer Durst hat, komme zu mir»[2], und aus seinem Inneren, aus seinem durchbohrten Herzen kam der Heilige Geist heraus; aus seinem Geist, den uns der Vater versprochen hat und der Ihn vollkommen mit dem Vater vereint, wurde uns durch das Opfer Jesu der Heilige Geist geschenkt. Gedanken – „Bereit für die Schlacht“ weiterlesen

Folgt den Spuren der Heiligen, in Gemeinschaft mit ihnen – Ihr lebt bereits im kosmischen Pfingsten

29. Juni 2021 – Hochfest der Heiligen Aposteln Petrus und Paulus

 

Botschaft des Heiligen Apostels Petrus

Folgt den Spuren der Heiligen, in Gemeinschaft mit ihnen

 

In dieser Zeit durchläuft die Kirche Jesu Christi des Universums eine Phase großer Dynamik, da uns das ZWISCHENZEITLICHE KOMMEN JESU auf die Erde in einen anspruchsvollen und dynamischen Weg einfügt. Auch wir Heilige, die wir uns bereits im Licht Gottes befinden, nehmen im Geist am Wirken Jesu auf der Erde teil und unterstützen das Volk, wie ich euch gerade erklärt habe, aber wir stehen auch Jesus zur Seite, um die Herzen der Menschen zu öffnen. Wir können nämlich den Herzen der Menschen helfen, sich für Gott zu öffnen und wie eine Blume zu erblühen.

„Geliebte Schwestern und Brüder,

ich grüße euch mit der Liebe Gottes und überbringe euch seinen Frieden. Gemeinsam mit meinem Bruder Paulus möchte ich euch alle umarmen und diesem Volk für den Weg danken, den es zurückgelegt hat, für die Prüfungen, die es überwunden und für die Treue, die es Gott gegenüber gezeigt hat. Folgt den Spuren der Heiligen, in Gemeinschaft mit ihnen – Ihr lebt bereits im kosmischen Pfingsten weiterlesen

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

%d Bloggern gefällt das: