Die Zeit der Seligpreisungen

Liebe Schwestern und Brüder,

wir bieten euch die Botschaft des Heiligen Geistes an, die wir zu Pfingsten erhalten haben. Sie bereitet uns gut auf das Hochfest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit vor und fordert uns dazu auf, unser Leben in Gemeinschaft mit den Drei Göttlichen Personen zu leben ohne menschliche und intellektuelle Anstrengungen. Der Dreieinige Gott wird sich in uns und durch uns offenbaren, wenn wir das in die Praxis umsetzen, was uns der Heilige Geist vorgibt. All das drängt uns innerlich zu unserer wahren Mission der Evangelisierung.

Wir danken euch für eure Treue und segnen euch.

                                                                                                                                        Tomislav Vlašić und Stefania Caterina

 

Botschaft des Heiligen Geistes vom 8. Juni 2019, Vorabend zu Pfingsten

 

„Meine lieben Kinder,

ich segne euch mit Macht an diesem Vorabend zu Pfingsten. Ich komme, um euch eine neue Zeit für mein Volk des ganzen Universums zu verkünden, eine Zeit, in der ich wünsche, dass sich alle Gaben, die ich zu jeder Epoche und an jedem Ort des Universums auf mein Volk ausgegossen haben, entfalten, triumphieren und die Macht Gottes unter euch und durch euch offenbaren.

Die Gaben, von denen ich spreche, sind nicht die Charismen, die in manchen Personen vorhanden sind. Ich spreche von meinen sieben Gaben[1], die sich leider noch nicht vollkommen in den Christen der Erde entfaltet haben. Das ist aus verschiedenen Gründen geschehen: vor allem aufgrund der Ambitionen der Menschen und dem Wunsch, diese Gaben zu besitzen. Meine Gaben entfalten sich nur in der Demut; sie werden euch gewährt, wenn ihr aufhört, sie für euch selbst zu suchen und sie zur Ehre Gottes erbittet. Ich möchte, dass sich diese Herrlichkeit in meinem Volk offenbart. Die Zeit der Seligpreisungen weiterlesen

Gedanken – „Sich durch Christus, mit Christus und in Christus erheben“

von Stefania Caterina und Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. Mai 2019

Pater Tomislav: Liebe Schwestern und Brüder, unser heutiges Thema hat den Titel: „Sich durch Christus, mit Christus und in Christus erheben“. Wir haben in der letzten Zeit davon gesprochen, in den dreifaltigen Wirbel einzutauchen, an der Gnade teilzunehmen, die im dreifaltigen Wirbel ist, aber jetzt gehen wir darauf zu, uns in den dreifaltigen Wirbel zu erheben, denn vor uns liegen das Hochfest Christi Himmelfahrt, das Pfingstfest und nach Pfingsten das Hochfest der Allerheiligsten Dreifaltigkeit.

Ihr alle habt eine Botschaft[1] bekommen, die wir im Haus in Medjugorje erhalten haben, wohin wir all jene mitgenommen haben, die an diesen Programmen teilnehmen und sich erheben möchten. Ihr habt die Botschaft erhalten, deren zentrales Thema der Glaube an Gott, an Christus ist, der diese Macht, die uns ist, bewegt. Ist kein Glaube da, dann bewegt sich diese Macht auch nicht. Diese Macht kann Berge versetzen.

Dieser Glaube kann in uns lebendig sein, weil uns der Heilige Geist als Gabe geschenkt wurde. Dieser Glaube kann große Wunder bewirken, aber das größte Wunder ist unser erfülltes Leben in Gott und am Ende wird uns dieser Glaube an den Sohn Gottes dahin führen, den Weg für seine Wiederkehr vorzubereiten und Er wünscht, sich durch uns der Welt als der ICH BIN zu offenbaren. Gedanken – „Sich durch Christus, mit Christus und in Christus erheben“ weiterlesen

Die Kraft des Glaubens

Botschaft Jesu vom 18. Mai 2019

„Geliebte Kinder,

mein Herz freut sich, euch hier zu sehen. Ich bin zufrieden mit dem Weg, den ihr zurückgelegt habt, mit euren Entscheidungen und dem Weg, den ihr noch gemeinsam mit mir gehen möchtet.

Ich habe euch gesagt, dass in euch eine große Macht ist, jene des dreifaltigen Wirbels.[1] Es ist die Macht, die euch hervorgebracht hat und euch am Leben erhält. Ich habe euch auch gesagt, diese Macht zu verwenden. Wie verwenden? Was kann sie in Gang bringen? Euer Glaube. Nur mit dem Glauben könnt ihr die Macht des dreifaltigen Wirbels in euch aktivieren. Der Glaube ist keine Theorie, sondern die Kraft der Christen, eine unermessliche Kraft. Die Welt versteht sie nicht, aber ihr seid dazu aufgerufen, sie zu verstehen.

Der Glaube muss praktiziert werden, sonst bleibt seine Kraft in euch untätig. Ihr könnt den Glauben praktizieren, wenn ihr glaubt, wenn ihr sagt: „Ich glaube“, ohne in eurem Herzen zu zweifeln. Der Zweifel ist jene Kraft, die sich dem Glauben entgegensetzt und alle lebenswichtigen Prozesse in euch blockiert. Ich spreche vom existenziellen Zweifel, der in euch zutage kommt, wenn ihr euch unwürdig und unfähig fühlt, wenn ihr eure Begrenztheit als etwas Unüberwindbares seht. Die Kraft des Glaubens weiterlesen

Gedanken – „Die Stimme Gottes hören und die Stimme Gottes sein“

von Stefania Caterina und Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. Mai 2019

Pater Tomislav: Liebe Schwestern und Brüder, das letzte Mal, letzten Samstag haben wir darüber nachgedacht „Wie schöpft man aus der Dreifaltigen Macht“. Heute wird unser Thema sein: „Die Stimme Gottes hören und die Stimme Gottes sein“.

Die Stimme Gottes ist kein menschlicher Ton, auch nicht das, was wir in einer oberflächlichen Schau, in einer Projektion, einer Vision leicht wahrnehmen können. Die Stimme Gottes beinhaltet das Leben und teilt das Leben mit; die reinen Gesetze des Heiligen Geistes sind vollkommene Gesetze des Lebens.

Wir möchten heute über die Lesungen des vierten Sonntags nach Ostern[1] und gleichzeitig über die Worte der Muttergottes nachdenken, die Sie am 13. Mai 2017 an uns gerichtet hat und die ihr im Buch „Das Leben ohne Gott ist kein Leben“, am Ende finden könnt. Gedanken – „Die Stimme Gottes hören und die Stimme Gottes sein“ weiterlesen

Gedanken – „Wie schöpft man aus der Dreifaltigen Macht“

von Stefania Caterina und Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. Mai 2019

Pater Tomislav: Liebe Schwestern und Brüder, einen schönen dritten Sonntag der Osterzeit euch allen, an dem wir den Weg mit dem auferstandenen Christus fortsetzen, der uns in Richtung Pfingsten, hin zur Erhebung bringt, wo Er sich zum Vater erhebt. Diesen Zusammenhang müssen wir auf unserem Weg vor Augen haben, denn in diesem Zusammenhang werden wir die Botschaft der Worte der Heiligen Schrift verstehen, die wir in dieser Heiligen Messe gelesen haben[1].

Das letzte Mal haben wir von der Teilnahme an der dreifaltigen Macht gesprochen. Den heutigen Gedanken habe ich den Titel „Wie schöpft man aus der dreifaltige Macht“ gegeben, denn alle würden sie gerne haben, auch die Satanisten, die Esoteriker, die Charismatiker, jene, die gewisse Übungen praktizieren, sich aber nicht einbeziehen lassen, um an der dreifaltigen Macht teilzunehmen und aus ihr zu schöpfen.

Heute haben wir die Lesungen genommen, die häufig von Predigern, von Referenten genommen werden. Sie werden wie eine perfekte Katechese dargestellt, aber wir sind dazu aufgerufen, am Ereignis teilzunehmen, nicht an einer Katechese. Indem wir diese Lesungen, dieses Ereignis, das die Apostel erlebt haben, durchlaufen, werden wir fähig, in dieses Ereignis einzutreten. Wenn wir nicht am Ereignis des auferstandenen Christus teilnehmen, dann nützen uns die Katechesen nichts, sie gehen daran vorbei. Lediglich durch diese innerliche, lebensnotwendige Teilnahme am Ereignis der Auferstehung Christi können wir Ereignisse in den anderen hervorbringen und diese Ereignisse, die Begegnungen mit dem auferstandenen Christus vervielfältigen. Gedanken – „Wie schöpft man aus der Dreifaltigen Macht“ weiterlesen

Gedanken – „Suchen wir die Dreifaltige Macht“

von Stefania Caterina und Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. April 2019 – Sonntag der Göttlichen Barmherzigkeit

Pater Tomislav: Liebe Schwestern und Brüder, das Thema unserer heutigen Gedanken ist „Suchen wir die Dreifaltige Macht“. Ich hoffe, ihr alle habt diese Tage des Zeugnisses der Apostel und der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus gut verbracht und ich hoffe auch, dass sich die Wahrheit und die Gnade der Auferstehung unseres Herrn Jesus Christus in euch eingeprägt haben, sodass wir, indem wir an seiner Auferstehung teilnehmen selbst als Auferstandene leben.

An diesem Sonntag feiern wir drei wichtige Aspekte: das Fest der Barmherzigen Liebe Christi, das uns allen teuer ist. Wir alle möchten die Barmherzigkeit Christi erhalten und wir werden versuchen zu erklären, wie wir sie wahrnehmen können. Der andere Aspekt geht durch die historischen Lesungen[1], durch das, was in der ersten Kirche geschehen ist und zuletzt eine kosmische Dimension, die mit dem Heiligen Apostel Johannes in der Offenbarung beginnt und die wir dann in der Botschaft vom 20. April[2], der Ostervigil, ausdrücken, die wir veröffentlichen, die wir aber auch für jene lesen, die sie selber nicht lesen aber zuhören können.

Die Auferstehung Jesu Christi ist sehr, sehr viel mehr als eine historische Wahrheit. Sie hat sich auf das ganze Universum ausgewirkt und ist in den dreifaltigen Wirbel eingegangen. Als Primärenergie, als rettende Energie hat sie einen dynamischen Weg begonnen, der bis zum Ende der Zeiten andauern wird, solange, bis das Volk Gottes in die neue Schöpfung gebracht ist. Davon spricht Jesus in der letzten Botschaft. Gedanken – „Suchen wir die Dreifaltige Macht“ weiterlesen

Die Macht des Dreifaltigen Wirbels

Botschaft Jesu vom 20. April 2019, Ostervigil

 

„Liebe Kinder,

ich segne euch mit der Macht meiner Auferstehung, die weder ein Märchen für Kinder ist noch eine schöne Vorstellung, sondern eine unbestreitbare Wirklichkeit, die im ganzen Universum vibriert. Mit meiner Auferstehung habe ich nicht nur das Werk der Erlösung zur Vollendung gebracht, sondern ich habe dem dreifaltigen Wirbel die Macht eingeprägt, die ihn unbesiegbar macht. Meine Auferstehung ist nämlich ein klarer Sieg über den Tod, der im satanischen Wirbel regiert. Der Tod kann nichts gegen die Macht meiner Auferstehung ausrichten.

Kinder, ihr habt mit mir diese Zeit erreicht und seid mit mir durch viele Prüfungen hindurchgegangen. Jetzt beginnt die Zeit, in der sich durch euch die Macht der Auferstehung zeigen muss. Sie wird sich durch mein Volk zeigen, damit alles, was ich vollbracht habe, durch mein Volk fortfährt, sich der Welt zu offenbaren. Mein Werk der Erlösung hat sich noch nicht erschöpft, sondern fährt durch mein Volk im ganzen Universum fort und dauert bis zum Ende der Zeiten an. Die Macht des Dreifaltigen Wirbels weiterlesen

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić