Gedanken zum Buch „Das Universum und seine Bewohner” – Die Zentrale Zelle (oder der Zentrale Nukleus)

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

 

 

Liebe Schwestern und Brüder, der letzte Satz, den wir in der letzten Folge gehört haben, lautete: Gott entschied also fortzufahren, ohne weiter auf die Antwort der Erde zu warten.“ Von jetzt an werden wir also eine Wende im Handeln des Herrn sehen. Aber was hat sich zugetragen, um diese Wende zu bewirken? Wir haben erzählt, dass Gott während des ganzen 20. Jahrhunderts große Gnaden geschenkt hat beginnend mit den Erscheinungen der Muttergottes in Fatima, durch die Göttliche Barmherzigkeit, durch die Begegnungen der treuen Schwestern und Brüder mit Papst Pius XII und Papst Johannes XXIII und wir haben auch über die Beharrlichkeit Gottes gesprochen, die Kirche möge das Leben im Universum verkünden und sich auf die Evangelisierung des unteren Universums vorbereiten, da es Aufgabe der Kirche der Erde war, Zeugnis über den Retter der Welt abzulegen.

Die Amtskirche hat keine ausreichenden Antworten gegeben. Wie wir das letzte Mal gehört haben, ist es auch jenen Seelen, jenen Gemeinschaften, die ausgehend von den Erscheinungen der Muttergottes in Medjugorje mit großen Gnaden ausgestattet wurden, nicht gelungen eine Antwort zu geben und eine starke Zelle auf der Erde zu bilden. Sie werden von den Vertretern der Kirche und den Priestern stark behindert. Die Kirche hat die Christen nicht informiert und den Menschen der Erde keinen Überblick über die Situation gegeben. Und die Ereignisse werden folgen, denn Gott geht weiter. Die Menschheit der Erde ist aber nicht darauf vorbereitet. Im ganzen Universum ist Jesus Christus auf besondere Weise derjenige, der allem einen klaren Rahmen gibt und das Zentrum aller Ereignisse ist, die folgen werden. Er ist die zentrale Figur. Aber das Volk wurde nicht auf die Vereinigung aller Dinge und des ganzen Universums in Christus vorbereitet. Wie wir gehört haben, hat Gott nach dem Konzil diesen Plan beschleunigt und lässt sich nicht mehr aufhalten. Aus diesem Grund hören wir jetzt bis zum Ende des Buches von diesem Wirken, das eine Wende darstellt und alle anderen Pläne beschleunigt.

Die Zentrale Zelle (oder der Zentrale Nukleus) (S. 320)

Gott entschied, direkt eine Gruppe zu bilden, die Menschen verschiedener Planeten beinhalten und gemeinsam mit den sieben großen Erzengeln handeln sollte mit dem Ziel, die Menschheit des gesamten Universums allmählich an sich anzuschließen. Eine erste Zelle, die andere Zellen an sich ziehen würde, um einen im gesamten Universum lebendigen und wirksamen Körper zu bilden zugunsten aller Geschöpfe. Das, was Ihm mit der Menschheit der Erde nicht gelungen ist, würde Er nun auch mithilfe anderer Menschheiten tun, vor allem mit jenen treuen. Weder die Distanzen zwischen den Planeten noch der unterschiedliche Zivilisationsgrad waren von Bedeutung: das Wirken des Heiligen Geistes würde in jedem Mitglied der Gruppe von derartiger Tragweite sein, dass jede Schwierigkeit physischer Natur überwunden werden würde. Außerdem würde das Wirken der Gruppe, zumindest in der Anfangsphase, vor allem ein geistiges sein.

Es war ein sehr anspruchsvoller Plan: die Personen, die gerufen wurden an dieser Gruppe teilzunehmen, mussten auch dazu bereit sein, für den Plan Gottes ihr Leben zu lassen. Gott benötigte keine in besonderem Maße weise Personen, sondern treue und zu allem bereite; bereit, das Leben Gottes im ganzen Universum zu bezeugen.

Die Zentrale Zelle nahm die Zeiten vorweg, denn sie war von der Gemeinschaft von Personen verschiedener Menschheiten und der Gemeinschaft zwischen Engeln und Menschen gekennzeichnet. All das nahm die neue Schöpfung vorweg, in der all dies normal sein würde.

Es wurden nur sechs lebende Personen der Erde berufen, an dieser Gruppe teilzunehmen; eine sehr geringe Zahl, die euch zu verstehen gibt, welchen Schwierigkeiten Gott auf der Erde begegnet ist. Gott hatte aber die Rolle der Kirche der Erde in seinen Plänen nicht vergessen. Um also die Lücke aufzufüllen, die die spärliche Antwort der Lebenden der Erde verursacht hatte, bat Gott einige verstorbene Heilige der Erde an der Gruppe, die Er zu bilden beabsichtigte, teilzunehmen und jene akzeptierten. Dies ist möglich, da der Geist der Heiligen unsterblich ist und in der geistigen Dimension unabhängig vom Körper handelt. Außerdem ist die Gemeinschaft zwischen Lebenden und Verstorbenen eine Realität, die der Heilige Geist ermöglicht und derer Er sich in seinen Plänen bedient. In der Zentralen Zelle ist die Gemeinschaft zwischen Lebenden und Verstorbenen vollkommen wirksam. Gott hat große Heilige ausgewählt, die in der Zentralen Zelle die Kirche der Erde, ihre Heiligkeit und ihre Sendung vertreten.

Als Gott jene ausgewählt hatte, die Ihm als am besten geeignet erschienen, bildete Er die Zentrale Zelle[1]. Das war im Jahr 2004. Auf diese Weise hatte Gott den Schwerpunkt seines Wirkens von der Erde auf das Universum verschoben: sein Wirken würde durch ein Werkzeug, das Er direkt führen würde, in die ganze Schöpfung getragen werden. Keine Verzögerungen mehr, keine unsicheren Antworten, sondern eine kompakte Gruppe von Personen, untereinander in Gemeinschaft, unter der priesterlichen Autorität der sieben großen Erzengel, die der Zentralen Zelle die Befehle Gottes mitteilen würden.

Für die Mitglieder der Zentralen Zelle folgten Jahre intensiver Unterweisungen, in denen das ständige Wirken des Heiligen Geistes die Einzelnen und die gesamte Zelle formte, bis das von Gott erwünschte Niveau erreicht war.

In der Zwischenzeit sorgte Gott dafür, dass der Plan, das Universum in Christus zu vereinen, der Amtskirche der Erde bekannt würde, der Er auf diese Weise wieder eine der bereits unzähligen Möglichkeiten gab, zu beurteilen und zu entscheiden, ob und wie sie an einem derartigen Plan teilzunehmen gedachte.

Erst 2010 offenbarte der Heilige Erzengel Michael die Existenz und das Wirken der Zentralen Zelle, wie wir im Folgenden besser sehen werden.

Die Zentrale Zelle setzt sich aus 49 Mitgliedern zusammen, die sieben großen Erzengel mit eingeschlossen. Sie wurden von der Erde, von einigen Planeten des oberen, des mittleren und des unteren Universums ausgewählt. Die Mitglieder sind in sieben Gruppen unterteilt, an deren Spitze jeweils ein Erzengel steht. Jede Gruppe führt ihre eigene Mission auf einem bestimmten Gebiet aus. Um genauer zu sein:

1) die Gruppe des Heiligen Erzengels Michael: ihr Wirken ist darauf ausgerichtet, den verdorbenen Systemen und Hierarchien entgegenzutreten bis hin zu ihrem Abbau, sowie jenen Organisationen, die für Luzifer handeln, in erster Linie der Konföderation des Lichts;

2) die Gruppe des Heiligen Erzengels Gabriel: kümmert sich um die Förderung und Unterweisung  von Einzelpersonen und Gruppen, die dazu bestimmt sind, in dieser Zeit besondere Dienste im Volk Gottes auszuführen;

3) die Gruppe des Heiligen Erzengels Raffael: betreut die Unterweisung jener, die eines Tages Priester sein werden und des Volkes, das ein priesterliches wird sein müssen. Das Priestertum und die priesterliche Weihe des Volkes werden sich völlig von dem unterscheiden, was sie jetzt sind. Sie werden von Gott tiefgehend erneuert werden: das Priestertum wird Eines sein im ganzen Universum und so das Volk, damit Priester und Volk endgültig Christus unterworfen sind, der der einzige und Hohepriester der neuen Schöpfung sein wird;

4) die Gruppe des Heiligen Erzengels Uriel: führt ihren Dienst im Bereich der Medizin aus. Auch die Medizin wird erneuert werden müssen: die Behandlung des Menschen im ganzen Universum wird auf dem Wissen um den menschlichen Geist und die göttlichen Gesetze des Lebens basieren. Auf diese Weise wird das Wirken des Bösen aufgehoben, von dem die Krankheiten herrühren;

5) die Gruppe des Heiligen Erzengels Jehudiel: wirkt im Bereich der Wissenschaft und Technologie, um jene zu unterrichten, die dazu berufen sind, die Lage der gesamten Menschheit zu verbessern. Das wird dank eines technisch-wissenschaftlichen Wissens geschehen, das frei von Konditionierungen des Profits ist und aus der Erkenntnis Gottes und seiner Gesetze entspringt.

6) die Gruppe des Heiligen Erzengels Sealtiel: fördert die Kommunikation zwischen den Menschen, die auf der Gemeinschaft im Heiligen Geist basiert; sie greift auf die Kommunikationsmittel ein, die es auf den verschiedenen Planeten gibt mit dem Ziel, jene nützlichen zu verbessern und jene unwirksam zu machen, die Luzifer für seine Ziele verwenden möchte.

7) die Gruppe des Heiligen Erzengels Barachiel: wirkt zugunsten der Schöpfung, die ständig vom Wirken des Bösen bedroht wird. Sie bewahrt das Tier- und Pflanzenreich sowie die Welt der Mineralien vor den Verfluchungen der Dämonen und den leichtfertigen Handlungen der verdorbenen Menschen. Sie schützt die Planeten und Galaxien und greift ein, um die Naturgesetze wiederherzustellen, die von den Dämonen und den Menschen verletzt wurden; sie wirkt auf die geschädigten natürlichen Lebensräume ein, um zu verhindern, dass das Leben der Menschen und der anderen Geschöpfe gefährdet wird.

Die Zentrale Zelle ist ein außergewöhnliches Werkzeug dieser Zeit. Sie handelt nicht alleine, sondern in Gemeinschaft mit zwei weiteren außergewöhnlichen Werkzeugen: die Engel und die Gott treuen Schwestern und Brüder des Universums. Der Heilige Erzengel Michael ist vor Gott für das Wirken aller drei Werkzeuge verantwortlich.

 

Gott bedient sich der Engel und seines Volkes, um seine Pläne zu verwirklichen. Wie wir bis jetzt gesehen haben, geschieht dies auf gewöhnliche Weise, daher sind das Volk Gottes und die Engel gewöhnliche Werkzeuge. Dennoch bringt Gott in jeder Zeit Werkzeuge hervor, die der Zeit angepasst sind, die seine Kinder durchlaufen. Diesen Werkzeugen vertraut Er außergewöhnliche Missionen an, das heißt besondere, den Umständen des Augenblicks entsprechend; diese sind die außergewöhnlichen Werkzeuge. Jede Zeit hat ihre Besonderheiten. Wenn ihr die Heilsgeschichte der Erde betrachtet, werdet ihr sehen, dass jede Epoche ihre Heiligen gehabt hat, die Missionen ausgeführt haben, die für die damalige Zeit undenkbar waren, wie zum Beispiel die Behandlung besonderer Krankheiten der damaligen Zeit.

Eure Epoche ist sehr besonders, vor allem dadurch, da die Menschheit mittlerweile in die entscheidende Phase der Vereinigung des Universums in Christus eingetreten ist. Daher hat Gott entschieden, drei besonderen Werkzeugen die Aufgabe anzuvertrauen, der Menschheit den Weg zur neuen Schöpfung hin zu öffnen und sein Volk zu versammeln und zu unterrichten, damit es für die Ereignisse, die es erwarten, bereit ist. Das Wirken der außerordentlichen Werkzeuge ist grundlegend in dieser Zeit, da Gott durch sie seinem Plan eine starke Beschleunigung erteilt, denn die außergewöhnlichen Werkzeuge erfüllen sehr schnell die Befehle Gottes und stellen einen Schutz für das Volk dar. Sie stehen nämlich in der ersten Linie im Kampf gegen Luzifer und der Hölle.

Zusätzlich zur Zentralen Zelle, von der wir gesprochen haben, hat Gott in dieser Zeit zwei andere außergewöhnliche Werkzeuge vorgesehen: die Engel und die Gott treuen Schwestern und Brüder des Universums.

Wie ihr gesehen habt, ist der Text sehr gehaltvoll. Wir werden auf dieses Thema zurückkommen, im weiteren Verlauf insbesondere auf jede Gruppe der Zentralen Zelle. Das Buch greift die außergewöhnlichen und erhabenen Werkzeuge noch einmal auf und fährt fort von der Kirche der Erde zu sprechen, um sie noch einmal aufzurufen. Auch der Papst wird aufgerufen zu antworten.

Ich möchte gewisse Dinge vertiefen, die für euch wichtig sind. Was ist die Zentrale Zelle? Sie ist kein Luftschloss, sondern eine Realität und wir bezeugen diese Realität. Wir sprechen nicht von etwas, das vielleicht sein wird – es gibt sie schon! Und Gott hat den Schwerpunkt von der Erde auf das Universum verschoben, nicht, um jemanden zu verurteilen, sondern um mit seinem Plan, das ganze Universum in Christus zu vereinen, fortzufahren. Ich habe gesagt, dass wir nicht von etwas sprechen, das möglicherweise sein wird: zwei Drittel des Universums sind schon in Christus vereint, auch wenn das mittlere Universum nicht auf dem gleichen Niveau ist, auf dem sich unsere treuen Schwestern und Brüder befinden, aber sie gehen schnell voran, fügen sich in die Gesetze des reinen Geistes ein und unterwerfen sich ihnen, aber wohin gehen sie? Dorthin, wohin Jesus den Christen den Weg gezeigt hat. Er hat vom Reich Gottes gesprochen, von seiner zweiten Wiederkehr, von der neuen Schöpfung. Er hat von der Auferstehung unseres Körpers gesprochen, die der Gipfel unseres Wohls ist, selig und glücklich zu sein. Das Zentrum der Aufmerksamkeit liegt jetzt im Universum. An die Zentrale Zelle, die Engel und die treuen Menschen wird das ganze Volk Gottes im Universum angeschlossen. Es wäre Aufgabe der Kirche der Erde gewesen, an der Spitze zu stehen mit ihrem Zeugnis über Jesus Christus, den Retter der Welt, und auch die Evangelisierung des unteren Universums wäre Aufgabe der Kirche der Erde gewesen, aber bis jetzt ist nichts geschehen. Gott hat also die Zeit für reif erachtet und Er kann die Zeiten nicht noch mehr verlängern und abwarten.

Ich habe gesagt, dass diese Zentrale Zelle kein Luftschloss ist. Ich werde euch etwas Konkretes sagen: ihr wisst, dass der heilige Papst Johannes Paul II einem Attentat zum Opfer gefallen ist mit der Absicht, ihn zu beseitigen, da er entschlossen war, die Existenz der Menschen im Universum sowie auf authentische Weise auch das dritte Geheimnis von Fatima zu offenbaren. Es wurde ihm unmöglich gemacht durch jene, die sich in die Römische Kurie eingeschleust haben, Feinde Christi und Feinde der Kirche. Ist er gescheitert? Er ist nicht gescheitert. Er ist der einzige Papst, der in der Zentralen Zelle ist. Lucia, Seherin und Zeugin von Fatima, hat viel gelitten und auch sie befindet sich in der Zentralen Zelle. Auch die Heilige Faustyna ist in der Zentralen Zelle. Viele Heilige der jüngeren Vergangenheit der Kirche, die ihr anruft und die für euch eine Inspiration, eine Hilfe waren, befinden sich in der Zentralen Zelle und das Buch sagt: „Gott hat große Heilige ausgewählt, die in der Zentralen Zelle die Kirche der Erde, ihre Heiligkeit und ihre Sendung vertreten.“ Es wird also alles ans Licht der Wahrheit gebracht werden. Die Größe Gottes, die Gnaden, die Er im Laufe der Geschichte geschenkt hat, werden in jenen Früchte hervorbringen, die sich dazu entscheiden Christus ganz und gar nachzufolgen, und all das Böse wird in dieser Zeit enthüllt werden müssen.

Die Zentrale Zelle ist kein Luftschloss: „Gott bat einige verstorbene Heilige der Erde an der Gruppe, die Er zu bilden beabsichtigte, teilzunehmen und jene akzeptierten. Dies ist möglich, da der Geist der Heiligen unsterblich ist und in der geistigen Dimension unabhängig vom Körper handelt. Außerdem ist die Gemeinschaft zwischen Lebenden und Verstorbenen eine Realität, die der Heilige Geist ermöglicht und derer Er sich in seinen Plänen bedient. In der Zentralen Zelle ist die Gemeinschaft zwischen Lebenden und Verstorbenen vollkommen wirksam.“ In der Zentralen Zelle hat das kosmische Pfingsten bereits begonnen, daher muss sich das ganze Volk Gottes diesem wirksamen Zentrum anschließen, nicht um Ehrungen zu erhalten, sondern als Dienst am Volk. Gott musste diesen Schwerpunkt aufgrund der Schwachheit und der Schwierigkeiten der Erde in das Universum verschieben und, wie wir erwähnt haben, aufgrund der fehlenden Antwort der Amtskirche fehlte auch jenes Werkzeug, das den Völkern der Erde und über die Grenzen der Erde hinaus ins Universum hätte Licht bringen sollen. Es ist also sehr wichtig, dass das neue Volk erwacht und sich auf diesen Schwerpunkt ausrichtet. Wie? Indem es sich schlicht mit einem lebendigen Glauben, einer lebendigen Hoffnung und Liebe mit dem lebendigen Christus vereint, aufrichtig für den Heiligen Geist offen ist und die Heiligen anruft, insbesondere die Allerheiligste Jungfrau Maria, – wir werden in einer Folge auf besondere Weise von Ihr und dem Heiligen Josef sprechen – mit dem aufrichtigen Wunsch, völlig Christus anzugehören unabhängig davon, wer teilnimmt und wer nicht. Wenn bestimmte Werkzeuge in der Kirche nicht funktionieren, dann schenkt Gott andere Werkzeuge, die funktionieren, damit wir beginnen uns im Geist mit jener Kirche zu vereinen, die vom Himmel herabkommt. Es ist kein neues Christentum, sondern ein wahres Christentum, das die Hoffnungen seines Volkes verwirklicht und seine Verwirklichung in der neuen Schöpfung findet. Jesus verkündet zu Beginn des Evangeliums nach Markus und auch in der ersten Predigt das Reich Gottes: «Das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um!»[2] Das ist der Samen, der in uns ausgesät wurde, aber warum schläft dieser Samen? Warum hat er nicht die Macht der Auferstehung Christi? Weil die Antwort der Christen fehlt, daher sind jene Werkzeuge, die gewöhnliche Werkzeuge waren wie die Engel und die Menschen, außergewöhnliche Werkzeuge geworden gemeinsam mit den sieben großen Erzengel und dennoch wurde die Kirche der Erde auch hier nicht vernachlässigt trotz jener, die als Vertreter der Planeten gewählt wurden: zwei Drittel der Zentralen Zelle stammen von der Erde ungeachtet der geringen Anzahl an Lebenden, die nur zu sechst sind. Die Kirche ist im Schwerpunkt, sie ist wirksam, sie ist in den Heiligen und wie wir im Folgenden hören werden, wurden alle Heiligen, alle Seelen des Fegefeuers, alle Werkzeuge, die über der Großen Barriere sind, gestärkt und diese Gnaden werden immer stärker werden und wir sind dazu aufgerufen, daran teilzunehmen.

Ich gebe euch einen Rat: versucht, euch jeden Tag mit uns mit einer der Gruppen der Zentralen Zelle zu vereinen beginnend mit Sonntag, der dem Heiligen Erzengel Michael gewidmet ist, dann Gabriel, Raffael, Uriel, Jehudiel, Sealtiel und Barachiel am Samstag. Es lohnt sich, den Heiligen Michael anzurufen, vor dem die ganze Hölle erzittert, es lohnt sich, sich mit der Gruppe des Heiligen Uriel zu vereinen, der Gruppe der Medizin und es lohnt sich, sich mit dem Heiligen Raffael, dem Priester des neuen Priestertums zu vereinen. Es lohnt sich, sich mit dem Heiligen Gabriel zu vereinen, der euch dabei hilft, den Willen Gottes zu erkennen und euch zu erheben. So wird euch jeder Erzengel, jede Gruppe durch die Woche begleiten. Versucht, die Macht der Heiligen zu spüren, die in diesen Gruppen sind, die Macht der Erzengel, der Engel, der treuen Schwestern und Brüder, die sich mit dieser Zentralen Zelle vereinen. Die Gefahr der Erde, der Kirche auf der Erde und der Menschheit ist, dass sie geozentrisch bleibt und die Kirche, die Christen auf der Erde laufen Gefahr, von der Krise der Menschheit erdrückt zu werden, die eine Krise des Geistes der Produktivität ist, aber keine Krise des Geistes der Schöpfung Gottes. Der schöpferische Geist führt auf vollkommene Weise zur neuen Schöpfung hin. Der, der sich also mit dem schöpferischen Geist, dem Geist Gottes vereint, der wird hin zur Erfüllung aller Verheißungen Gottes geführt werden, hin zur Erfüllung aller erhabenen, edlen Wünsche in uns.

Wir haben gesagt, dass mit der Zentralen Zelle noch zwei weitere, jetzt außergewöhnliche Werkzeuge wirken, von denen wir noch in diesen Tagen sprechen werden. Gott geht weiter, Er bleibt nicht stehen. Ich sage euch, so wie der Heilige Michael am Anfang der Schlacht zu Luzifer und zu allen rebellischen Engeln sagte: „Wer ist wie Gott?“, so wird seine Stimme in diesen Zeiten überall zu hören sein und alle Feinde Jesu Christi werden sich vor Ihm beugen. Aufrecht wird nur das bleiben, was in Gott ist. Das wird die neue Schöpfung sein.

Ich segne euch also, damit der Heilige Geist auf euch herabkomme. Er bestätige in euch eure Wünsche, die aufrichtig sind in Gott, Er schenke euch die Gnade, in diesen Zeiten eine Antwort geben zu können, eine einfache Antwort, aber im Gleichklang mit dem Evangelium, in Übereinstimmung mit Jesus Christus. Gott schenke euch die Gnade mit den Werkzeugen vereint zu sein, die euch die Kraft Gottes übermitteln, die von der Kirche des Himmels herabkommt, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

[1] Vgl. die Botschaft Jesu vom 5. September 2011 mit dem Titel: „Die Werkzeuge Gottes in dieser Zeit“, die auf http://unterwegszurneuenschoepfung.org veröffentlicht wurde.

[2] Mk 1,15

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s