Jesus Christus ist der Herr

(aus dem Buch „Über die Große Barriere hinaus“ – Stefania Caterina, Verlag Luci dell’Esodo, S. 28)

Unzählige Male wurde mir wiederholt, dass Jesus Christus der Herr des Universums ist. Ihm muss alles unterworfen werden, damit Er sein Reich errichten und es dem Vater am Ende der Zeiten übergeben kann. Alle Erklärungen die ich erhalten habe, stellen die Person Jesu Christi als Lamm und Hohepriester, als obersten Hirten in den Mittelpunkt. Er wird die ganze Menschheit des Universums in der Kraft des Heiligen Geistes zu Gott Vater führen.

Stefania Caterina

So spricht der Heilige Geist über das Priestertum Christi:

„Das Priestertum Christi ist königlich und universal. Es ist königlich, weil Jesus Christus der König des Universums ist, der König der Könige. Warum ist Er der König des Universums? Er ist Derjenige, der über das Universum regiert, weil Er das Wort Gottes ist. Durch Ihn existiert das Universum, denn durch Ihn wurde alles geschaffen und erlöst. Mit seinem Opfer hat Christus alles an sich gezogen, so wie Er es selbst gesagt hat.[1] Dies macht ihn zum König. Seine königliche Herrschaft erstreckt sich nicht nur auf die Erde, sondern auf das ganze Universum. Sein Königreich besteht auf ewig. Bis jetzt ist sein Reich nur ein Same. Es wird konkrete Wirklichkeit werden am Ende der Zeiten, wenn Ihm alles unterworfen wird und Er das Reich dem Vater übergeben wird. Christus ist König, weil Er in sich alles vereint, um es zum Vater zu führen.“

(Heiliger Geist, 26.10.2002)

[1] Vgl. Joh 12,32