Archiv der Kategorie: Artikelverzeichnis

Ich habe euch alles gesagt

14. August 2021 – Vigilfeier zum Hochfest der Aufnahme der Seligen Jungfrau Maria in den Himmel

 

Botschaft der Allerheiligsten Jungfrau Maria

Ich habe euch alles gesagt

 

Ich habe euch alles gesagt. Jetzt bleibt mir nichts anderes mehr als euch zu versichern, dass ich immer bei euch sein werde, auf jedem Weg, der euch zu Gott führt. Ich werde für euch beten und mich für euch auf dem Altar des Himmels aufopfern in der ewigen Liturgie der Kirche des ganzen Universums. Danke für alle Schritte, die ihr mit mir gemacht habt und für eure Treue zu Gott und zu mir. Ich bin eure Mutter, Königin und Miterlöserin. Für euch, die ihr mich liebt, werde ich euer Polarstern sein: Im Meer des Lebens werde ich euch immer den sichersten Weg zu Jesus zeigen.

„Geliebte Kinder,

ich wende mich an die Menschheit und die Christen der Erde, insbesondere an jene, die der „Kirche Jesu Christi des Universums“ angehören.

Nach dem Weg, den ich in diesen Jahren mit euch gegangen bin, endet hier mein langes Gespräch mit euch. Der Allmächtige Herr hat bestimmt, dass die Zeit, in der ich der Menschheit der Erde öffentlich erscheine, zu Ende ist. Ich ziehe mich in die Dimension zurück, die mir eigen ist, in die Allerheiligste Dreifaltigkeit, von wo aus ich dennoch fortfahren werde, euch zu helfen und euch zu begleiten. Ich habe euch alles gesagt weiterlesen

„Vorbereitet auf die Ereignisse“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. August 2021

Liebe Schwestern und Brüder, wie ihr wisst, gab es in letzter Zeit keine Botschaften und wenige Predigten. In der Zeit, die vor uns liegt, wird es noch weniger geben. Der Herr hat mich dazu verpflichtet, euch einige Dinge zu sagen, damit ihr nicht überrascht seid.

Heute hat der Vater mit seiner ganzen Zärtlichkeit, mit seiner ganzen Liebe gesprochen, aber die Schritte, die vor uns liegen, sind sehr ernst. Wie die Muttergottes mehrfach gesagt hat: „Es wird eine glorreiche Zeit für die Kinder Gottes, aber eine furchtbare Zeit für jene sein, die Gott nicht angehören.“ Worum handelt es sich? Es handelt sich darum, eine völlig geänderte Sicht auf unsere Beziehung mit Gott zu haben. Jesus muss der Mittelpunkt unserer Aufmerksamkeit werden und nur jene Menschen, die Ihm mit besonderer Wachsamkeit folgen und Ihm treu sind, werden seine zwischenzeitliche Gegenwart begreifen können. Jene, die Satan angehören, sind bereits gerichtet und folgen ihrem Schicksal und ihren Entscheidungen, aber jener Großteil der Menschen, der sich weder für das eine noch für das andere entscheidet, wird sehr, sehr harte und leidvolle Zeiten erleben. „Vorbereitet auf die Ereignisse“ weiterlesen

Gedanken – „An der Gegenwart des Lebendigen Christus teilnehmen“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

26.Juli 2021

Liebe Schwestern und Brüder, ich freue mich sehr, den fünfzigsten Jahrestag meines Priestertums in dieser Zeit der zwischenzeitlichen Gegenwart Jesu zu feiern, die wir hier auf besondere Weise miterleben. Ich denke, dass ihr sie alle, die ihr hier seid, miterlebt und daher ist es nur recht, sich auszutauschen und gemeinsam daran teilzuhaben.

Viele fragen sich, was es bedeutet, an der Gegenwart des Herrn in dieser Zeit teilzuhaben. Die Antwort findet sich in der Bibel: vor dem lebendigen Herrn zu stehen und sich von seinem Leben miteinbeziehen zu lassen, um lebendig zu werden. Das ist also der Kern unserer Gedanken und Überlegungen, der uns in die Tiefen des Geheimnisses führt. Er führt uns in unsere Vergangenheit, in unsere Zukunft und in unser Heute. Das können wir sehr gut anhand der Lesungen erfahren, die für das Fest der Heiligen Joachim und Anna vorgesehen sind und die Vergangenheit erleuchten[1]. Das Evangelium erleuchtet die ewige Gegenwart[2], der Psalm erleuchtet uns darüber, dass sich die Verheißungen Gottes erfüllen[3] und alles, was aus Gott entspringt und in Gott sein und für Gott leben möchte, wird wiedergeboren. Die zwischenzeitliche Gegenwart Jesu Christi wird als Vorbereitung, als Auftakt zur letzten Etappe angekündigt: zu seinem glorreichen Offenbarwerden, wenn alle Kinder Gottes wie Er erstrahlen, umgewandelt und in die neue Schöpfung eingeführt werden müssen. Ich wiederhole daher, dass die Teilnahme an der zwischenzeitlichen Gegenwart Jesu Christi bedeutet, vor dem Lebendigen Gott zu stehen und sich miteinbeziehen und umwandeln zu lassen, um lebendig zu sein. Gedanken – „An der Gegenwart des Lebendigen Christus teilnehmen“ weiterlesen

Gedanken – „Bereit für die Schlacht“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. Mai 2021

Liebe Schwestern und Brüder, wir möchten mit euch diese Pfingstvigil verbringen. Die Liturgie bietet uns einen Rahmen für unsere Überlegungen: die erste Lesung spricht vom Turmbau zu Babel[1]. Man könnte die Bibel falsch verstehen, so, als würde Gott die Einheit des Volkes auflösen. Es ist ein primitiver Ausdruck, eine Wahrnehmung, die in allen Religionen zu finden ist, dass Gott für das Gute und das Böse verantwortlich ist, aber wir kennen Gott als den guten Vater, der uns liebt, der uns durch Jesus Christus offenbart wurde und der uns nur das Gute schenken möchte. Mit unermesslicher Großzügigkeit wartet Er auf den Weg der Menschheit, damit diese die Fülle erreicht, aber der Mensch kann nur dann zu Gott gelangen, wenn er sich aus freiem Willen für Gott und das Leben in Gott entscheidet. Das gilt auch für die gesamte Menschheit.

Wie können wir das Heil leben? Das Evangelium ist eindeutig. Bevor Jesus seine Passion beginnt, lädt Er uns ein, zu Ihm zu kommen: «Wer Durst hat, komme zu mir»[2], und aus seinem Inneren, aus seinem durchbohrten Herzen kam der Heilige Geist heraus; aus seinem Geist, den uns der Vater versprochen hat und der Ihn vollkommen mit dem Vater vereint, wurde uns durch das Opfer Jesu der Heilige Geist geschenkt. Gedanken – „Bereit für die Schlacht“ weiterlesen

Folgt den Spuren der Heiligen, in Gemeinschaft mit ihnen – Ihr lebt bereits im kosmischen Pfingsten

29. Juni 2021 – Hochfest der Heiligen Aposteln Petrus und Paulus

 

Botschaft des Heiligen Apostels Petrus

Folgt den Spuren der Heiligen, in Gemeinschaft mit ihnen

 

In dieser Zeit durchläuft die Kirche Jesu Christi des Universums eine Phase großer Dynamik, da uns das ZWISCHENZEITLICHE KOMMEN JESU auf die Erde in einen anspruchsvollen und dynamischen Weg einfügt. Auch wir Heilige, die wir uns bereits im Licht Gottes befinden, nehmen im Geist am Wirken Jesu auf der Erde teil und unterstützen das Volk, wie ich euch gerade erklärt habe, aber wir stehen auch Jesus zur Seite, um die Herzen der Menschen zu öffnen. Wir können nämlich den Herzen der Menschen helfen, sich für Gott zu öffnen und wie eine Blume zu erblühen.

„Geliebte Schwestern und Brüder,

ich grüße euch mit der Liebe Gottes und überbringe euch seinen Frieden. Gemeinsam mit meinem Bruder Paulus möchte ich euch alle umarmen und diesem Volk für den Weg danken, den es zurückgelegt hat, für die Prüfungen, die es überwunden und für die Treue, die es Gott gegenüber gezeigt hat. Folgt den Spuren der Heiligen, in Gemeinschaft mit ihnen – Ihr lebt bereits im kosmischen Pfingsten weiterlesen

Gedanken – „Am kosmischen Durchgang teilnehmen“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. Juni 2021

Liebe Schwestern und Brüder, ich wünsche euch ein schönes Hochfest der Apostel Petrus und Paulus. Mögen wir es alle, die wir uns um sie versammeln, mit der ganzen Kirche des Universums im Heiligtum des Himmels feiern.

Das Thema, das wir heute vertiefen möchten, lautet: „Am kosmischen Durchgang der Menschheit teilnehmen“. Jetzt, während des Sommers, ist alles in Bewegung: Urlaubsreisen an verschiedene Orte, Pilgerreisen, Überlegungen, wo man sich am besten ausruhen kann, usw. Unser Leben befindet sich in ständiger Bewegung. Wie wir sehen können, trifft das auch auf die Pflanzen und Tiere zu, die wachsen und reiche Frucht bringen. Aber in uns kann dieses In-Bewegung-Sein auch um uns selbst kreisen, um unsere Worte, unsere Gedanken, unsere Wünsche und das bringt keine Frucht hervor. Gedanken – „Am kosmischen Durchgang teilnehmen“ weiterlesen

Gedanken – „Der vierzigste Jahrestag der Erscheinungen der Königin des Friedens“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. Juni 2021

Geliebte Schwestern und Brüder, ich wünsche euch ein schönes Hochfest der Königin des Friedens. Möge es euch gelingen, die Gnaden dieses großen Tages zu erfassen. Die Muttergottes hat anlässlich der vierzig Jahre, seit denen Sie in Medjugorje erscheint, zu uns gesprochen.[1] Ihr werdet die Botschaft morgen erhalten, aber ich möchte euch einen Überblick geben, um euch das Lesen zu erleichtern.

Vor allem hat die Muttergottes hervorgehoben, dass die Entscheidungen in dieser Zeit endgültig sind. Das bedeutet, eine aufrichtige, korrekte innerliche Haltung vor Gott einzunehmen und an seinem Offenbarwerden, an seinem Heilswirken für die ganze Menschheit teilzunehmen. Ihr wisst, dass die Ärzte einen Schwur leisten müssen, korrekt, aufrichtig und uneigennützig zu handeln. Dasselbe gilt für Wissenschaftler, die die Wahrheit und keine Lügen oder Verwirrung verbreiten dürfen. Sie sind also dazu verpflichtet, eine korrekte, ehrliche, wahrheitsgetreue Haltung einzunehmen. Viele sagen, dass Gott ein Geheimnis sei und lassen Ihn beiseite, aber gerade weil Gott ein Geheimnis ist, müssten sie eine ehrliche, aufrichtige Haltung vor Gott einnehmen, denn Gott offenbart aus dem Geheimnis heraus das Geheimnis jenen, die guten Willens sind. Gedanken – „Der vierzigste Jahrestag der Erscheinungen der Königin des Friedens“ weiterlesen

Vierzig Jahre mit mir in der Wüste dieser Erde

24. Juni 2021 – Vorabend des Jahrestags der Erscheinungen der Königin des Friedens in Medjugorje

 

Botschaft der Allerheiligsten Jungfrau Maria

 

Vierzig Jahre mit mir in der Wüste dieser Erde

 

In diesem Jahr 2021, dem vierzigsten Jahr meiner Erscheinungen in Medjugorje, geht eine Zeit der Vorbereitung zu Ende und DIE MESSIANISCHE ZEIT BEGINNT. Eine Zeit der endgültigen Entscheidungen für jeden von euch und für die gesamte Menschheit des Universums; eine Zeit, in der Gott das zur Vollendung bringen möchte, was Er seit Ewigkeiten vorgesehen hat. Diese vierzig Jahre, in denen ihr die Wüste der Erde mit mir durchquert habt, haben in euch und in jenen, die Gott und mir gegenüber treu waren, eine außergewöhnliche Frucht hervorgebracht: DAS ZWISCHENZEITLICHE KOMMEN JESU, von dem ich bereits zu euch gesprochen habe.

„Geliebte Kinder,

vierzig Jahre sind vergangen seit dem Beginn meiner Erscheinungen in Medjugorje. Wir, ihr und ich, waren vierzig Jahre lang gemeinsam in der Wüste dieser Erde unterwegs und dafür danke ich euch. Vierzig Jahre mit mir in der Wüste dieser Erde weiterlesen

Gedanken – „40 Jahre Erscheinungen in Medjugorje“

von Pater Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. Juni 2021

Geliebte Schwestern und Brüder, wir befinden uns in der Novene, die uns auf den 40. Jahrestag der Erscheinungen der Muttergottes, Königin des Friedens in Medjugorje vorbereitet. Es ist jetzt wichtig, dass wir uns bewusst werden, was in dieser Zeit geschehen ist und was uns erwartet, insbesondere welche Haltung wir einnehmen müssen, um die Gnaden dieser Zeit mit voller Verantwortung wahrzunehmen.

Für die Vigilfeier zum 12. Sonntag im Jahreskreis haben wir den Abschnitt des Evangeliums nach Johannes, Kapitel 2, Vers 1 bis 12 ausgesucht. Wir befinden uns in Kana in Galiläa, es findet eine Hochzeit statt und die Mutter des Herrn hat bemerkt, dass Wein fehlt. «Sie haben keinen Wein mehr», sagt Sie zu Jesus und Jesus antwortet: «Was willst du von mir, Frau? Meine Stunde ist noch nicht gekommen», und die Mutter sagt zu den Dienern: «Was er euch sagt, das tut!» Es gibt verschiedene Auslegungen dieser Worte Jesu, sogar, dass Er über die Mutter verärgert war, aber in Wahrheit hat die Mutter des Herrn den Auftakt zur messianischen Zeit, zum öffentlichen Leben des Herrn gegeben. Gedanken – „40 Jahre Erscheinungen in Medjugorje“ weiterlesen

Dörfer des Geistes

5. Juni 2021 – Vorabend zum Hochfest des Allerheiligsten Leibes und Blutes Christi – Fronleichnam[1]

 Botschaft Gott Vaters

 Dörfer des Geistes

 

Die Gemeinschaft unter den Mitgliedern meiner einzigen und wahren Kirche des ganzen Universums ist dazu bestimmt, zu wachsen und immer sichtbarer zu werden. Ihr seid aufgerufen, euch in Gemeinschaft mit all euren Schwestern und Brüdern zu fühlen. Wenn ihr einander sucht und begegnet – körperlich, im Geist oder mithilfe der Werkzeuge, die euch die heutige Technologie anbietet – bildet sich zwischen euch eine geistige Dimension, die ich als „Dörfer des Geistes“ bezeichne, einen Ort der geistigen Begegnung, wo die dreifaltige Liebe zirkuliert, die euch miteinander verbindet. Es ist keine Fantasievorstellung, da die Wirklichkeiten des Geistes keine virtuellen Vorstellungen sind, sondern konkrete Wirklichkeiten, die genauso konkrete Früchte tragen für jene, die daran glauben.

„Geliebte Kinder,

ich komme zu euch am Vorabend dieses großen Hochfestes, an dem ihr den Leib und das Blut meines Sohnes Jesus Christus verehrt. Ihr seid euch noch nicht völlig der Bedeutung der Eucharistie, der lebendigen Gegenwart Jesu unter euch bewusst. Sie ist ein Schatz, der euch anvertraut wurde und meiner Liebe für euch, dem Opfer meines Sohnes und dem Wirken des Heiligen Geistes entspringt. Ohne die eucharistische Gegenwart Jesu hätte die Erde dem ständigen und niederträchtigen Wirken Luzifers und seiner Anhänger nicht widerstehen können, die seit jeher auf der Erde wirken. Dörfer des Geistes weiterlesen