Der Herr wird mit all seinen Heiligen kommen

31. Oktober 2020 – Vorabend zum Hochfest Allerheiligen

Botschaft des Heiligen Erzengels Michael

Der Herr wird mit all seinen Heiligen kommen

„Geliebte Schwestern und Brüder der „Kirche Jesu Christi des Universums“, der Friede sei mit euch!

Der Herr, Gott, der Allmächtige sendet mich zu euch in dieser für euch delikaten und entscheidenden Phase.

Die Exkommunikation, die Pater Tomislav getroffen hat[1], trifft unweigerlich auch euch alle. Der Herr Jesus, einziges Oberhaupt der Kirche, hat das von der Katholischen Kirche euch gegenüber gefällte Urteil als oberflächlich, vorschnell und bar jeder Barmherzigkeit erachtet; im Wesentlichen ein UNGERECHTES URTEIL. Als solches hat es keinerlei Wert in den Augen Gottes. Das, was Gott nämlich für ungerecht erachtet hat, kann vor Ihm nicht bestehen, der Der Gerechte schlechthin ist. Die menschliche Ungerechtigkeit kann Der Gerechtigkeit gegenüber nicht standhalten.

Die Katholische Kirche hat, durch die Hierarchie, die sie vertritt, diese Offenbarungen als im Kontrast mit der christlichen Doktrin erachtet und als Motiv des Anstoßes für die Gläubigen. Durch diese Handlung hat sie sich vom Weg dieses Volkes und der Kirche des ganzen Universums getrennt. Die Auswirkungen dieser Entscheidung werden gravierend und unausweichlich sein.

Die „Kirche Jesu Christi des Universums“ wird ihren Weg im ganzen Universum fortsetzen. Sie wird wachsen und sich immer mehr vor den Augen der ganzen Menschheit offenbaren. Insbesondere auf der Erde wird sie sich jenen zeigen, die guten Willens sind. Viele Katholiken fühlen sich vom hierarchischen System unterdrückt; darüber hinaus verstehen sie die Richtung nicht mehr, die dieses Pontifikat der Katholischen Kirche einprägt. In den anderen christlichen Konfessionen, die aufgesplittert und gegeneinander im Widerspruch stehen, ist die Situation nicht besser. Darüber hinaus unterdrücken viele Systeme eure Menschheit: politische, wirtschaftliche und religiöse Systeme, die die Kleinen unterdrücken und die Mächtigen beweihräuchern. Sie stiften Verwirrung und Orientierungslosigkeit und öffnen so dem Dämon und seinen Anhängern den Weg. Der Hass und die Perversion Luzifers herrschen auf der Erde.

Die Menschen, die angesichts der beträchlichen Verwirrung verstört sind, werden die Augen auf diese Kirche richten, um in ihr Unterstützung, Unterweisung und Schutz zu finden in den finsteren Tagen, die die Erde erwarten. Luzifer ist dabei, den letzten Angriff gegen Gott und die Kinder Gottes zu starten in der Illusion, seine Schlacht zu gewinnen und das Universum zu erobern. Er hat sein auf den Gott gegenüber rebellischen Planeten verstreutes Heer auf der Erde zusammengetrommelt, weil der Herr gerade auf der Erde glorreich zurückkehren wird, und hier wird sich die letzte und abschließende Auseinandersetzung zwischen Licht und Finsternis ereignen.

Auch Gott ist dabei, sein Heer vorzubereiten: die im ganzen Universum gegenwärtige Kirche wird mit Macht vom Himmel herabkommen und sich mit der Kirche der Erde vereinen, um gemeinsam die letzte Schlacht in Angriff zu nehmen. Die Heiligkeit Gottes wird sich durch seine wahre Kirche offenbaren. Es wird vorläufig ein Herabkommen im Heiligen Geist sein, für die Augen nicht sichtbar, aber äußerst machtvoll. Es wird das kosmische Pfingsten sein, der Auftakt zum glorreichen Kommen Christi. Auf diese Weise wird sich das Reich Gottes fest unter euch verankern und ihr alle werdet im Leben der Heiligkeit gestärkt und erhoben werden.

Dann, am Tag der glorreichen Wiederkehr Christi auf die Erde, wird sich die Kirche des ganzen Universums offen zeigen und für alle sichtbar sein. Verherrlicht und ohne Makel wird sie dem Volk der Finsternis entgegentreten. Alles wird sich in seinem wahren Licht offenbaren. Niemand wird sich verstecken können. Die menschlichen Systeme und Strukturen, die Ideologien und falschen Götzen werden nichts nützen. Der Herr wird mit seinen Heiligen aller Zeiten und aller Planeten kommen, begleitet von den Engelsscharen, um sein Volk zu befreien und Luzifer und seine Anhänger in die ewige Finsternis zu werfen. Seine Wiederkehr wird das Universum erbeben lassen.

Bis dahin wird die Kirche des ganzen Universums nur zum Teil sichtbar sein: aus Gerechtigkeit werden sie die Reinen im Herzen und die Armen im Geist sehen. Gott wird sie rufen, versammeln und auf seine wahre Kirche ausrichten. Die anderen Organisationen, die sich als „Kirche“ bezeichnen, es aber in den Augen Gottes nicht sind, werden verlassen übrigbleiben.
Kein arroganter Heuchler wird die Pforten der Kirche Jesu Christi des Universums überschreiten. Das Wirken Gottes, vereint mit jenem seiner Kirche, wird die Heere Luzifers zunehmend schwächen: die korrupten Mächtigen, die Anmaßenden, die Götzendiener, die Gewalttätigen und jene, die aus dem Egoismus ihren eigenen Gott gemacht haben, werden beiseite gelassen werden.

Der Herr hat mich dazu berufen, der Vorläufer seines glorreichen Kommens zu sein. Mir obliegt die Verantwortung, sein Volk aus dem ganzen Universum zu versammeln und es vor dem Bösen zu beschützen. Ich werde dies mit der Macht tun, die Gott mir gewährt hat. Ich bin sein Diener, der nur seine Pflicht vor Gott und der Menschheit erfüllen möchte. Kein Mensch könnte die Last dieser Verantwortung verkraften, da die Schlacht zwischen Gut und Böse kosmische Proportionen annehmen wird. Meine Engelsscharen sind bereit und werden an der Seite des Volkes Gottes sein.

Morgen werdet ihr das Hochfest aller Heiligen feiern. Ich lade euch ein, in dieser Zeit in eine lebendige Beziehung mit ihnen einzutreten. Auf diese Weise wird ihre Gegenwart an eurer Seite, insbesondere während den Eucharistiefeiern, immer lebendiger und spürbarer werden. Ich beziehe mich nicht nur auf die Heiligen des Paradieses, sondern auf all jene, die für Christus und in Christus auf allen bewohnten Planeten leben. Gemeinsam bildet ihr einen einzigen Leib, denn nur einer ist der Geist, der euch eint.

Der Herr erwartet sich von seiner Kirche des ganzen Universums einen immer größeren Einsatz in der Schlacht gegen den Dämon und seine Scharen. Ich lade euch ein, euer Werk der Evangelisierung der Erde zu verstärken, indem ihr die spirituellen Mittel verwendet, die euch in diesen Jahren gezeigt wurden:

  • die Taufe mit dem Heiligen Geist und mit Feuer;
  • das Opfer und das Gebet für die Leidenden, die Letzten und die Vergessenen, die Sterbenden und die Verstorbenen. Opfert Gott Vater durch Jesus Christus im Heiligen Geist die Leiden der Kinder Gottes und die Opfer des Bösen auf, insbesondere die Opfer der Pandemie, die die Erde plagt. Ich bitte die Priester dieser Kirche, jenen im Geist die Absolution zu erteilen, die im Sterben liegen und jenen, die bereuen; der Heilige Geist wird dafür sorgen, die Frucht eures Wirkens zu den Empfängern zu bringen. Gott wird es euch vergelten;
  • die Vergebung und das Gebet für alle, Freunde und Feinde, gemäß der Lehre unseres Herrn und Meisters Jesus Christus;
  • das unablässige Gebet für die Regierenden der Erde, die guten Willens sind und für die Völker wirklich das Beste wollen;
  • die Gemeinschaft mit den außergewöhnlichen Werkzeugen und mit der ganzen Kirche des Universums. Dort, wo ihr nicht hinkommt, kommen andere hin dank der universalen Gemeinschaft;
  • der Wunsch, die Allerheiligste Dreifaltigkeit zu lieben und Ihr zu dienen und die entschiedene Ablehnung, dem Bösen anzugehören.

Die Punkte, die ich euch aufgezeigt habe, dienen nicht nur dazu, die Erde zu evangelisieren, sondern werden auch ein wahrer Exorzismus sein. Der mächtigste Exorzismus ist nämlich der, der von der Heiligkeit und dem Wirken des Volkes Gottes bewirkt wird, der das Böse von den Menschen und der Welt vertreibt. Auch dabei wird euch die Gemeinschaft mit der Kirche des ganzen Universums helfen.

Tut all das durch das Unbefleckte Herz Mariens, der Mutter der Kirche, Königin und Miterlöserin der Menschheit des ganzen Universums. Haltet euch fest an Sie und bittet Sie, all eure guten Werke Gott darzubringen. So wird euch nichts Schaden zufügen können.

Die Zeit ist gekommen, dass diese Kirche der Erde ihre Mission in vollem Ausmaß beginnt, endlich frei von menschlichen und hierarchischen Bindungen. Gott wird euch direkt und durch seine Werkzeuge unterweisen. Ihr werdet in jeder Aufgabe, die Gott euch anvertrauen wird, Schritt für Schritt geführt werden.

Auch wenn ihr mit Härte verurteilt wurdet, verurteilt niemanden. Keine böses Wort, kein Urteil, keine Verbitterung. Macht alles aus Liebe zu Gott und seinem Volk, mit Demut und Geduld.
Antwortet dem Bösen mit dem Guten und der Milde. Seid bereit, jene anzunehmen, die zu euch kommen, ohne über sie zu urteilen noch sie zu verurteilen, denn viele reumütige Sünder werden Barmherzigkeit suchen. Diese Kirche exkommuniziert niemanden außer das Böse, das keinen Platz unter euch finden darf.
Liebt einander mit der Liebe Christi. Liebt jene, die Liebe benötigen. Denkt immer an das Blut, das der Herr für euch und für alle vergossen hat.

Ich bin euch wie immer nahe und beschütze euch. Fürchtet euch nicht vor dem Feind. Alles, was ihr benötigt, wird euch zur rechten Zeit und auf die rechte Weise gegeben werden. Zweifelt niemals an der Vorsehung, die immer Liebe ist.

Ich segne euch, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“


[1] Am 15. Juli 2020 hat die Katholische Kirche Pater Tomislav Vlašić die Strafe der Exkommunikation angedroht. Auf dieser Webseite könnt ihr das Dokument mit dem Titel: „Mein priesterlicher Dienst“ finden, in dem Pater Tomislav seinen Standpunkt erklärt hat.