Das dreifaltige Wirken in der „Kirche Jesu Christi des Universums“ – Kapitel 2

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

Kapitel 2

Das neue Volk wird zur Kirche

  1. Die grundlegenden Schritte

Im vorherigen Kapitel haben wir in groben Zügen die Ereignisse aufgezeigt, die der Heilsgeschichte im ganzen Universum eine Wende gegeben haben. Wir haben auch gesehen, wie der große Plan Gottes, die ganze Schöpfung in Christus zu vereinen, in seine letzte Phase eingetreten ist.

Bislang wurde die Evangelisierung des Universums von den Gott treuen Menschheiten zu Ende gebracht. Die Verkündigung des Heils, das Jesus Christus erwirkt hat, hat auf diese Weise alle bewohnten Planeten erreicht, die diesbezüglich noch im Dunkeln waren. Auch die Evangelisierung der Erde hat begonnen und ist noch immer im Gange.

Auf der Erde hat ein Teil der Christen diese Programme angenommen und sich mit den anderen Schwestern und Brüdern des Universums vereint. Auf diese Weise hat sich auch auf unserem Planeten die Kirche Jesu Christi des Universums gebildet, deren offizielle Existenz wir am 20. Mai 2018 verkündet haben. Wir erinnern die Leser daran, dass wir uns im Rahmen unserer Gedanken mit dem Begriff Kirche ausschließlich auf die „Kirche Jesu Christi des Universums“ beziehen.

Die Kirche ist Werk Gottes und dehnt sich auf das ganze Universum aus, wie uns gesagt wurde:

„Die Kirche ist Werk Gottes, von Gott gegründet, der alle Kinder Gottes angehören, die Ihn lieben und Ihm dienen. Überall im Universum, wo es Gott treue Menschen gibt, sind sie Kirche Gottes, denn sie wurden alle erschaffen, erlöst und geheiligt von Gott Vater durch den Sohn Jesus Christus in der Macht des Heiligen Geistes. Ob ein Mensch der Kirche Gottes angehört oder nicht entscheiden nicht die Menschen, sondern Gott, der die Herzen erforscht, die Gedanken und Wege jedes Menschen kennt und mit Gerechtigkeit und Barmherzigkeit urteilt. Der Kirche anzugehören oder von ihr ausgeschlossen zu sein hängt davon ab, ob man das Leben Gottes annimmt oder nicht, ob man sich als Teil der universalen Gemeinschaft fühlt, zusammen mit dem ganzen Volk Gottes im ganzen Universum, oder eben nicht. Der Mensch steht in dem Augenblick außerhalb der Kirche, wenn er es ablehnt, Gott anzugehören, sich Ihm hinzugeben, die Schwester, den Bruder im Namen Gottes anzunehmen, und wenn er gemäß den Gesetzen des Egoismus, der Verdorbenheit und des Todes lebt.

Gebt acht, Christen der Erde, wenn ihr glaubt, Teil der Kirche zu sein und euch dann wie Heiden benehmt!“[1]

Diese Vertretung der Kirche ist im machtvollen Wirken Gottes in diesen Zeiten enthalten und in den Programmen, die uns angegeben wurden und dabei sind sich zu verwirklichen und sich verwirklichen werden.

Zur Verkündigung der Kirche auf der Erde sind wir nicht von einem Tag auf den nächsten gelangt, sondern nach Jahren des Wegs, während dessen wir Zeugen der Antwort und des spirituellen Wachstums des Volkes geworden sind, dem wir angehören. Ein neues Volk, wie es mehrfach von Gott und seinen Werkzeugen bezeichnet wurde. Neu im Geist, Jesus durch das Unbefleckte Herz Mariens aufgeopfert, achtsam der göttlichen Führung gegenüber, die niemals gefehlt hat. Seine Spiritualität stützt sich auf drei Säulen: 1) das Opfer des Lebens an Gott durch das Unbefleckte Herz Mariens; 2) die Unbeflecktheit oder Integrität des Lebens; 3) die universale Gemeinschaft, das heißt mit der ganzen Kirche, die im Universum gegenwärtig ist.

Seit der Verkündigung 2018, von der wir gesprochen haben, bis heute, hat unser Volk allmählich das Bewusstsein entwickelt, Kirche zu sein und hat konkrete Schritte durchgeführt, um seine Identität immer mehr zu stärken. Auch die Offenbarungen, die wir in den letzten Jahren vom Herrn und seinen Werkzeugen erhalten haben, insbesondere von der Allerheiligsten Jungfrau Maria, haben sich immer mehr auf die Zugehörigkeit unseres Volkes an der Kirche des ganzen Universums konzentriert.

Die erste grundlegende Etappe in Richtung der Bildung der Kirche auf der Erde geht auf Pfingsten 2016 zurück. An diesem Hochfest hat sich der Heilige Geist mit eindeutigen Worten an unser versammeltes Volk gewandt, die unsere Zugehörigkeit zum Volk des ganzen Universums bekräftigten:

„Heute möchte ich aus euch ein neues Volk machen. […] Es ist ein feierlicher Tag, denn heute komme ich mit derselben Macht auf euch herab, mit der ich auf die erste Kirche herabkam. Ich komme auch auf jedes Kind Gottes im ganzen Universum herab, um aus jedem Kind Gottes einen lebendigen Tempel zu machen. Alle Kinder Gottes im Universum werden gemeinsam das neue Volk bilden.

[…] Ab heute gibt es ein einziges Volk Gottes im ganzen Universum. Ab heute seid ihr nicht mehr der kleine Rest der Menschheit der Erde, sondern das Volk des Universums, das auf der Erde lebt. Im Volk Gottes wird es Unterschiede in der Erfahrung, der Kultur und der Planeten geben, aber es wir nur einen einzigen Geist geben. Ich bin Der, der das Volk vereint, der die Kinder Gottes zusammenführt, um aus ihnen ein neues Volk zu machen.“[2]

Diesem sehr wichtigen Schritt folgten im selben Jahr 2016 weitere, ebenso wichtige Schritte, an die wir kurz erinnern möchten.

Vor allem hat der Herr diesem Volk der Erde vier Häuser anvertraut, die Er als Häuser-Heiligtümer bezeichnet hat. Sie befinden sich in Medjugorje (Bosnien-Herzegowina), in Ghedi (Italien), in Finale Ligure (Italien) und in der Tschechischen Republik. Es sind Orte des Gebets, der geschwisterlichen Treffen und Treffen der Unterweisung, wo Menschen die Programme der Kirche kennenlernen können und wo sie auf ihrem geistigen Weg begleitet werden.

In der Folge haben wir das Zeichen erhalten, das jene tragen, die der Kirche Jesu Christi des Universums angehören: ein Kreuz mit dem Unbefleckten Herzen Mariens in der Mitte. Ihr findet eine ausführliche Beschreibung davon auf dieser Webseite. Die Mutter Gottes sagt Folgendes darüber:

„Es ist das Zeichen all meiner Kinder, in deren Brust der Triumph meines Herzens erfolgt, denn mein Herz triumphiert in eurem Herzen. Und wenn ihr alle dieses Zeichen erhalten habt, wird sich die Zeit erfüllen und die Wiederkehr meines Sohnes nähern. All jene, die sich auf der Erde und im Universum bekehren und an diesem neuen Volk teilnehmen, erhalten dieses Zeichen. Sie werden mit meinem Herzen, dem Herzen der Mutter des Retters bezeichnet. Das ist der Triumph der Liebe Christi in jedem von euch.“[3]

Der Heilige Geist fügt hinzu:

„Ihr werdet das Zeichen erhalten, durch das ich in euch das dreifaltige Siegel einpräge. Es ist ein machtvolles Zeichen im ganzen Universum, gerade weil es die Macht der Allerheiligsten Dreifaltigkeit in sich trägt, eine Macht, die keine Kraft besiegen kann.“[4]

Wir möchten klarstellen, dass auch jene, die das Zeichen nicht materiell erhalten haben, weil es ihnen nicht möglich war, an unseren Treffen teilzunehmen, sich aber aufrichtig Jesus durch das Unbefleckte Herz Mariens hingegeben haben, in ihrem Herzen dasselbe Zeichen erhalten haben, das spirituell in ihnen wirkt. Auf diese Weise haben alle Christen des Universums dieses Zeichen erhalten, als Siegel der Allerheiligsten Dreifaltigkeit.

Von 2017 an und das ganze Jahr 2018 hindurch hat die Muttergottes durch die Botschaften vom 13. jeden Monats ausführlich zu uns über das Leben Gottes und seines Volkes im ganzen Universum gesprochen und sich dabei als Mutter der Menschheit vorgestellt. Alle Botschaften wurden in einem Buch mit dem Titel: „Das Leben ohne Gott ist kein Leben“ gesammelt.

Am 13. Oktober 2017, dem 100. Jahrestag der letzten Erscheinung in Fatima, wendet sich die Allerheiligste Jungfrau Maria noch einmal an dieses neue Volk und bezeichnet es als die kleine, große Kirche Gottes:

„Ihr seid die kleine, große Kirche Gottes auf der Erde. Ich möchte, dass ihr euch genau so fühlt. Habt keine Angst, euch als Kirche zu fühlen; die Kirche Christi, meines Sohnes, die im ganzen Universum existiert und pocht. […] Gott braucht seine Kirche, diese kleine, große Kirche, die die Kraft haben wird, sich dem Feind zu widersetzen. […] Diese Kirche wird die Kraft haben, ihr eigenständiges Leben zu leben, weitab von den Intrigen der Menschen und der Arroganz der Mächtigen.“[5]

Von da an ist das neue Volk aufgerufen, sich seines Kirche-Seins bewusst zu werden. Es wird fortwährend von Gott und seinen Werkzeugen eingeladen, die Programme anzunehmen und zu bezeugen, die uns offenbart wurden. Der Herr bittet diese kleine Kirche, sich wahrhaftig von den eigenen Ideen, der eigenen Logik und ihren Ambitionen zu lösen. Er bittet vor allem darum, dass die eucharistischen Feiern auf ein immer höheres Niveau gebracht werden, ähnlich dem der Liturgie des Himmels. Er lädt zu einem erhabenen Gebet ein, gemäß den Intentionen der Allerheiligsten Jungfrau Maria und nicht gemäß den menschlichen Absichten, wie edel sie auch sein mögen.

2018, mit dem Beginn der Evangelisierung der Erde, wird diese Kirche um die völlige Weihe an das Unbefleckte Herz Mariens gebeten, als Ausgangspunkt für die Evangelisierung. Der Triumph ihres Herzens ist nämlich das unumgängliche Vorspiel zum glorreichen Kommen Christi.

Auf diese Weise gelangen wir zum 20. Mai 2018. Das neue Volk ist inzwischen bereit, der Welt die Existenz und das Werk der Kirche Jesu Christi des Universums zu verkünden. Keine neue Kirche, sondern die einzige Kirche, die Christus gegründet hat: eine, apostolisch und unteilbar, im ganzen Universum gegenwärtig, wie die Muttergottes in der Botschaft vom 9. Dezember 2018 erklärt.

„Kinder, ihr sprecht nicht von einer anderen Kirche, ihr habt keine alternative Kirche gegründet. Die Kirche ist eine. Leider hat sich über die Jahrhunderte jemand in die wahre Kirche Christi eingeschlichen und das Volk Gottes in eine Ecke getrieben, er hat es im Schatten gelassen. Durch die Proklamation der Existenz dieser Kirche hat Gott sein Volk wieder in den Mittelpunkt gebracht. Jetzt wird das Volk Gottes das Nicht-Volk vertreiben, das heißt jene, die die Kirche Gottes für ihre Interessen und Ambitionen an sich gezogen haben, die nichts mit Jesus Christus zu tun haben.

Die Kirche ist immer eine gewesen, von meinem Sohn auf der Erde eingesetzt und auf den Aposteln, den Propheten, den Märtyrern und den Heiligen gegründet; nicht nur jene, die von der Kirche ausgerufen wurden, sondern auf den Scharen der unbekannten, kleinen, erdrückten Heiligen und auf seinem treuen Volk. Jetzt kommt die wahre Kirche Christi mit Kraft wieder hervor durch ein Volk, das das Evangelium, die Worte der Heiligen Schrift und die Lehre der wahren Kirche und der Heiligen leben und in die Praxis umsetzen möchte.“[6]

In der Botschaft vom 13. Dezember 2018 ist es noch einmal die Muttergottes, die von der Kirche Jesu Christi des ganzen Universums spricht und konkrete Schritte aufzeigt, um daran teilzunehmen:

„Ich habe euch von Gott und seinem Leben erzählt, das sich im ganzen Universum ausbreitet. Heute sage ich euch, dass die Kirche, die mein Sohn auf der Erde gegründet hat, nicht auf die Erde beschränkt geblieben ist, sondern im ganzen Universum gegenwärtig ist. Ihr habt im Universum verteilt Schwestern und Brüder, die wie ihr den Namen meines Sohnes anrufen und sich Christen nennen. Jesus hat sein Leben auch für sie hingegeben und sie als würdig erachtet, seinem Volk anzugehören. Die Tatsache, dass ihr sie nicht mit euren Augen sehen könnt bedeutet nicht, dass sie nicht existieren. Seid nicht wie viele Arrogante, die all das leugnen, was sie nicht verstehen. Die großen Geheimnisse Gottes versteht man in der Demut und im Gebet, wie es sich bei mir zugetragen hat.

Es wird der Tag kommen, an dem alle Kinder Gottes vereint in der neuen Schöpfung leben werden, die mein Sohn am Ende der Zeiten errichten wird. In diese werden jene nicht eintreten, die Luzifer dienen, den wahren Gott ablehnen und die Schwestern und Brüder nicht lieben. Auch jene werden nicht eintreten, die den Namen meines Sohnes verwendet haben, um sich selbst und dem eigenen Egoismus zu dienen. Heute ist die Menschheit des ganzen Universums noch unterwegs, um zu einem einzigen Ziel zusammenzustreben: in Jesus Christus vereint zu sein und ein einziges Volk zu bilden. Schon heute könnt ihr jedoch die lebendige Gegenwart der Kirche Jesu Christi des ganzen Universums erfahren, wenn ihr euer Herz für die Neuheit der Zeiten öffnet, die kommen werden. Betet zum Heiligen Geist, um das Licht zu haben und lehnt nicht alles ab wie launische Kinder.

Wollt auch ihr Teil der Kirche Jesu Christi des ganzen Universums sein? Wenn ihr das wollt, dann werdet ihr um drei Dinge gebeten: 1) das Leben vollkommen dem Dreifaltigen Gott durch mein Unbeflecktes Herz hinzugeben; 2) ein unversehrtes Leben im Respekt der göttlichen Gesetze zu leben, die euch durch meinen Sohn Jesus im Evangelium offenbart wurden; sie sind auch in euch eingeschrieben und der Heilige Geist erhält sie in eurem Geist lebendig; 3) an die Existenz der anderen Kinder Gottes im Universum zu glauben, die gemeinsam mit euch seine Kirche bilden, die eine ist und unteilbar; mit ihnen in der Gemeinschaft des Geistes und des Gebetes zu leben.

Die Kirche der Erde, wie ihr sie bis heute gesehen habt, geteilt, vom Geist der Welt belastet, von vielen Parasiten befallen, wird der wahren Kirche Jesu Christi, die im ganzen Universum pulsiert und lebendig ist, den Platz überlassen müssen. Seid deshalb nicht beunruhigt und empört, denn Gott muss sein Volk reinigen; das ist ein Akt der Gerechtigkeit und der Barmherzigkeit.“[7]

Unsere Mutter hat uns nie die Verantwortung und die Schwierigkeiten bezüglich unseres Wegs verheimlicht, aber Sie hat uns immer mit Hoffnung erfüllt und uns an die große Mission erinnert, die der Kirche Jesu Christi im ganzen Universum obliegt:

„Die Mission der Kirche ist jene, ständig Kinder Gottes zum Leben der Allerheiligsten Dreifaltigkeit hervorzubringen. Das macht sie unversehrt, frei, fähig, das Gute zu wählen und das Böse zurückzuweisen und jedem Kind Gottes zu begegnen, um ihm das Leben zu schenken.

Jetzt ist es Zeit, dass diese Kirche, vereint mit jener, die im Universum ist, mit ihrem Leben ihre Verkündigung bringt; mit der eigenen Doktrin, der eigenen Liturgie und den eigenen Sakramenten, mit allem, was sie in diesen Jahren erhalten hat. All das bildet ein wirklich großes Depot an Glaube, Hoffnung und Liebe.

Ich sage euch nicht, dass ihr keine Auseinandersetzungen haben werdet, denn der Hass Luzifers auf die Kirche Jesu Christi des Universums ist groß, aber die Liebe Gottes für euch ist größer. Auch meine Liebe für euch ist größer und ich bin euch dankbar für alles, was ihr in diesen Jahren getan habt.

Eure Häuser werden wirklich Heiligtümer sein. Sie werden die Menschheit guten Willens anziehen, die eine andere Kirche wird sehen können, sie wird sehen können, was sie noch nicht auf der Erde gesehen hat. Ich möchte, dass diese Kirche arm ist, das heißt, nicht reich an viel Geld und Mitteln, sondern reich und mächtig im Glauben, in der Hoffnung, in der Liebe, in der Doktrin und in den Wundern, in allem, was Gott euch auszuführen erlaubt, denn die Zeit wird knapp, meine Kinder. Gott muss handeln, um die Erde von jenem Teil der Menschheit zu retten, die alles und alle zerstören möchte.

[…] Haltet euch vor Augen, dass ihr jene seid, auf denen Gott dabei ist, diese Kirche zu gründen, die vollkommen vereint ist mit dem Heiligen Petrus, den Aposteln und allen Werkzeugen Gottes. Heute, auf der Erde, seid ihr jene, auf denen Gott dabei ist, die Kirche Jesu Christi des Universums zu gründen. Seid euch der Größe und der Verantwortung bewusst, aber seid auch von Freude erfüllt, weil Gott euch erwählt hat. Wenn Gott erwählt, erwählt Er aus Liebe und um euch mit seiner Liebe zu erfüllen.“[8]

  1. Geweiht, um das Leben Gottes zu überbringen

Das Bewusstsein, die Kirche Jesu Christi des Universums zu sein, die auf der Erde gegenwärtig ist und wirkt, hat uns dazu geführt, konkrete Handlungen auszuführen, die gleichsam konkrete Etappen unseres Wegs bezeichnet haben.

Am 4. August 2019 hat unsere Kirche die Erde feierlich Gott Vater geweiht und das große Leiden unseres Planeten in seine Hände gelegt. Bei dieser Gelegenheit hat der Vater sehr bedeutungsvolle Worte an uns gerichtet. Wir führen hier einige an:

„Heute erfüllen sich in euch, unter euch und durch euch meine Verheißungen. Die Verheißungen, die euren Vätern von einer neuen, erlösten Menschheit gemacht wurden; die Verheißungen der Propheten. Endlich wird der Hoffnung vieler Heiliger, die unter euch gelebt haben, eine Stimme gegeben. Die Tränen der Gerechten im Laufe der Geschichte sind getrocknet, die hofften das zu sehen, was ihr heute seht.[9] Meine Verheißungen erfüllen sich, weil es jetzt auf der Erde ein Volk gibt, das mir angehört. Endlich gibt es die Kirche des ganzen Universums, die mein Sohn eingesetzt hat: lebendig, pulsierend, heilig, unversehrt, die nur meinen Willen sucht.

[…] Seht, Kinder, wie die Dinge auf der Erde laufen. Der Mensch sucht mich nicht, will mich nicht, kennt mich nicht und lehnt mich ab. Deshalb wollte ich ein anderes Volk und habe eine neue Menschheit geschaffen. Über die Jahrtausende hinweg habe ich Heilige, Propheten und Gerechte hervorgerufen, aber in euch erfüllt sich meine Verheißung eines neuen Volkes: ihr seid mein neues Volk und ich bin euer Gott.“[10]

Am 8. Dezember 2019 hat sich die Kirche feierlich dem Heiligen Geist geweiht und am 31. Dezember 2019 der Allerheiligsten Jungfrau Maria. Vor kurzem, am 19. Januar 2020 hat sich die Kirche feierlich der Allerheiligsten Dreifaltigkeit geweiht. Ein Ziel- und Ausgangspunkt, wie Gott Vater hervorhebt:

„Dieser Tag ist ein Zielpunkt und ein Ausgangspunkt. Er ist ein Zielpunkt, weil heute eure Vorbereitung endet und ein Ausgangspunkt, weil ab heute für euch die wahre und richtige Mission beginnt.

[…] Durch euch muss sich meine Herrlichkeit offenbaren, denn die Kirche ist dazu aufgerufen, die Herrlichkeit der Allerheiligsten Dreifaltigkeit zu offenbaren, insbesondere meine Herrlichkeit des Vaters. Ich bin der Vater, der alle liebt und alle retten möchte.

[…] Von jetzt an wird die wahre Kirche von jener falschen getrennt und wird wachsen. Sie wird meine Macht und meine Herrlichkeit offenbaren. Wisst, dass eine einzige Kirche existiert, die von meinem Sohn Jesus Christus auf der Erde gegründet wurde und im ganzen Universum gegenwärtig ist. Sie anerkennt die Allerheiligste Dreifaltigkeit und Maria Königin, Mutter und Miterlöserin der Menschheit. Sie nimmt alle Schwestern und Brüder des Universums an und lebt mit ihnen in Gemeinschaft, sie übt ihre Mission überall aus, um das Heil zu den Lebenden und den Verstorbenen zu bringen. Eine andere Kirche gibt es nicht und wird es nicht geben.“[11]

  1. Die Evangelisierung der Erde

Der Herr hat die Schritte der Evangelisierung der Erde für das Jahr 2020 aufgezeigt:

„Es beginnt die Zeit, in der mein Wirken das Königtum meiner Kirche immer mehr offenbaren wird. Von jetzt an wird meine Kirche überall dort sein, wo ich bin, sie wird mir dorthin folgen, wohin ich gehe, wie in der Offenbarung nach Johannes[12] steht. Von jetzt an wird in allen Tabernakeln, in allen Heiligtümern, in allen Portalen, an jedem Ort, wo meine Herrlichkeit erstrahlt, auch die Herrlichkeit meiner Kirche erstrahlen.[13] Ich spreche allerdings von meiner Kirche, von jener, die mit mir durch den Tod und die Auferstehung gegangen ist und das Siegel meines Königtums, das Siegel des Königs trägt.

Mein Siegel auf euch ist mein Blut. Ich habe es für euch vergossen, aber ich habe auch noch mehr getan: ich habe euch mit meinem Blut bezeichnet. Mein Blut ist der unanfechtbare Beweis, dass ihr mir angehört und dass ihr in mein Leben eingefügt wurdet. Ihr seid Teil von mir, ihr seid Teil meines Mystischen Leibes, der meine Kirche ist. Der Mystische Leib ist kein abstraktes Bild, sondern er ist Wirklichkeit: er ist ein Körper, der sich im Universum bewegt, der lebt, denkt, liebt, leidet und handelt. Das ist mein Mystischer Leib. Ihr alle könnt daran teilnehmen unter der Bedingung, dass ihr euch mit meinem Siegel des Königs, mit dem Siegel meines Todes und meiner Auferstehung bezeichnen lasst.

Wer nicht akzeptiert, von meinem Blut benetzt zu werden, mit mir vom Tod zum Leben zu gehen, kann an dieser Kirche nicht teilhaben. Die zerstreuten Christen werden mir nicht folgen können, jene, die glauben, mir anzugehören sei ein Spaziergang, mir anzugehören bedeutet, am Sonntag gut gekleidet in die Kirche zu gehen. Nein, das heißt nicht Christ-Sein. Der Christ ist jener, der in Christus ist und in Christus lebt, um ein neues Geschöpf[14] zu sein. Ohne dem gibt es kein Christentum, es gibt eine Religion, die sich Christentum nennt, eine unter vielen. Im Gegenteil dazu ist meine Kirche des ganzen Universums nicht nur eine religiöse Institution, sondern sie ist mein Mystischer Leib, der das Siegel des Königs trägt, das Siegel meines Blutes.“[15]

Der Heilige Geist erklärt die Art dieses dreifaltigen Wirkens, das die Evangelisierung der Erde ausrichtet:

„Die Mission, von der ich spreche, ist nicht euer Werk, sondern Werk der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, die sie durch ihr Volk verwirklicht. Der Vater ruft euch, seit dem Augenblick der Empfängnis. Folgt ihr seinem Ruf, kommt Jesus zu euch, um das Werk des Vaters in jedem von euch und durch euch zu vollbringen. Dann bestätigt Er sein Werk völlig durch die Taufe. Auch ich komme im Sakrament der Firmung[16] auf euch herab, um das Werk Jesu, das Er im Namen des Vaters in jedem von euch vollbringt, zu bestätigen.“[17]

  1. Das Wirken im Geist

Das hauptsächliche Wirken der Kirche Jesu Christi des Universums ist das Wirken im Geist, das auch die höchste und mächtigste Form der Evangelisierung darstellt. Jesus beschreibt sie wie folgt:

„Ich möchte, dass ihr etwas Wichtiges versteht: Es gibt das Wirken eines jeden von euch, das sich durch den Körper ausdrückt wie die Gesten, die ihr jeden Tag macht und das Auswirkungen vor allem in der materiellen Welt hat. Es gibt auch ein Handeln, das sich im Geist vollzieht, dessen Auswirkungen sich vor allem auf geistiger Ebene zeigen. Wenn ihr zum Beispiel für jemanden betet, handelt ihr auf geistiger Ebene und berührt den Geist derer, für die ihr betet. Das Gleiche geschieht, wenn ihr jemandem verzeiht: Euer Handeln auf spiritueller Ebene erzeugt heilsame Auswirkungen im Geist dessen, dem vergeben worden ist. Es ist ein Wirken, das nicht zu sehen ist, aber existiert und sehr machtvoll ist, weil es die Tiefen all dessen bewegt, was es berührt. Gott verwendet seine Werkzeuge immer, sei es auf spiritueller als auch auf physischer Ebene je nach ihrer Natur, der Notwendigkeit und seinem Willen.“[18]

Das Wirken im Geist wird vom Heiligen Geist geführt und erfordert unsere völlige Teilnahme an Ihm und seinen Impulsen. Das Wirken im Geist erlaubt uns, in Gemeinschaft mit den Schwestern und Brüdern des ganzen Universums zu sein, denn nur der Heilige Geist macht die Gemeinschaft zwischen allen Mitgliedern seiner Kirche möglich. In Ihm erhebt sich unser Gebet für die Lebenden und die Verstorbenen und seine Gnade ergießt sich auf die ganze Kirche des Universums, die Tag für Tag wächst und stärker wird.

Wir haben an die Macht des Wirkens im Geist geglaubt und dessen Tragweite erfahren. Wir sind uns mehr denn je bewusst, dass der Glaube, die Hoffnung und die Liebe eines jeden von uns eine Kraft hervorbringen, die sich jenen mitteilt, die entfernt leben, sogar auf verschiedenen Planeten, denn der Heilige Geist, der das Universum erfüllt, kennt keine Grenzen und kann jede Barriere überwinden. Wir haben erlebt, dass die Kraft der universalen Gemeinschaft Wunder vollbringen kann.

Deshalb haben wir die Einladung, die die Allerheiligste Jungfrau Maria am Vorabend des Hochfestes der Unbefleckten Empfängnis 2019 an uns gerichtet hat, ernsthaft angenommen. Die Muttergottes hat uns aufgerufen, mit Ihr am großen Wirken im Geist teilzunehmen, worum der Herr heute seine Kirche bittet:

„Der Herr sendet mich heute, um jeden von euch und dieses ganze Volk um einen großen Akt der Liebe zu bitten: dass ihr euch von heute an gemeinsam mit mir auf allen Altären der Erde darbringt, wo auch immer die Eucharistie gefeiert wird. Es ist nicht wichtig, ob der Priester würdig ist oder nicht. Mein Opfer gemeinsam mit jenem der Kirche Jesu Christi des Universums wird viele Wunden heilen. Von jedem Altar der Erde wird sich ein würdiges Opfer zu Gott erheben, das der Vater gemeinsam mit dem Opfer Christi annehmen wird.

Das ist ein sehr wichtiger Schritt, der auf der Erde eine große Welle der Gnade erzeugen wird, und eine große Kraft wird sich von jedem Altar erheben. Es wird die Kraft Gottes und seines Volkes sein. Nicht nur ihr, die ihr hier anwesend seid und jene, die der Stiftung angehören, werdet euch aufopfern: die ganze Kirche Jesu Christi des Universums wird sich mit mir auf jedem Altar darbringen. Es wird keine Altäre mehr geben, wo sich mein Sohn alleine aufopfert, sondern sein Volk wird immer um Ihn sein. Ein Gnadenstrom wird auf die ganze Erde ausströmen.

Ich möchte euch auch noch einen anderen sehr wichtigen Aspekt erklären. Ihr müsst wissen, dass es auch in den anderen Religionen viele Kinder gibt, die zum Zeitpunkt der Empfängnis Ja zur Allerheiligsten Dreifaltigkeit sagten, aber akzeptiert haben, in anderen Religionen, in Völkern auf die Welt zu kommen, die meinen Sohn nicht kennen. Sie taten es aus Liebe, sie opferten sich auf. Gott hat ihr Opfer gerne angenommen, aber jetzt möchte Er diese seine Kinder zurückholen, Er möchte sie zu sich zurückbringen, denn sie gehören Ihm.

Daher werden ihr und ich uns gemeinsam mit der ganzen Kirche des Universums auch in den heidnischen Tempeln darbringen, dort, wo es euch unmöglich scheint, dass Christus gegenwärtig ist, aber wo seine Kinder sind, die zu erwecken, zu erheben, zu nähren und zu pflegen sind. Auf diese Weise werdet ihr mir helfen, das Reich Satans zu zerbröckeln, denn auch von den heidnischen Tempeln wird sich die Macht des Dreifaltigen Gottes und der ganzen Kirche des Universums erheben. Das Reich Satans wird von innen her geleert werden. Ohne Lärm, ohne spektakuläre Handlungen, sondern Tropfen für Tropfen, Tag für Tag wird sich das Opfer meines Sohnes und seines Volkes von der Erde erheben und die Reiche des Feindes zerstören.

Das ist ein großes Werk Gottes, das ihr nicht alleine vollbringen könnt, sondern mit mir und mit der ganzen Kirche Jesu Christi des Universums, die sich mit euch und für euch aufopfern wird. Die Erde ist der letzte Planet, der geheilt werden muss; sie ist der schwierigste, aber sie muss erhoben werden. Gott möchte die Erde nicht zerstören. Satan möchte sie zerstören, nicht Gott. Gott möchte sie zurückholen und heilen, da Er alle liebt.

Kinder, fürchtet euch nicht wegen dem, worum ich euch bitte. Fürchtet nicht, dass ihr auf pathologische Weise leiden müsst, darum geht es nicht. Mit der Weihe, die ihr in Kürze an den Heiligen Geist[19] macht, gebt ihr Ihm völlige Macht in euch. Auf diese Weise wird der Heilige Geist euren Geist verwenden und ihn dorthin senden, wo er Ihm am meisten nützt. Das ist das Wirken im Geist: euer Geist wird vom Geist Gottes dorthin gebracht, wo er nützlich ist. Der dreifaltige Wirbel ergreift euch, richtet euch auf, bringt euch hin und zurück und ihr durchquert die Erde und auch das Universum, obgleich ihr euer tägliches Leben lebt. Das ist das Wunder Gottes, dass Er im alltäglichen Leben und in der Stille seine Wunder in euch, für euch und durch euch verwirklicht.“[20]

  1. Die Erde exorzieren

Unter den Aufgaben dieser Kirche konnte der Kampf gegen das Böse nicht fehlen, das die Menschheit der Erde peinigt. Nur der Herr wird Luzifer und seine Scharen am Ende der Zeiten für immer besiegen, aber seine Kirche kämpft von jetzt an an seiner Seite, um die Kinder Gottes von der Finsternis zu befreien, in der Erwartung des glorreichen Kommens des Herrn Jesus. Angesichts der dramatischen Szenarien, die sich vor der Menschheit dieser Erde öffnen, erscheint das Bemühen dieser Kirche im Kampf gegen die Boshaftigkeit umso wichtiger.

Am Weihnachtstag 2019 hat Jesus zu uns über unsere Mission und unseren Kampf im Jahr 2020 gesprochen, einem Jahr, das dem Heiligen Geist geweiht ist.

„Vor euch öffnet sich nicht nur ein neues Jahr, sondern eine neue Zeit: die Zeit der Wiedergeburt des ganzen Universums in mir. Es wird ein Jahr des Kampfes gegen Satan sein. Die letzte Schlacht wird beginnen, die auf der Erde stattfinden wird und ihr werdet sie gemeinsam mit mir schlagen. Die Heerscharen Gottes und jene Satans sind bereits aufgestellt: das Lamm und der Drache treten einander entgegen.

Es wird ein sehr harter Kampf im Geist. Ich werde euch senden, die Erde zu exorzieren, um das zu verwirklichen, was die Kirche von Anfang an hätte tun müssen: das Böse mit der Macht meines Geistes zu vertreiben. Ihr werdet diese Schlacht weder mit euren menschlichen Kräften, mit Weisheit, Predigten noch mit Worten gewinnen können, sondern nur in der Macht meines Geistes. Jetzt könnt ihr verstehen, warum das nächste Jahr gänzlich dem Heiligen Geist geweiht wird: Er wird es nämlich sein, der diese Schlacht in euch bestreiten wird. Der Geist des Vaters und des Sohnes, die Dritte Person der Allerheiligsten Dreifaltigkeit wird in euch und um euch im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit kämpfen und siegen.

Kinder, ihr müsst nichts fürchten. Die Schlacht, von der ich spreche, habt ihr schon mit mir gewonnen, in dem Augenblick, in dem ihr mich angenommen und geliebt und akzeptiert habt, mit mir das Kreuz und den Tod zu teilen. Jetzt erwarten euch die Auferstehung und die Wiedergeburt.

Ihr seht, wie es der Welt geht: sie ist von der Gegenwart des Bösen unterdrückt. Die Erde ist vom Bösen heimgesucht. Die Dämonen, auf der Flucht von den rebellischen Planeten, die evangelisiert wurden, suchen auf eurem Planeten Unterschlupf. Die Hölle ist auf die Erde konzentriert und erfüllt jeden Tag ihr Werk. Es gibt kein Volk, dem es gelingt, ihr entgegenzutreten außer ihr und jene, die diese Programme angenommen haben. Ihr wisst, wohin die Geschichte führt: zur neuen Schöpfung, die die Menschheit des ganzen Universums erwartet. Und es ist hier, auf dieser Erde, wo die letzte Schlacht geschlagen wird, um die neue Schöpfung zu erobern.

Ich habe euch gesagt, dass es die Starken sind, die sich das Reich Gottes zu eigen machen werden; ich meine damit weder menschlich stark noch gewalttätig oder hart, sondern mächtig im Heiligen Geist. […]

Nur Mut, Kinder, ich sende euch mit der Macht der Propheten, der Heiligen, der Märtyrer und all jener, die in der Heilsgeschichte die Schlacht gegen den Drachen geschlagen haben. Ihr werdet gesandt, um zu siegen und das gelingt euch im Heiligen Geist und in der universalen Gemeinschaft. Ab dem kommenden Jahr wird sich die ganze Macht des Universums auf die Erde und auf euch ausgießen. Ich werde euch wie Pfeile abschießen, die von meinem Herzen und dem Herzen meiner Mutter ausgehen.

Ihr müsst für diese neuen Zeiten, die die Erde noch nie gesehen hat, aber sehen wird, wiedergeboren werden, in denen Die Frau mein Volk gebären und den Drachen für immer besiegen wird. Die Kinder Mariens werden diese Schlacht kämpfen, eingetaucht in den Heiligen Geist, mir geweiht und dem Vater hingegeben.[21]

[…] Kämpft gemeinsam mit dem ganzen Volk Gottes und gewinnt diese Schlacht. Exorziert die Erde, weil sie es nötig hat, denn so steht es geschrieben und so wird es sein.“[22]

Zusammenfassend, nach einem langen Weg und nicht wenigen Prüfungen wissen wir heute, dass in den Augen Gottes das neue Volk seine Kirche geworden ist, die auf der Erde sowie im ganzen Universum gegenwärtig ist.

Ungeachtet der Gegenwehr jener, die dieses Volk als Sekte beurteilen, ungeachtet der Grenzen und Schwächen unseres Geschöpf-Seins, haben wir die Gewissheit, die Kirche Jesu Christi zu sein. Es ist eine Gewissheit, die dem Glauben entspringt und nicht dem Fanatismus. Es ist das Bewusstsein, dem Herrn gefolgt zu sein, der uns gerufen hat alles zurückzulassen, um Zeugen seines Lebens zu werden.

Wir leben für Gott, mit Gott, zu seiner Ehre und zum Heil aller. Das macht aus uns alles andere als eine in sich geschlossene Sekte.

Wir meinen, dass die Kirche, der wir angehören, sicher über die Zahl der Personen hinausgeht, denen wir begegnen oder die wir kennen: sie umfasst all jene, die diese Programme angenommen haben und an der Evangelisierung der Erde im Geist teilnehmen, wobei sie in Gemeinschaft mit der ganzen Kirche Jesu Christi des Universums leben.

Wir sind weder Helden noch überheblich oder verrückt. Wir haben nur auf einen Ruf geantwortet: der Herr ist am Meer unseres Lebens entlang gegangen und hat uns gebeten, die Netze liegen zu lassen[23]. Er hat uns gesandt, sein Heil zu bezeugen. Das haben wir gemacht und damit fahren wir fort, in Gemeinschaft mit euch und mit allen Schwestern und Brüdern im Universum, für all jene, denen es nach dem wahren Gott hungert und dürstet.

„Deshalb erklingt Jesu Christi Lied

in eurer Eintracht und einmütigen Liebe.

Aber auch die einzelnen sollen einen Chor bilden,

damit ihr in Eintracht zusammenstimmet,

in Einigkeit die Melodie Christi auffasset

und mit einer Stimme

durch Jesus Christus dem Vater (lob)singet,

auf dass er euch höre

und aus euren guten Werken erkenne,

dass ihr Glieder seid seines Sohnes.“[24]

[1] „Die Geschichte neu schreiben – Band 2 – Das Universum und seine Bewohner“, S. 209

[2] Botschaft des Heiligen Geistes vom 15. Mai 2016 „Ein kosmischer Schritt“.

[3] Botschaft der Allerheiligsten Jungfrau Maria vom 23. Juli 2016 „Der Triumph meines Herzens“.

[4] Botschaft des Heiligen Geistes vom 15. Oktober 2016 „Heute erfüllt sich endgültig das kosmische Pfingsten“.

[5] Botschaft der Allerheiligsten Jungfrau Maria vom 13. Oktober 2017 „Ihr seid die kleine, große Kirche Gottes“.

[6] Botschaft der Allerheiligsten Jungfrau Maria vom 9. Dezember 2018 „Sucht nicht anderswo, was ihr bereits habt“.

[7] „Das Leben ohne Gott ist kein Leben“, Verlag Luci dell’Esodo, S. 70

[8] Botschaft der Allerheiligsten Jungfrau Maria vom 24. Juni 2019 „Ich bin die Mutter der Kirche“.

[9] Vgl. Lk 10,23

[10] Botschaft Gott Vaters vom 4. August 2019 „Ich bin da, ich bin euer Vater“, veröffentlicht auf dieser Webseite.

[11] Botschaft Gott Vaters vom 19. Januar 2020 „Ich erneuere mit euch mein Bündnis“, veröffentlicht auf dieser Webseite.

[12] Vgl. Offb 14,4

[13] Mit diesem Wirken versammelt der Herr seine Kirche, seinen Mystischen Leib und lädt sie ein, sich fortwährend mit Ihm durch das Unbefleckte Herz Mariens aufzuopfern, um eine unversehrte Antwort zu geben und an der universalen Gemeinschaft teilzunehmen. Er zieht alle an sich und alle sind aufgerufen, sich mit der „Kirche Jesu Christi des Universums“ zu vereinen, um die glorreiche Wiederkehr des Herrn zu beschleunigen und in die neue Schöpfung einzutreten.

[14] Vgl. 1Joh 2,6; 2Kor 5,17; Gal 6,15

[15] Botschaft Jesu vom 24. November 2019 „Das Siegel des Königs“.

[16] Konfirmation (Anm.d.Ü.)

[17] Botschaft des Heiligen Geistes vom 12. Januar 2020 „Eure Mission ist Werk der Allerheiligsten Dreifaltigkeit“, veröffentlicht auf dieser Webseite.

[18] Botschaft Jesu vom 23. September 2011 „Die Werkzeuge Gottes in dieser Zeit“, veröffentlicht auf dieser Webseite.

[19] Während der Eucharistiefeier weihte sich das Volk der Stiftung feierlich dem Heiligen Geist.

[20] Botschaft der Allerheiligsten Jungfrau Maria vom 7. Dezember 2019 „Mit Maria auf allen Altären der Erde dargebracht“.

[21] Vgl. Offb Kap.12

[22] Botschaft Jesu vom 25. Dezember 2019 „Ich sende euch, die Erde zu exorzieren“.

[23] Vgl. Mk 1,16-20

[24] Hl. Ignatius von Antiochien schreibt an die Kirche von Ephesus (4,2).

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s