Botschaft des Heiligen Geistes – Eure Mission ist Werk der Allerheiligsten Dreifaltigkeit

Liebe Schwestern und Brüder,

preisen wir den Dreifaltigen Gott von ganzem Herzen für die Gnaden, die wir in diesen Jahren erhalten haben. Unser Weg war sehr reich an seiner Liebe, die uns geführt und uns umfangen hat. Wir haben das wahre Angesicht des Sohnes Gottes, unseres Retters und den Heiligen Geist erkannt, der uns vom Vater versprochen und uns im Namen Jesu geschenkt wurde. Wir wurden von der Gemeinschaft zwischen dem Sohn und dem Heiligen Geist geführt, um das Angesicht Gott Vaters zu erkennen (Joh 17,3). Und jetzt kommt auf uns und unter uns die dreifaltige Macht, die uns alle in der Kirche Jesu Christi des Universums vereint. In ihr offenbart sich die ganze Macht der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, um uns auf das glorreiche Kommen des Herrn Jesus Christus vorzubereiten, der uns vervollkommnen und mit sich in die neue Schöpfung einführen wird (Eph 4,13).

Bleiben wir in dieser Gemeinschaft. Lassen wir uns führen und umwandeln, um die Herrlichkeit Gottes allen Geschöpfen zu offenbaren (Röm 8,19). Gott selbst, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist, wird all jenen, die Ihn suchen, seine Größe offenbaren.

Wir wünschen euch, dieses Jahr im Heiligen Geist zu leben, der uns zur ganzen Wahrheit führen wird (Joh 16,12-13). Wir fügen hier im Anschluss unser Weihegebet an die Allerheiligste Dreifaltigkeit an, um Gott, dem Allerhöchsten in der Kirche Jesu Christi des Universums unterworfen zu leben und um sein Leben, das Er uns geschenkt hat zu offenbaren.

Unsererseits vertrauen wir euch alle und jene, die an diesen Programmen teilnehmen, dem Dreifaltigen Gott an in der feierlichen Eucharistiefeier zu Ehren der Allerheiligsten Dreifaltigkeit am 19. Jänner 2020 um 8:30.

Wir grüßen euch geschwisterlich und segnen euch

Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

Weihe an die Allerheiligste Dreifaltigkeit

Dir, Allerheiligster Dreifaltigkeit,

gebe ich mein Leben hin

zum Heil der Erde und des ganzen Universums

in Gemeinschaft mit der ganzen Kirche Jesu Christi des Universums

und mit allen Geschöpfen (Offb 5)

im Unbefleckten Herzen Mariens.

Deine unbefleckte Liebe, o Maria,

reinige, beschütze und opfere mich auf,

damit meine Hingabe an Jesus

immer und überall

ein geistiger Kult sei

„als lebendiges und heiliges Opfer, das Gott gefällt“ (Röm 12,1-2).

Dein glühendes Feuer, Heiliger Geist,

entzünde mein Herz und meine Knochen (Jer 20,7-9),

damit ich mit deiner Hilfe alle Prüfungen überwinden

und völlig auf jeden deiner Impulse antworten möge.

Möge mein ganzes Wesen, o Vater,

deine unendliche Liebe

immer erkennen und bezeugen.

Und mögest Du in mir immer eines deiner Kinder erkennen,

das zu deinem Haus zurückkehren möchte,

um auf ewig in Gemeinschaft mit Dir zu leben.

Ich weihe Dir mein Leben, Allerheiligste Dreifaltigkeit,

um in der Einfachheit,

der Hingabe und der Integrität

das Heilige Evangelium zu leben

in Gemeinschaft mit der ganzen Kirche Jesu Christi des Universums.

Amen.

Botschaft des Heiligen Geistes vom 12. Januar 2020, Taufe des Herrn

Eure Mission ist Werk der Allerheiligsten Dreifaltigkeit

„Geliebte Kinder,

dies ist ein sehr wichtiger Tag, da eure persönliche Mission und die Mission des Volkes für dieses Jahr beginnt in Erinnerung an die irdische Mission Jesu, die mit seiner Taufe begonnen hat.

Die Mission, von der ich spreche, ist nicht euer Werk, sondern Werk der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, die sie durch ihr Volk verwirklicht. Der Vater ruft euch, seit dem Augenblick der Empfängnis. Folgt ihr seinem Ruf, kommt Jesus zu euch, um das Werk des Vaters in jedem von euch und durch euch zu vollbringen. Dann bestätigt Er sein Werk völlig durch die Taufe. Auch ich komme im Sakrament der Firmung[1] auf euch herab, um das Werk Jesu, das Er im Namen des Vaters in jedem von euch vollbringt, zu bestätigen.

Die Mission Jesu und meine sind untrennbar. Alles, was Jesus vollbringt, das vollbringt Er gemeinsam mit mir und umgekehrt. Jesus wirkt mit völliger Macht, da Er mit mir wirkt. Beide bringen wir das Werk, das uns vom Vater in seinem Namen und zu seiner Ehre anvertraut wurde, zur Vollendung. Jesus und ich handeln in jedem von euch und im gesamten Volk.

Jede Mission braucht eine Taufe. Dennoch, die christliche Taufe ist kein Aufnahmeritual in die Religion, sondern sie ist die völlige Bestätigung des dreifaltigen Werkes in euch. Ihr habt das Werk Gottes angenommen und jetzt müsst ihr es in der dreifaltigen Macht verwirklichen. In Wahrheit sind es die Drei Göttlichen Personen, die durch euch wirken. Es obliegt aber euch, ihrem Wirken völlig und freiwillig zuzustimmen. Gott bittet euch nicht, in der Unwissenheit zu handeln, sondern in völligem Bewusstsein.

Das ist die Zeit, in der das Volk immer machtvoller handeln muss. Heute, am Tag, an dem ihr der Taufe Jesu gedenkt, bestätigt Gott die Mission dieses Volkes und gibt den Auftakt dazu, damit sich im Jahr 2020 die dreifaltige Macht vollkommen offenbaren möge. Auf diese Weise erfüllt sich jede Gerechtigkeit, wie bei Jesus.[2] Die Bestätigung meinerseits des Werkes Jesu in euch ist das Zeugnis des Werkes des Vaters, das Jesus in all diesen Jahren des Weges im Volk vollbracht hat. Auf diese Weise erfüllt sich jede Gerechtigkeit, denn der Welt gegenüber muss klar sein, dass ihr nicht aus euch selbst, sondern in der dreifaltigen Macht handelt.

Was ist eure Mission in diesem Jahr? Es ist das machtvolle Wirken im Geist, wie euch schon erklärt wurde. Heute könnt ihr es besser verstehen, auch im Licht der Worte des Propheten Jesaia, die ihr gelesen habt: den Blinden die Augen öffnen, die Gefangenen befreien, jene unterstützen, die im Schmerz und in der Finsternis sind; ohne Lärm noch Streit handeln, ohne das zu zerstören, was schwach ist[3]. Genau so wie ihr es in der Lesung gehört habt, bevorzugt Gott niemanden, sondern nimmt jene an, die Ihn fürchten und tun, was Recht ist, welchem Volk sie auch angehören[4]. Das muss auch auf euch zutreffen: bevorzugt niemanden. Wohin auch immer der Herr euch sendet, dort handelt mit der dreifaltigen Liebe, um den Blinden die Augen zu öffnen und die Gefangenen aus der Finsternis zu führen. Das ist eure Mission, die von jedem von euch ausgeführt werden muss, insbesondere von den Priestern. Jene haben die große Aufgabe, die Herde zu versammeln und sie zum Ziel zu führen, um Jesus vollkommen nachzufolgen, Ihm in mir nachzufolgen.

Das Jahr, das sich auftut, wird einerseits einfacher sein für euch, da die dreifaltige Macht in euch wirken wird. Andererseits wird es schwieriger sein, aufgrund des Widerstands des Geistes des Bösen, der, da er fühlt, Macht zu verlieren und sich verloren sieht, mit mehr Hass zuschlagen wird. Ihr dürft euch aber nicht fürchten, denn Der, der in euch ist, ist größer als der, der in der Welt ist, wie geschrieben steht[5] und so ist es, denn keine Kraft kann sich der dreifaltigen Macht widersetzen.

Wenn ihr in euch Grenzen und Schwächen entdeckt, behandelt euch nicht mit Härte. Niemand kann euch eure Begrenztheit als Geschöpf völlig nehmen. Nicht einmal Gott tut das, denn eure Begrenztheit ist gleichzeitig ein Schutz, der euch daran hindert, dorthin zu gehen, wo ihr euch weh tun würdet. Wichtig ist, dass ihr eure Begrenztheit und eure Schwächen Gott unterwerft, damit Er sie zum Guten verwenden möge: häufig ist die Begrenztheit ein Netz, mit dem ihr viele Seelen fangt, die euch ähnlich sind. Daher lässt sie euch Gott. Er erlaubt sie auch, um euch demütig zu machen und aus vielen anderen Gründen, die ihr nicht völlig verstehen könnt. Dennoch, im selben Augenblick, in dem ihr eure Begrenztheit Gott übergebt, verwandelt sich diese Grenze in eine Stärke. Die Welt versteht das nicht, ihr hingegen müsst verstehen, dass Gott alles kann und dass auch das, was für die Welt nichts ist, in Gott eine Stärke sein kann.

Daher lade ich euch ein, euch selbst und die anderen auf positive Weise anzusehen, denn eure Begrenztheit und die der anderen können das Wirken Gottes nicht verhindern, wenn ihr es nicht zulasst. Seid daher nicht erstaunt, wenn ihr eure Grenzen nicht verschwinden seht. Macht nicht den Fehler zu glauben, dass sich die dreifaltige Macht mit der menschlichen Stärke offenbaren müsste; dem ist nicht so. Es steht geschrieben, dass sich die Stärke Gottes in der Schwachheit des Menschen offenbart, damit der Mensch nicht sagen kann, etwas aus sich selbst getan zu haben. Niemand von euch kann das sagen, ungeachtet seiner Fähigkeiten, Charismen oder Intelligenz, denn alles, was ihr tut, ist Werk der Dreifaltigkeit. Ihr seid ihre Werkzeuge.[6]

Bleibt also einfach und demütig wie Maria, die nie versucht hat, die Begrenztheit dieser Erde zu überwinden, obwohl Sie alle Möglichkeiten dazu hatte. Nicht einmal die Erzengel überschreiten ihre Begrenztheit, da sie wissen, dass diese von Gott zu ihrem Schutz gewollt ist. Seid auch ihr glücklich in eurem Nichts, denn gerade dort offenbart sich Gott.

Kinder, ich segne euch und komme auf euch herab, um in euch das dreifaltige Wirken zu bestätigen. Hört in eurem Herzen die Worte, die der Vater an jeden von euch richtet: „Das ist mein geliebter Sohn, an dem ich Gefallen gefunden habe“ (Mt 3,17). Der Vater findet Gefallen an euch, wenn Christus in euch lebt. Der Vater verherrlicht sich im Sohn, der in euch lebt und der Sohn verherrlicht den Vater in euch. Ich komme herab und bestätige dieses machtvolle Werk der Allerheiligsten Dreifaltigkeit.

Nehmt jetzt meinen Segen an, der euch Führung, Hilfe und Trost, der eure Stärke in dem Jahr sei, das euch erwartet. Der Herr ist zufrieden mit euch und wird es nicht daran fehlen lassen, euch seine Gnaden zu schenken. Ich beschütze euch und sende euch im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, die Gefangenen der Erde und des Universums zu befreien.

Ich segne euch, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

[1] Konfirmation (Anm.d.Ü.)

[2] Vgl. Mt 3,15

[3] Vgl. Jes 42,1-4.6-7

[4] Vgl. Apg 10,34-35

[5] Vgl. 1Joh 4,4

[6] Vgl. 2Kor 12,1-10

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s