Die Zeit des Lebens

  1. Juni 2018

Liebe Schwestern und Brüder,

wir bieten euch heute die Botschaft Gott Vaters an. Es ist eine inhaltsreiche Seite, die die Bedeutung seines Lebens in uns und die Verantwortung ausdrückt, die wir für uns selbst und für das gesamte Universum diesem Leben gegenüber haben. Darin drückt sich der Dienst der Kirche Jesu aus, die die Menschheit dahin führt, sich den Gesetzen Des Lebens zu unterwerfen, damit jedes Geschöpf geheilt werde.

Vergessen wir die Worte Gott Vaters nicht, die Er am 24. Februar 2010 an uns gerichtet hat: „Das Christentum ist keine Religion, es ist die Umwandlung des Lebens. Der Christ ist neues Geschöpf. Eure aufrichtige Hingabe an meinen Sohn taucht euch unmittelbar in den dreifaltigen Wirbel ein, wo ihr unablässig erneuert werdet.“[1]

In derselben Botschaft bekräftigt der Vater zusätzlich: „Ihr werdet nur dann zu neuen Geschöpfen, wenn ihr mein Leben in euch aufnehmt. Alle anderen Versuche euch selbst zu ändern, ohne mich, sind zum Scheitern verurteilt.“

Die Kirche Jesu Christi des Universums bezieht alle, auch die Erde, in diesen Weg der Umwandlung mit ein und wir alle sind aufgerufen, daran teilzunehmen.

Wir wünschen euch eine gute Lektüre und grüßen und segnen euch.

Botschaft Gott Vaters vom 20. Mai 2018, Hochfest Pfingsten

 

„Meine lieben Kinder, meine Kirche,

ich segne und umarme euch alle. Ich danke euch für den Weg, den ihr zurückgelegt habt und für eure Entscheidung, die Kirche Jesu Christi des Universums sein zu wollen, die der Allerheiligsten Dreifaltigkeit angehört.

Meine Kinder, ich habe euch das Leben geschenkt und das Leben ist euer größter Schatz. Für euch und für die ganze Menschheit des Universums beginnt eine neue Zeit: die Zeit des Lebens. Der Tod wird aus der ganzen Schöpfung verjagt werden. Ich werde alles neu machen, durch meinen Sohn Jesus Christus im Heiligen Geist.

Die Kirche Jesu Christi des Universums ist durch meinen Sohn vom Himmel herabgekommen und fährt fort, durch Sein Herz herabzukommen. Sie wird am Ende der Zeiten noch einmal mit aller Macht herabkommen. Wenn mein Sohn auf die Erde zurückkehrt, wird Ihn das ganze Universum sehen. Er wird kommen das zu ernten, was die Kirche gesät hat. Die Kirche sät das Leben und das Leben wird im ganzen Universum sprießen; mein Sohn wird kommen, die Früchte davon zu ernten. Alles, was dem Tod angehört, wird Luzifer überlassen werden, dem Fürsten des Todes. Ihr, Kinder, gehört dem Himmel an und ich habe euch von Ewigkeit an für diese Zeit vorgesehen.

Jetzt erwarte ich mir von euch zwei Dinge: das Erste ist, dass ihr euer Leben als erhabenes Geschenk erachtet. Wenn ihr euer Leben nicht als Geschenk schätzt, könnt ihr das Leben nicht säen. Auch wenn ihr leidet oder krank seid, fährt das Leben fort ein Geschenk zu sein, da jedes Kreuz durch meinen Sohn Jesus zur Auferstehung wird und das Leben den Tod besiegt. Deshalb, Kinder, liebt euer Leben! Je mehr ihr das Leben Gottes in euch liebt, umso mehr wird sich dieses Leben durch euch verbreiten, nicht nur auf der Erde, sondern in allen Dimensionen des Universums, da es im Geist keine Grenzen gibt. Wer kann das Leben aufhalten? Wer kann einen Fluss anhalten, der zum Meer fließt? Ihr seid ein Fluss, der fließt; er entspringt der Quelle und taucht in das Meer des Lebens ein.

Das Zweite, das ich mir von euch erwarte, ist, dass ihr mein Leben großzügig all jenen schenkt, denen ihr begegnet. Euch nützen weder große Predigten, noch große Worte. Das Leben braucht keine großen Mittel, da es die ganze Macht in sich trägt, um sich zu behaupten. Ein Lächeln genügt, um das Leben weiterzugeben, aber es muss ein ehrliches Lächeln sein. Das Leben entsteht und gibt sich in der Ehrlichkeit weiter. Lasst jede Heuchelei los und diese Kirche wird mächtig sein; mein Leben wird in jedem von euch und unter euch ruhen. Das ist das Reich Gottes: das Leben, das sich über den Tod hinaus behauptet.

Ich sende euch, mein Leben auszusäen. Viele werden euch annehmen, viele andere werden euch ablehnen, aber fürchtet euch nicht. Der Erfolg besteht nicht in großen Massen, die sich bekehren. Ich erwarte mir keine große Anzahl, ich erwarte mir, dass mein Leben triumphiert. Jene, die euch ablehnen, werden von Gott gerichtet werden. Ihr, richtet niemanden, sondern fahrt fort das Leben auszusäen und das Leben wird sprießen.

Ich segne euch heute mit dem Segen des Lebens, damit eure Mission beginnen möge. Ihr wurdet von der Liebe gezeugt und dazu bestimmt, in der Liebe zu leben. Die Liebe ist Leben und das Leben ist wiederum Liebe. Geht und sät mein Leben.

Ich segne euch im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

[1] Vgl. Stefania Caterina „Die Geschichte neu schreiben – Band 1“, S. 110 (italienischer Originaltitel: “Riscrivere la storia – Vol.I“), Verlag Luci dell‘Esodo

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s