Das Licht des Lebens

Liebe Leser,

in der folgenden Botschaft fährt der Heilige Geist fort, vom Augenblick unserer Erschaffung zu sprechen. Er unterstreicht noch einmal die Bedeutung unserer Entscheidungen sei es im Augenblick der Empfängnis als auch im Laufe des irdischen Lebens. Er spricht auch von den Gesetzen, die die Schöpfung und unser eigenes Leben regeln.

Aus der Botschaft spricht die ganze Größe der Liebe Gottes, seine Erhabenheit und Güte. Die schöpferische Macht der Allerheiligsten Dreifaltigkeit ruft uns ins Leben und unterstützt uns in jedem Augenblick unseres irdischen Daseins, und nicht nur das: Sie führt uns in die Ewigkeit ein, indem sie uns mit ihrem Licht umhüllt. Es liegt an uns, diesen Kontakt mit Gott durch den Glauben lebendig zu erhalten, um in Einklang mit seinen Gesetzen zu leben. So werden wir wahre Kinder Gottes.

Ich wünsche euch, dass ihr das Leben Gottes in euch entdecken und euch von seinem Licht erfüllen lassen möget, damit jeder von der göttlichen Macht, die alles erschafft und wieder aufs Neue erschafft, erfüllt sein möge und uns zu Zeugen seiner Größe macht. So werden wir alle gemeinsam das wahre, königliche und priesterliche Volk Gottes, jenes Volk, das Gott wünscht.

Ich grüße euch und segne euch in Christus.

Botschaft des Heiligen Geistes vom 29. Februar 2012

„Ich grüße euch und segne euch. Ich möchte mit euch das Gespräch über das menschliche Leben fortsetzen, das für jeden von euch von großer Bedeutung ist.[1]

SS.Trinità

Ich erklärte euch, dass eure Existenz ihren Ursprung in der großen Schwingung des Lebens hat, die Gott im Augenblick, in dem Er euch erschafft, in euch einprägt. In dieser Schwingung ist die göttliche schöpferische Macht der Allerheiligsten Dreifaltigkeit enthalten. Es ist der grundlegende Impuls, der jedes Lebewesen ins Dasein ruft; als solches versteht es in sich das Wirken der Drei Göttlichen Personen. Ab diesem Zeitpunkt beginnen in euch die drei großen Gesetze des Universums zu handeln: das Gesetz des LICHTES, des TONS oder der SCHWINGUNG und der WÄRME. Es sind geistige und gleichzeitig natürliche Gesetze und unterstützen die gesamte Schöpfung.[2]

Die Schwingung des Lebens erschöpft ihr Wirken nicht im Zeitpunkt der Erschaffung, sondern erneuert sich in jedem Augenblick des Lebens; es ist deshalb notwendig, dass sie fortwährend genährt wird, denn kein Lebewesen könnte ohne sie auskommen. So erneuert sich die Schwingung des Lebens nach dem ursprünglichen Impuls, der ähnlich einem Stromschlag ist und dem Wesen das Dasein schenkt, unaufhörlich durch das charakteristische Wirken jeder der Drei Göttlichen Personen.

Der Sohn Gottes, Jesus Christus, die zweite Person der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, hält die Intensität der Schwingung des Lebens konstant. Jesus, das Wort Gottes, prägt mit seinem Wort, das das Universum erfüllt, in jedes geschaffene Wesen ununterbrochen die SCHWINGUNG seiner Liebe ein. Die Liebe Christi erneuert, weil sie erlöst und das Böse in den Geschöpfen besiegt; sie unterstützt jedes Lebewesen, die Engel, die Menschen und alle Geschöpfe. Die Schwingung, die vom Sohn Gottes ausgeht und der gesamten Schöpfung mitgeteilt wird, ist der erhabenste Ausdruck der Liebe des Vaters, denn der Sohn schwingt im Einklang mit dem Vater im Heiligen Geist. Würde Jesus dem Universum seine Liebe nicht mehr mitteilen, es würde zu leben aufhören.

Die Liebe Jesu schwingt in jedem Punkt des Universums und erreicht jedes Lebewesen; sie enthält alle notwendige Macht, um den Geist, die Seele und den Körper des menschlichen Wesens zu nähren. Ihre Intensität steht im Verhältnis zur Struktur jedes einzelnen Menschen aber auch zu seiner Antwort zum Zeitpunkt der Erschaffung sowie zu den Entscheidungen des Lebens. Das bedeutet, dass der Mensch, der zu Beginn ein überzeugtes Ja zu Gott ausspricht, Jesus Christus annimmt und Ihm gegenüber treu bleibt, eine Schwingung mit höherer Intensität erhalten wird, die ihn in der Ausführung seiner Sendung unterstützen wird. Im Gegenteil dazu wird der Mensch, der weder Gott noch Jesus Christus annimmt, eine schwächere Schwingung erhalten; nicht, weil Gott ihn bestraft sondern weil sein Geist verschlossener sein wird und deshalb unfähig, eine zu machtvolle Schwingung aufzunehmen. Er wird wie ein kleines Gefäß sein, das zu zerbrechen droht, wenn es zu voll ist.

Gott respektiert eure Freiheit. Wisst aber, dass der Gebrauch der Freiheit einen Preis hat und dass ihr euch der Auswirkungen jeder eurer Entscheidungen bewusst sein müsst. Häufig nämlich trefft ihr falsche Entscheidungen, weil ihr frei und unabhängig von Gott sein wollt; dann müsst ihr die Konsequenzen tragen und murrt gegen Gott, als wäre Er der Schuldige eurer Entscheidungen, aber so ist es nicht und das wisst ihr nur zu gut. Deshalb seid keine Heuchler und übernehmt die Verantwortung für eure Entscheidungen und die sich daraus ergebenden Auswirkungen, ansonsten werdet ihr unreif und unentschlossen bleiben.

In der Schwingung des Lebens ist auch die WÄRME enthalten, die von mir, dem Heiligen Geist, der Dritten Person der Allerheiligsten Dreifaltigkeit, ausströmt. Die Wärme ist das Element, das dem Leben erlaubt sich zu entfalten und sich ununterbrochen aufrecht zu erhalten. Ihr wisst gut, dass ohne die Wärme der Sonne das Leben auf der Erde aufhören würde. Dasselbe geschieht in eurem Geist, eurer Seele und eurem Körper: Ohne meine Wärme, die Liebe, Verständnis und Kraft übermittelt, wäret ihr leblose Marionetten. Meine Wärme umfängt euch und führt jeden biologischen Prozess eures Wesens, ab den ersten Augenblicken des Lebens. Sie nährt euer Verständnis und richtet euch auf Gott aus, sie öffnet euch für die Erkenntnis des Geheimnisses des Lebens, so, wie es in Gott ist und beschützt euch vor dem Bösen.

Auch die Wärme, die ihr von mir erhaltet, steht im Verhältnis zu euren Entscheidungen sei es zum Zeitpunkt der Erschaffung als auch während der irdischen Existenz. Je mehr ihr mit Jesus vereint seid, desto mehr kann ich in euch handeln, denn mein Wirken ist niemals von dem des Sohnes Gottes getrennt. Wenn ihr also euer Leben Jesus Christus durch das Unbefleckte Herz Mariens aufopfert, erlaubt ihr mir, vollkommen in euch zu handeln, und ich richte euch ständig auf Christus aus, damit ihr mit seiner Liebe erfüllt sein möget. Jesus seinerseits sendet mich unaufhörlich zu euch und gemeinsam opfern Jesus und ich euer Leben dem Vater auf, damit Er euch sein Licht schenken möge.

Ich möchte mich insbesondere bei dem LICHT des Lebens aufhalten, das vom Vater ausströmt. Es ist sein Siegel, das jedem von euch aufgelegt wurde und euch im irdischen Leben und in der Ewigkeit begleitet. Auch das Licht des Vaters wird euch im Augenblick der Erschaffung durch die große Schwingung des Lebens eingeprägt und ist euren Entscheidungen entsprechend bemessen. Wenn ihr Gott gewählt habt, werdet ihr mehr Licht haben, ansonsten werdet ihr weniger haben. Was ist das Licht? Es ist das Verständnis, das Bewusstsein, Kind Gottes zu sein; es ist Wahrheit und Heiligkeit, es ist die deutliche Wahrnehmung des Abbilds Gottes in euch. Es ist auch die geistige Macht, die euch die Kräfte des Bösen überwinden hilft und euch aus den Prüfungen siegreich hervorgehen lässt; es ist Freude und Frieden.

Das Licht, von dem ich spreche, ist auch eine physische Wirklichkeit, die im Universum gegenwärtig ist und es ist das, woraus die Große Barriere des Himmels besteht.[3] Ja, die Große Barriere ist nichts anderes als ein unermesslicher Lichtstreifen von gewaltiger Kraft. Nur die reinen Geister überschreiten sie und die Seelen der Verstorbenen. Die dunklen Kräfte des Bösen hingegen können nicht über sie hinausgehen und auch die Geschöpfe nicht, außer wenn Gott es ausnahmsweise gestattet, wie im Fall der Menschheiten im Universum, die Gott treu sind.

Unmittelbar nach dem Erhalt der ersten, großen Schwingung, die euch ins Leben ruft, beginnt das Licht in eurem Geist zu handeln. Sein Wirken ist unentbehrlich, da ihr aufgerufen seid, euch schon zum Zeitpunkt der Erschaffung zu entscheiden, ob ihr Gott dienen wollt oder nicht; deshalb wird euch ab dem ersten Augenblick das Licht geschenkt, damit sich euer Verständnis öffnen möge und ihr wählen könnt. Nachdem ihr gewählt habt, taucht euch Gott in die Wirklichkeit ein, in der ihr leben werdet. Ihr müsst also durch die Große Barriere hindurchgehen: Auf diese Weise kommt ihr von der Dimension des reinen Geistes in die materielle Wirklichkeit herab, in der die Phase des Lebens im Körper auf der Erde oder anderswo beginnt… „Einen Körper hast du mir bereitet…“, so steht es geschrieben und so ist es.

Versucht jetzt nicht, verstandesmäßig zu verstehen, ob Gott zuerst den Geist oder den Körper erschafft, denn es wird euch nicht gelingen. Verliert euch nicht in euren abstrusen Philosophien, denn der Gedanke Gottes hat nichts mit eurem zu tun, und Er hat die Macht, in nur einem Augenblick alles, was Er möchte zu denken und zu erschaffen. Gott erschafft während Er denkt, in Ihm gibt es keine bestimmten Muster,[4] sein Gedanke ist frei.

Der Durchgang durch die Große Barriere ist ein großer Durchgang im Licht, denn euer ganzes Sein wird erleuchtet. Auf diese Weise zeigt euch Gott mit Klarheit, was ihr im Augenblick der Erschaffung gewählt habt, was euch im Leben als Auswirkung eurer ursprünglichen Wahl erwartet, und Er zeigt euch deutlich den Weg Christi, den einzigen Weg, der die falschen Entscheidungen korrigieren kann und euch eines Tages erlauben wird, in die Fülle der geistigen Dimension zurückzukehren und dort zu leben. Es ist eine weitere Hilfe vonseiten Gottes, die allen, ohne Unterschied gegeben wird, jenen, die Gott gewählt haben wie auch jenen, die ihn abgelehnt haben.

Derselbe Durchgang im Licht erwartet euch am Ende eures irdischen Lebens, denn die Seelen der Verstorbenen gehen über die Große Barriere hinaus, um in die Dimension des reinen Geistes einzutreten. So wie euch am Anfang gezeigt wird, was euch erwartet, so wird euch am Ende gezeigt, was ihr getan habt. Auch das ist sehr wichtig, denn auf diese Weise gibt Gott jedem die Möglichkeit, sein Verhalten zu überdenken und das Heil, das Jesus Christus ihm anbietet, völlig anzunehmen. Auch jene, die während ihres Lebens Gott abgelehnt und gegen seine Gesetze gehandelt haben, haben die Möglichkeit zu bereuen. Das Licht der Barriere legt alles bloß und zeigt das, was jeder im Angesicht Gottes ist; hier nützen weder Diskussionen noch Rechtfertigungen, denn das Licht Gottes zeigt euch, was ihr wirklich seid und was ihr in eurem Leben vollbracht habt.

So kommt euch die Barmherzigkeit Gottes entgegen und bereitet euch auf das vor, was euch in der Dimension des Geistes, im Paradies oder im Fegefeuer, erwartet und versucht mit allen Mittel, dass ihr der Hölle entgehen könnt; auch hier hängt alles von eurer Entscheidung ab und von dem besonderen Gericht, das euch erwartet. Ich werde bald über all das sprechen, denn es gibt viel Verwirrung diesbezüglich auch unter den Christen. Für jetzt ist es ausreichend, dass ihr Folgendes gut versteht: Mit dem Tod schließt sich nur eine Phase des Lebens, jene im Körper, und es öffnet sich eine neue in der Dimension des Geistes, die die ewige Dimension ist.

Während ihr im Körper lebt, kann das Licht, das ihr von Gott erhalten habt und das in euch eingeschlossen ist, wenn ihr an Gott und an Jesus Christus glaubt und auf dem Glaubensweg fortschreitet, zunehmen, denn das Licht steht in direktem Verhältnis zum Glauben. Je mehr ihr glaubt, desto mehr seid ihr vom Licht umfangen. Als Folge wird auch die Schwingung der Liebe Jesu zunehmen und so die Wärme des Heiligen Geistes. Alles hängt, wie immer, von eurem Glauben ab.

Die Gesetze des Lichts, der Schwingung und der Wärme sind also in euch seit der Empfängnis eingeprägt. Euer Glaube und eure ehrliche Annahme Christi durch das Opfer des Lebens an Ihn bestimmen das richtige und wirksame Funktionieren dieser drei Gesetze, die die Gesetze des Lebens sind. Sie entfalten ihre Wirkung nicht nur auf natürlicher Ebene sondern auch auf geistiger: dann wird das Licht zu Weisheit und Verständnis, die Schwingung zu Wort und Handlung, die Wärme zu Liebe und Heiligkeit. So wachsen der Glaube, die Hoffnung und die Liebe, euer Geist wird ständig genährt, eure Seele gestärkt und euer Körper ist gesund und harmonisch. Auf diese Weise werdet ihr wahre Kinder Gottes.

All das erscheint euch vielleicht utopisch, weit entfernt von der tristen Wirklichkeit der Erde? Ich sage euch, dass dem nicht so ist. Auch wenn es scheint, dass das Böse auf eurem Planeten überwiegt, das Wirken Gottes ist beständig und leise in eurem Geist. Wenn ihr das Leben durch das Unbefleckte Herz Mariens Jesus hingebt, indem ihr ihm euer ganzes Sein anvertraut, wird Er dafür sorgen, dass die Gesetze des Lebens in euch funktionieren, unabhängig davon, wie viel ihr verstehen könnt. Es liegt nicht an euch, diese drei Gesetze, von denen ich spreche, in euch zum Funktionieren zu bringen, ihr wäret dazu gar nicht fähig. Eure Aufgabe ist es lediglich, Jesus die Türen aufzumachen, damit Er in euch gemeinsam mit mir, dem Heiligen Geist, sein Werk vollbringen kann. Ihr werdet beschützt sein und in allem unterstützt werden, und schon jetzt werdet ihr die Zugehörigkeit zu einer neuen Dimension erfahren, jener des Geistes, die euch am Ende des irdischen Lebens erwartet.

Ihr werdet eure geistigen und physischen Probleme nicht lösen können, bis ihr euch nicht völlig Gott anvertraut! Nur so werdet ihr das Böse besiegen können, das mit allen Mitteln versucht, in euch die Harmonie der göttlichen Gesetze zu beeinträchtigen. Wenn Gott der Herr eures Lebens sein wird, dann werdet auch ihr die gegnerischen Kräfte beherrschen und mit Christus schon jetzt auf der Erde regieren können, indem ihr alles zu Ihm erhebt, was euch angehört und euch umgibt. Vergesst nicht, dass ihr ein königliches und priesterliches Volk seid, denn, vereint mit Christus nehmt ihr vollkommen an der Herrlichkeit Gottes teil, an der Herrlichkeit, die Er in seine Kinder gelegt hat.

Ich segne euch im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“


[1] In der Botschaft mit dem Titel: „Du hast mich so wunderbar gestaltet“, die auf dieser Webseite veröffentlicht wurde, sprach der Heilige Geist von der Erschaffung des Menschen und der Wahl, die er in diesem Augenblick zu treffen hat.

[2] Über diese drei Gesetze habe ich detailliert im Buch „Über die große Barriere hinaus“ in Kapitel 12 gesprochen. Der italienische Originaltitel des Buches lautet „Oltre la grande barriera“. Dieses Buch ist derzeit in folgenden Sprachen erhältlich: Kroatisch, Tschechisch, Spanisch, Portugiesisch, Englisch (elektronisches Format). An der deutschen Übersetzung wird derzeit gearbeitet.

[3] Vgl. „Über die große Barriere hinaus“ Kap. 12 und 15

[4] Ich habe lange über den Gedanken Gottes und seine Vorzüge im Buch „Die Geschichte neu schreiben – Band 1. Im Gedanken Gottes“ gesprochen. Der italienische Originaltitel lautet „Riscrivere la storia – Vol I. Nel pensiero di Dio“. Dieses Buch ist auch in kroatischer und spanischer Sprache verfügbar.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s