Das Leben Gottes annehmen

DSC_0103

 

Ich grüße euch alle liebe Leserinnen und Leser und möchte euch teilhaben lassen an dem, was mir vor einigen Tagen geschehen ist. Der Herr hat mir seinen Wunsch und sein Versprechen mitgeteilt, sein Volk auf besondere Art und Weise zu führen; auch mit Hilfe dieser Webseite.

Auf diesen Wunsch kann ich nur mit meinem ganzen Sein antworten und mich dem Herrn völlig zur Verfügung stellen, damit Er mich über meine menschlichen Grenzen hinaus als Werkzeug verwenden kann. Deshalb werde ich versuchen, soviel wie möglich in den Hintergrund zu treten und meine Worte auf das Mindeste zu beschränken, um Platz zu lassen für die Worte, die der Herr auf seine Weise und zu der von ihm vorherbestimmten Zeit an mich richten wird.

Ich gebe euch heute die Botschaft Jesu weiter, die ich in diesen Tagen von Ihm erhalten habe und werde euch jeweils teilhaben lassen an dem, was mir gegeben wird. Ich bitte euch mit mir und für mich zu beten. Es wird sicherlich nicht an Hindernissen und Schwierigkeiten mangeln. In diesen Tagen waren sie für uns greifbar durch die verschiedenen Versuche, diese Webseite zu blockieren. Aber der Herr hat versprochen, dass nichts seine Pläne aufhalten wird und seine Worte trotz allem jene erreichen werden, die sie mit ehrlichem und aufrichtigem Herzen erwarten. „…Das Wort Gottes ist nicht gefesselt…“, betont der Hl. Paulus (2 Tim 2,9). Gott ist Gott und steht weit über uns. Beten wir deshalb, damit wir uns im Gebet und in der Gemeinschaft darauf vorbereiten, das zu erhalten, was der Herr uns versprochen hat.

Botschaft Jesu vom 18. Oktober 2010

„Liebe Kinder,

ich kenne eure Herzen und eure Sorgen. Ich kenne die Wünsche, die Hindernisse und eure tiefsten Fragen. Nichts ist mir verborgen. Vor meinen Augen ziehen das Gute und das Böse vorbei, die Teil eures Lebens sind. Ich kenne jeden einzelnen von euch, denn ich bin es, der euch das Leben gegeben hat.

ICH BIN DAS LEBEN. Außerhalb von mir werdet ihr weder das Leben noch die Hoffnung und noch weniger die Liebe finden. Ihr sucht viele andere Dinge anstatt mich zu suchen. Deshalb findet ihr auch keinen Frieden, weil ihr mich nur selten findet. Ich habe euch gesagt, dass der, der sucht auch findet (Lk 11, 9-13). Aber was sollt ihr suchen? Nicht die Lösungen für eure Probleme, eure Sorgen oder Krankheiten. Das, was ihr suchen müsstet, ist mein Leben in euch. Indem ich euch das Leben gegeben habe, habe ich mich selbst und meinen Geist gegeben. Ich habe euch das Angesicht meines und eures Vaters offenbart. Ich habe in jeden von euch den Funken des göttlichen Lebens gelegt, der der Samen eurer Existenz ist. In ihm befindet sich alles was ihr benötigt, um dem Leben entgegentreten zu können. Ich habe euch die INTELLIGENZ, die KRAFT und die LIEBE gegeben, um euren Weg in Angriff nehmen zu können. Mit meinem Opfer habe ich die Scham von eurem Angesicht genommen, weil ihr gegen meinen Vater gesündigt habt. Mit meinem Blut habe ich euch von eurer Häßlichkeit reingewaschen, um euch vor dem göttlichen Thron als neue und erlöste Geschöpfe erscheinen zu lassen. Ich habe euch mit den kostbarsten Gewändern bekleidet. Ich habe für euch die schönsten Dinge geschaffen, damit eurer Herz sich freuen kann angesichts der Wunder der Schöpfung.

Ungeachtet dessen sind wenige von euch glücklich und viele, zu viele, wissen nicht, was sie mit mir und mit meinem Leben anfangen sollen. Sie wählen den Feind, Satan, der sie mit List und Hass verführt bis er dahin gelangt, ihnen jede Würde zu nehmen. Es gibt viele Arten, sich dem Feind auszuliefern. Die hinterhältigste ist jene, sich selbst zufriedenstellen zu wollen mit der Überzeugung, dies sei etwas Gutes, und zwar aus dem einzigen Grund, weil es alle tun und weil die Welt so denkt. Der Erfolg, die Macht, die Karriere, das Geld, die materiellen Güter, ein schönes Haus, der Urlaub usw., all das steht an erster Stelle in euren Gedanken. Und um das alles zu erreichen, seid ihr fähig zu verraten, zu stehlen und zu töten und ihr tötet auf viele Arten, auch mit einem Blick oder einem Wort. Und während ihr all diese Dinge sucht, vergesst ihr zu leben. Denn das Leben, von dem ihr träumt, ist nicht das Leben, es ist ein Ersatz des Lebens. Das wahre Leben befindet sich nicht außerhalb von euch, sondern in euch. Es ist in eurem Geist, im edelsten und tiefsten Teil eures Seins, es ist wie das reine Wasser aus der Tiefe des Brunnens, das ihr nicht trinken könnt, wenn ihr es nicht schöpft. So ist es auch mit dem wahren Leben, das sich nicht finden lässt, wenn man nicht bereit ist, sich vor Gott zu stellen und so ehrlich zuzugeben, dass man arm ist und der göttlichen Hilfe bedarf. Warum sucht ihr nicht mein Leben? Warum habt ihr nie Zeit über euch selbst nachzudenken, um euch ehrlich zu fragen, ob ihr authentische Männer und Frauen seid, fähig zur Wahrheit? Warum erlaubt ihr nicht, dass ich euch ansehe?

Ich möchte euch nicht verurteilen, ich möchte euch heilen. Ich möchte euch meinen Geist geben, damit Er in euch alles geraderichten kann, was in euch krumm ist. Gebt mir alles und ich werde euch alles geben. Gebt mir auch eure Probleme, eure Schwächen und eure Sünden.

Versteckt euch nicht vor mir, wenn ihr einen Fehler gemacht habt, aus Angst, ich könnte euch verdammen. Ich verdamme euch nicht, weil ich euch liebe. Habt Vertrauen in mich. Gebt mir die Schlüssel eurer Herzen, und ich werde sie in Schatzkammern verwandeln, die mit den kostbarsten Schätzen gefüllt sind. Habt keine Angst, kommt zu mir!

Meine Kinder, wollt ihr wissen, was euch fehlt um glücklich zu sein? Euch fehlt der Mut heilig zu werden. Was bedeutet Heiligkeit? Es bedeutet nicht, einen Gedenktag im Kalender zu haben, in antiken Bildern dargestellt und auf Altären verehrt zu werden oder in vielen Büchern zitiert zu werden. Heilig zu sein bedeutet einfach, in Harmonie mit Gott und seinen Gesetzen zu leben, vom Wunsch, sich Ihm zu nähern, auf seine Güte und Gnade zu vertrauen und das Gute und die Wahrheit zu lieben. Der Heilige ist der, der für mich lebt, der seine Hand in meine legt und sich fügsam dorthin führen lässt, wohin nur ich weiß, dorthin, wo euer Wohl ist. Ihr kennt die geheimnisvollen Wege des Glücks nicht, die dort vorbeigehen, wo ihr sie euch am wenigsten erwartet. Ihr kennt sie nicht, genauso wenig wie ihr wisst, wo der Wind weht oder wie eine Kornähre wächst. Das Leben ist ein Geheimnis, das ihr nur in mir erkennen könnt.

Ich kenne den Weg, der zum Höchsten Gut, dem Vater, führt, denn ICH BIN DER WEG. Gebt euch mir hin, und ich werde euch auf neue Wege führen, auf denen eure Füße nicht ermüden. Erlaubt mir, dass ich euch die Hand reiche und euch stütze. Ist euch nicht bewusst, wie müde ihr seid? Die Welt verspricht euch, was sie euch nie geben können wird. Die falschen Propheten laufen überall herum und erschrecken euch mit ihren düsteren Vorhersagen. Eure Regierenden täuschen euch mit leeren Worten und eure geistlichen Führer wissen oft nicht, was sie euch sagen sollen. Ergreift meine Hand, sie ist die einzige Stütze eurer Menschheit. Weder eure Väter noch eure Mütter, weder die Mächtigen noch die Weisen, niemand kann euch geben, was ich euch geben kann, denn ich kenne, was ihr nicht kennt.

ICH BIN DIE WEISHEIT, jene Weisheit, die in euren Geist eingeprägt ist und nicht jene der Bücher oder eurer Köpfe. Gebt mir euer Leben, legt es in meine Hände, und ich werde euch weise und dazu fähig machen, ein Leben zu leben, das würdig ist, Leben genannt zu werden. Dann werdet ihr wissen, wie ihr eure Probleme lösen könnt, und zwar nicht durch menschliche Kunstgriffe oder durch eure Schlauheit, sondern mithilfe der göttlichen Weisheit, die euch zu eigen ist, weil ihr Kinder Gottes seid. Sie ist in euch, aber ihr seht sie nicht. Ihr versteift euch darauf hier und dort zu fragen, wie und was ihr machen sollt. Auf diese Weise kommt ihr zu Lösungen, die die Situationen verschlimmern und oft euren Nächsten verletzen, indem ihr im Böses zufügt.

Lebt ein einfaches Leben. In seiner Grenzenlosigkeit ist Gott einfach, deshalb seid auch ihr einfach. Ich verlange von euch nicht, Helden und noch weniger Märtyrer zu sein. Das Leben auf der Erde ist schon hart genug, und wenn ihr es versteht, die kleinen und großen Schmerzen eures täglichen Lebens aufzuopfern und mir dabei treu bleibt, habt ihr schon getan, was vor dem Vater gut und gefällig ist. Wenn ihr eure Leiden mit meinem Opfer am Kreuz vereint, seid ihr schon auf dem Weg der Auferstehung. Vergesst das nicht, dann werdet ihr niemals verzweifeln. Eure Tränen, die ihr mir mit Vertrauen und Hoffnung aufopfert, sind kostbare Perlen. Die Tränen jener, die sich Gott hingeben, reinigen die Welt. Lebt mit Freude und Einfachheit und genießt die Gaben Gottes, ohne euch jedoch an etwas zu klammern. Begnügt euch mit dem, was ihr habt und versucht dabei, jeden Tag Fortschritte zu machen. Je mehr ihr im Geist voranschreitet, umso mehr werdet ihr erhalten. Je mehr ihr mit mir vereint seid, umso mehr werdet ihr von eurem himmlischen Vater beschützt sein, dem liebenden Vater, der die Vögel des Himmels ernährt, die Lilien auf dem Feld kleidet (Mt 6,24-34) und viel mehr noch an euch denkt. Es wird euch nichts fehlen. Eure Augen werden die Wunder seiner Güte sehen.

Betet den Vater an und sucht Ihn durch mich. Betet den Heiligen Geist an, der reinste Liebe ist und das Leben erneuert. Vereinigt euch mit mir und ihr werdet mit mir auferstehen. Ich wollte diese Worte an euch richten, damit sie euch Mut machen und euch trösten. Meine Schafe sind zu oft ohne Hirten und folgen zu oft schlechten Lehrern. Ich bin der Einzige Hirte und der Einzige Lehrer, denn ICH BIN DIE WAHRHEIT, die niemals täuschen kann und jede Lüge entlarvt. ICH BIN DIE GERECHTIGKEIT UND DIE BARMHERZIGKEIT, denn ich bin die WAHRHEIT.

Ich möchte euch auf eurem Weg führen, damit ihr das wahre Leben erlangt und damit auch ihr eure Schwestern und Brüder begleiten könnt, indem ihr ihnen den Weg zu mir weist.

Ich segne euch mit Liebe im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s