Archiv der Kategorie: Artikelverzeichnis

Gedanken – „Das ministerielle Priestertum in der Kirche des Universums“

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

10. Oktober 2020

Tomislav Vlašić: Liebe Schwestern und Brüder, der Titel unserer heutigen Gedanken ist „Das ministerielle Priestertum in der Kirche des Universums“. Wir ihr gehört habt, sprachen wir das letzte Mal über das gemeinsame Priestertum aller Gläubigen[1]. Dasselbe gilt für die Priesterkandidaten, es gibt keinen Unterschied. Bei den ministeriellen Priestern kommt die Gnade des Dienstes hinzu, aber das gemeinsame Priestertum, jenes priesterliche, prophetische und königliche Siegel, das in jeden Getauften eingeprägt wird, wird dadurch nicht ausgelöscht. Mit dem ersten Kommen Jesu Christi kam es auch zu einer radikalen Veränderung für die ministeriellen Priester. In diesen Zeiten kommt es zur Vollendung der Fülle, weshalb für das ganze Volk und für die vorgesehenen oder bestehenden, geweihten ministeriellen Priester, die an der Kirche Jesu Christi des Universums teilnehmen wollen, dasselbe gilt: eine endgültige Entscheidung, um Christus unterworfen zu sein ohne Zwischenlösungen oder Mittler.

Dieses Volk hat sich dafür entschieden, das Leben der Allerheiligsten Dreifaltigkeit zu leben gemäß der Einzigartigkeit eines jeden und das Leben dem Vater durch Jesus im Heiligen Geist aufopfernd, um Ihm, seinen Gesetzen des reinen Geistes unterworfen zu sein durch das Unbefleckte Herz Mariens, Miterlöserin, Mutter und Königin der neuen Schöpfung. Durch die Mutter erhalten wir die Unbeflecktheit, die Ehrlichkeit. Was bedeutet das? Es ist, als würden wir bei null beginnen, ohne die Erbsünde, ohne Hindernisse, um uns vollständig für das Leben in Gott zu entscheiden, entsprechend der Einzigartigkeit eines jeden und gemäß unserer Mission.

Gedanken – „Das ministerielle Priestertum in der Kirche des Universums“ weiterlesen

Über uns

Kirche Jesu Christi des Universums

von Mauro

(übersetztes Audio)

8.10.2020

In diesem Augenblick, in dieser Phase hören wir auf dieser Webseite Pater Tomislav, wie er erneut die Botschaft vom 10. September 2010 „Die Zentrale Zelle“[1] kommentiert, eine Botschaft, die der ganzen Menschheit eine Wende gegeben hat, sei es dem, der sie angenommen hat, als auch dem, der sie nicht angenommen hat. Eine Botschaft, die mit den Worten des Heiligen Michael aus dem Jahr 2009 verbunden ist, die Pater Tomislav oft erwähnt. Sie hat begonnen, die Menschheit zu trennen und auch diese Botschaft ist eine Wasserscheide. Zusätzlich zu dieser Botschaft haben wir die Worte des Heiligen Michael, die die Kirche ankündigen, die vom Himmel herabkommt[2], und wir haben viele Worte auf dieser Webseite, die die lebendige Gegenwart der Kirche Jesu Christi hier auf der Erde ankündigen.

Wir empfinden es als unsere Pflicht, auch nach verschiedenen Telefonaten, die wir von einigen von euch erhalten haben, uns mit ein paar Worten vorzustellen: Wer ist dieses neue Volk, von dem Pater Tomislav spricht, wer steht hinter ihm, hinter Stefania Caterina. Zuerst ist es mir wichtig zu erwähnen, dass wir zu Tomislav Vlašić Pater Tomislav sagen, auch wenn er in den Laienstatuts herabgesetzt wurde, denn für uns bleibt er ein Vater[3], ein Priester, weil er das auf ewig sein wird, aber für uns ist er genau wie ein Vater und als solchen bezeichnen wir ihn auch.

Über uns weiterlesen

Werdet eurer Aufgabe gerecht

Geliebte Schwestern und Brüder,

wir überbringen euch die Botschaft des Heiligen Franz von Assisi, in der er Zeugnis über sein Leben abgibt, uns neue Anregungen liefert, um es besser verstehen zu können und die gegenwärtige Zeit erleuchtet.

Die Menschen haben uns ein Zeugnis über das Leben des Heiligen Franziskus übermittelt entsprechend ihrer Auslegung. Wir befinden uns hingegen in der Zeit, in der die Kirche vom Himmel herabkommt, um uns dabei zu helfen, in die völlige Wahrheit einzutreten.

Diese Botschaft fügt sich dem hinzu, was uns der Heilige Franziskus in verschiedenen Gelegenheiten offenbart hat und was wir in den Büchern und in anderen Botschaften weitergegeben haben[1].

Während wir euch eine gute und fruchtbringende Lektüre wünschen, segnen wir euch und begleiten euch wie immer mit unserem Gebet.

4. Oktober 2020

Stefania Caterina und Tomislav Vlašić


[1] Vgl. „Die Geschichte neu schreiben – Band I – Im Gedanken Gottes“, S. 116 (italienische Ausgabe); Botschaft vom 17. September 2012 „Die reine Liebe Gottes“, veröffentlicht auf https://unterwegszurneuenschoepfung.org

4. Oktober 2020 – Hochfest des Heiligen Franz von Assisi

Botschaft des Heiligen Franz von Assisi

Werdet eurer Aufgabe gerecht

„Geliebte Schwestern und Brüder in Christus, der Friede sei mit euch! Wie ein Vater und ein Bruder möchte ich euch zur neuen Schöpfung begleiten. Euch wurde gesagt, dass euer Weg marianisch und franziskanisch ist, und diese beiden Aspekte können voneinander nicht getrennt werden.[1]

Werdet eurer Aufgabe gerecht weiterlesen

Gedanken – „Das gemeinsame Priestertum der Gläubigen“

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

3. Oktober 2020

Tomislav Vlašić: Liebe Schwestern und Brüder, fahren wir fort das Thema zu vertiefen, mit dem wir begonnen haben. In zwei Folgen werden wir über das neue Priestertum sprechen, in der heutigen sprechen wir über das gemeinsame Priestertum der Gläubigen.

Alle an Christus Glaubenden, alle Getauften sind mit dem heiligen Öl des Priestertums, der Prophezeiung und des Königtums bezeichnet. Diese bleiben lediglich eine Gnade, ein Samen der Gnade, wenn sie sich in den Gläubigen nicht weiterentwickeln. Wir befinden uns in einer Zeit, in der all diese Gnaden zur Vollendung kommen müssen, weshalb sich niemand davonstehlen kann. Leider ist sich der Großteil der Christen, denen wir begegnet sind und mit denen wir gesprochen haben, der Gabe des Priestertums nicht bewusst. Manch einer würde gerne Prophet sein und es gibt viele, die gerne herrschen würden, anstatt Gott durch Jesus Christus die Herrschaft zu überlassen. All das, alles, was finster ist, muss also in diesen Zeiten in uns gereinigt werden und es werden uns die Gnaden geschenkt werden, um uns zu erheben und die Fülle zu erreichen.

Gedanken – „Das gemeinsame Priestertum der Gläubigen“ weiterlesen

Die Kirche des Universums wird auf die Erde herabkommen

28. September 2020 – Vorabend zum Hochfest der sieben großen Erzengel

Botschaft des Heiligen Erzengels Michael

Die Kirche des Universums wird auf die Erde herabkommen

„Geliebte Schwestern und Brüder der Erde, der Friede sei mit euch! Ich überbringe euch den Segen Gottes und der ganzen, im Universum verstreuten Kirche. Heute feiert ihr uns sieben große Erzengel und nicht nur sie, sondern all ihre Engelsscharen. An diesem Festtag gedenkt die Kirche des Wirkens der Engel, das in dieser Zeit sehr machtvoll ist.

Euch wurde gesagt, dass wir Engel in dieser Zeit ausgesandt sind, den Weizen vom Unkraut zu trennen und nicht nur das: wird sind ausgesandt, um der Kirche des Universums den Weg zu öffnen, die auf die Erde herabkommen wird, wo die letzte Schlacht stattfinden wird. Es wird die letzte und endgültige Auseinandersetzung zwischen dem Guten und dem Bösen sein, zwischen Jesus Christus und Luzifer, zwischen den Engeln und den Dämonen. Es wird eine große Auseinandersetzung zwischen dem Licht und der Finsternis sein. Deshalb werden wir Engel von Gott ausgesandt, um dem himmlischen Jerusalem, das vom Himmel herabkommt, den Weg zu öffnen[1]. Würden wir das nicht tun, könntet auch ihr nicht vorwärts gehen; auch die treuen Schwestern und Brüder könnten ohne uns nicht handeln.

Die Kirche des Universums wird auf die Erde herabkommen weiterlesen

Gedanken – „Die Engel“

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

26. September 2020

Tomislav Vlašić: Liebe Schwestern und Brüder, wie wir angekündigt haben, folgen wir den Schritten, die der Heilige Erzengel Michael anlässlich der Offenbarung der Zentralen Zelle auf der Erde angegeben hat, die sechs grundlegenden Punkte unseres Wegs[1]. Wir sprechen heute von den Engeln, weil es nur noch drei Tage bis zum Fest der sieben großen Erzengel ist und dann feiern wir das Fest der Schutzengel.

Als Einführung für diesen Weg möchte ich erneut darauf hinweisen, dass wir einen Überblick vor Augen haben müssen, Lichtpunkte, um in diesen sehr turbulenten Zeiten – und sie werden noch turbulenter werden als das, was wir jetzt erleben – unterscheiden zu können. Anhaltspunkte, weil die Zeit der Vereinigung des ganzen Universums in Christus beschleunigt wurde und alles, was sich dagegen auflehnt, in die Krise gerät. Die Trennung der Geister, unseres Geistes in uns und unsere Fähigkeit, mit den reinen Geistern und den menschlichen Geistern vereint zu sein, die daran teilnehmen, im Geist Gottes zu sein, ist beschleunigt.

Gedanken – „Die Engel“ weiterlesen

Gedanken – „An der Neuheit Gottes teilnehmen“

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. September 2020

Tomislav Vlašić: Liebe Schwestern und Brüder, unser heutiges Thema lautet „An der Neuheit Gottes teilnehmen“.

Wir beginnen bei den Lesungen[1], die wir im Wesentlichen mit folgenden Worten definieren können: Gott ist uns nahe, Er ist dem nahe, der Ihn sucht, aber Gott ist unermesslich, Er ist uns fern und nur der kann Ihn erreichen, der Ihn jenseits der eigenen Fähigkeiten, Vorstellungen und Interpretationen sucht, weil Er größer ist. Wir können hinzufügen, dass Gott uns begleitet, wie ein Vater den Sohn begleitet, bis wir uns wünschen, unterwegs zu sein, mitzuwirken und daran zu arbeiten, unsere Reife, die Fülle in Gott zu erreichen, die für uns vorgesehen ist.

In dieser Zeit wird die Menschheit durch die Pandemie immer mehr in die Enge getrieben und in all dem können wir den Plan Gottes sehen. Das, was wir erleben und bezeugen, ist, dass Gott dabei ist, die Menschheit zu neuen Dimensionen zu erheben und wie wir auf der Erde sehen, gibt es Diskussionen: die Menschen wollen nichts Neues, sie möchten das, was ihrem Willen entspricht und woran sie gewohnt sind, das, was angenehm ist. An diesem Punkt zeigen sich also Reaktionen in den Menschen: Reaktionen dessen, der auf Gott vertraut, dessen, der Gott gegenüber gleichgültig ist und dessen, der auf Gott wütend ist und sich endgültig von Ihm löst. Das ist die dramatische Situation, die wir in dieser Zeit verstehen müssen. Gedanken – „An der Neuheit Gottes teilnehmen“ weiterlesen

Gedanken – „An der Eucharistie teilnehmen“

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. September 2020

Tomislav Vlašić: Liebe Schwestern und Brüder, auf unserem liturgischen Weg mit der ganzen Kirche des ganzen Universums, bei dem wir an der Himmlischen Liturgie teilnehmen, sind wir in dieser Zeit zu einer Qualität aufgerufen, wie sie von Anfang der Kirche an hätte sein sollen und in diesen Zeiten, die die glorreiche Wiederkehr Christi vorbereiten, muss alles in der Kirche verwirklicht werden.

Die Ereignisse, die ihr erlebt, die wir alle erleben, zwingen uns dazu, uns Fragen zu stellen, wie wir die Probleme lösen können. Es reicht, sich die Nachrichten anzusehen – Sorgen bezüglich der Schule, Verwirrung in der Politik, in der Gesellschaft – der Blick in die Zukunft ist nicht ungetrübt. Niemand ist sicher, weder die Mächtigen noch die Kleinen. Und wir sind aufgerufen, mit diesen Ereignissen an der Liturgie teilzunehmen.

Es gibt zwei Aspekte unserer Liturgie, der Teilnahme an der Liturgie, die wir, während wir weitergehen, in diesem Zeitabschnitt vertiefen möchten: das sind unsere Teilnahme an der Eucharistie und unsere Teilnahme an der universalen Gemeinschaft. Beide Aspekte können wir leben indem wir die Eucharistie feiern, denn das ganze Universum ist auf die Erde konzentriert, auf unsere Feier der Eucharistie. Gedanken – „An der Eucharistie teilnehmen“ weiterlesen

Gedanken – „An der neuen Menschheit teilnehmen“

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. August 2020

Tomislav Vlašić: Liebe Schwestern und Brüder, wir haben mit unserer Liturgie begonnen. Heute möchte ich, dass wir unsere innerliche Teilnahme vertiefen, dass wir am Leben Gottes teilnehmen. Das Thema ist „Am Leben des neuen Volkes teilnehmen“. Das Leben des neuen Volkes ist das Leben in Gott, mit Gott und für Gott.

Die Lesungen dieses Sonntags, des 22. Sonntags des Jahreskreises, Lesejahr A[1], sind sehr geeignet, eine innerliche, dynamische Teilnahme am Leben der Allerheiligsten Dreifaltigkeit mit allen Drei Göttlichen Personen zu umreißen. Wir müssen zum Jahresbeginn zurückkehren, als wir uns feierlich der Allerheiligsten Jungfrau Maria geweiht, dann die Taufe im Namen Jesu erneuert haben und der Heilige Geist auf uns herabgekommen ist. Dann haben wir uns feierlich der Allerheiligsten Dreifaltigkeit geweiht und aus diesem Anlass hat der Vater zu uns gesprochen[2]. Das, was am Jahresbeginn geschehen ist, muss ein Weg sein, den wir jedes Mal gehen, wenn wir die Liturgie feiern, weil uns die Liturgie dahin bringen muss, immer tiefer an den ewigen Gesetzen teilzunehmen, denn im Leben Gottes befinden sich die Gesetze des ewigen Lebens. Gedanken – „An der neuen Menschheit teilnehmen“ weiterlesen

Gedanken – „Mit Maria an der Ewigen Liturgie teilnehmen“

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

(übersetztes Audio)

  1. August 2020

Tomislav Vlašić: Liebe Schwestern und Brüder, das Thema unserer heutigen Gedanken ist „Mit Maria an der Ewigen Liturgie teilnehmen“, und mit diesen Gedanken führen wir das Volk, das in Gemeinschaft mit der ganzen Kirche des Universums lebt, in das liturgische Jahr ein.

Hier stellt sich die Frage: Was ist die Liturgie? Ich möchte nicht erklären, was sie ist, sondern ich möchte euch durch die konkreten Ereignisse zu einer Haltung bringen. Das erste Ereignis ist die Erschaffung der Engel und der Menschen, die nach dem Abbild Gottes und seinem Gleichnis erschaffen und für eine Ewige Liturgie vorgesehen wurden, um mit Gott das ganze Universum zu regieren, eine Liturgie, die nicht aus Worten oder Predigten besteht, sondern eine lebendige und wirksame Liturgie mit Gott ist. Ihr kennt die Auswirkungen nach der Erbsünde. Seit der Erbsünde gibt es die Auseinandersetzung mit Luzifer und seinen Verbündeten. Alle Gerechten und alle Heiligen haben gelitten und ihre Opfer dargebracht und Gott hat die Kirche als unversehrtes Volk vorgesehen, um dieser Herausforderung entgegenzutreten. Gedanken – „Mit Maria an der Ewigen Liturgie teilnehmen“ weiterlesen