Botschaft der Mutter der Menschheit vom 13. Oktober 2018 an Stefania Caterina

„Meine lieben Kinder,

heute möchte ich euch sagen, dass DAS LEBEN IN DER VÖLLIGEN IDENTITÄT DES MENSCHEN AUFBLÜHT. Die Autonomie, die menschliche und spirituelle Entwicklung sowie die Glückseligkeit stammen aus der Fülle der Identität.

Was ist die Identität? Sie ist die Essenz eures Wesens, das, was ihr seid. In der Identität drückt sich eure Einzigartigkeit aus, das heißt alle Gedanken, Gefühle und Erfahrungen, die aus euch ein einzigartiges und unnachahmliches Wesen machen, nicht nur auf dieser Erde, sondern im ganzen Universum.

Die Identität umfasst das Sein und das Handeln, zwei Aspekte, die eng miteinander verbunden sind. Wenn ein Mensch seine völlige Identität erreicht, dann sind das Sein und das Handeln untereinander ausgeglichen und harmonisch und drücken aus, was der Mensch wirklich ist.

Die Identität zeichnet sich schon zum Zeitpunkt der Empfängnis ab, durch die Entscheidung, die in diesem Augenblick getroffen wird und von der wir schon gesprochen haben. Entscheidet sich der Mensch, seinen Schöpfer zu lieben und Ihm zu dienen, erwirbt er die Identität der wahren Kinder Gottes, die dazu fähig sind, ohne Heuchelei und Eigennutz zu lieben. In diesem Fall kommen das Abbild und Gleichnis mit Gott, die jedem menschlichen Wesen eigen sind und es von den anderen Geschöpfen unterscheidet, mit Kraft und Deutlichkeit ans Licht. Im Laufe des Lebens stärkt sich die Identität dieses Menschen durch die Treue an Gott in den Prüfungen und in den gemachten Erfahrungen. Nicht einmal die Sünde kann seine Identität als Kind Gottes auslöschen, da der Herr seine Schwachheit gut kennt und die Tiefe seines Geistes erforscht: Jesus hat für ihn seine Leben gegeben und kann ihn nach jedem Fall wieder aufheben. Auf diese Weise wächst das wahre Kind Gottes Tag für Tag und lebt und wirkt im Einklang mit den Gesetzen des Lebens. Seine Identität erreicht die Fülle; sie wird zur Überbringerin des Lebens und der Heiligkeit ihres Schöpfers.

Das gilt nicht für den, der Gott zum Zeitpunkt der Empfängnis abgelehnt und sich für Luzifer entschieden hat. Im Geist dieses Menschen ist die Finsternis eingefallen, die ihn daran hindert, die Wahrheit zu sehen und ihn dazu bringt, sich gegen Gott und seine Gesetze zu stellen. Auf diese Weise lebt noch handelt er als Kind Gottes obwohl er nach dem Abbild und Gleichnis Gottes erschaffen wurde. Die Prüfungen und Erfahrungen des Lebens tun nichts anderes, als seine Untreue zu verschlimmern; seine Identität wird unbestimmt und dunkel. Dieser arme Mensch ist kein Überbringer des Lebens, sondern des Todes. Seine Sünde erdrückt ihn und er verschließt sich im Egoismus und in der tiefen Verzweiflung. Wenn ihr nur wüsstet, wie sehr mein Herz für diese Kinder leidet! Und dennoch würde es reichen, würden sie sich an Jesus wenden, um gerettet zu werden. Betet mit mir, Kinder, damit auch diese so harten Herzen den Weg zu Jesus, dem Erlöser finden mögen.

Der Mensch, der sich zum Zeitpunkt der Empfängnis weder für Gott noch für Luzifer entschieden hat, geht das Leben in einem Zustand ewiger Unsicherheit und Sorge an. Vor den großen und kleinen Entscheidungen und vor jeder Prüfung erlebt er die Angst sich entscheiden zu müssen. Wie ein Vogel, der in einem Zimmer eingesperrt ist, stößt er von einer Wand an die nächste ohne hinauszufinden. Wenn er sich auch an Gott wendet, so tut er das ohne Überzeugung und ohne wahren Glauben. Die Identität dieses Menschen ist unbestimmbar und seine Handlungen unvorhersehbar; er geht von Phasen großem Enthusiasmus zu Phasen bitterer Enttäuschung über und bringt nicht wirklich etwas zustande. Er wird zu einem ängstlichen Menschen, unfähig für eine wahre Beziehung mit dem Nächsten. Es sind viele, die auf der Erde auf diese Weise leben; auch für diese Kinder ist mein Herz schmerzerfüllt. Betet gemeinsam mit mir, um diese, eure schwachen und verirrten Schwestern und Brüder aus so viel Leid aufzurichten. Verurteilt niemanden, Kinder, sondern betet für alle, denn alle können gerettet werden. Das Herz Jesu ist unermesslich und unermesslich ist seine Barmherzigkeit.

Aus all dem könnt ihr verstehen, dass eure menschliche und spirituelle Entwicklung, eure Autonomie im Denken und Handeln sowie die Glückseligkeit selbst nicht auf eure völlige Identität verzichten können. Wenn es euch scheint, ihr hättet die Fülle noch nicht erreicht, wenn ihr euch schwach und sündig fühlt, von den Problemen und den vielen Leiden dieser Erde ermüdet, wisst, dass ich neben euch bin.

Ich bin hier, um euch zu sagen, dass alles gelöst werden kann, wenn ihr alles in den Händen des Allmächtigen Gottes lasst. Daher flehe ich euch an, meine Kinder: opfert euch selbst Gott auf durch mein Herz! Nur so werdet ihr die Möglichkeit haben, ein neues Leben zu beginnen und neue Geschöpfe zu werden. Entscheidet euch jetzt dafür, euer Leben zu ändern, es ist nicht zu spät. Der Herr wird euch entgegenkommen und euch seine Hand reichen und ich werde bei euch sein.

Ich segne euch und begleite euch auf allen Wegen eures Lebens, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s