Licht des Universums sein

Von Tomislav Vlašić

Liebe Leser,

während wir unseren Weg fortsetzen, können uns Wolken, Nebel und Verwirrung begegnen. Im Übrigen haben wir euch diese Zeit angekündigt als: Zeit der Wunder und des Lichts für den, der Jesus Christus annimmt und sich durch das Unbefleckte Herz Mariens mystische mit ihm vereint; Zeit der Leiden und Verwirrung für den, der ihn ablehnt. Überlegen wir gemeinsam um verstehen zu können, wo wir uns befinden.

Besucht man verschiedene Webseiten oder liest hier und dort, so findet man viele Prophezeiungen über diese Zeit und über die Zukunft, einige von ihnen betreffen Papst Franziskus. Häufig widersprechen sie einander. Es handelt sich in vielen Fällen um verabsolutierte, „außergewöhnliche“ Erfahrungen; Haltungen, durch die versucht wird, das Mysterium „zu dominieren“ und für Gott „Verhaltensregeln“ festzusetzen. Viele Personen schwimmen auf der Welle der Gefühle und der Phänomene, ohne weder die Ursachen noch den Zweck der Phänomene selbst zu kennen. Schlimmer noch, wenn dieses Verhalten von Christen angenommen wird, die das Licht der Welt und das Salz der Erde sein müssten (Mt 5,13-14).

Licht des Universums sein weiterlesen

Zur Quelle des Lebens gelangen

von Tomislav Vlašić

Liebe Leser,

in der Einführung zur letzten Botschaft des Heiligen Augustinus vom 3. April 2013, die uns durch Stefania Caterina mitgeteilt wurde, drückten wir unseren Wunsch aus, „dass ihr nicht nur Leser bleibt, sondern Werkzeuge der Heiligkeit, der Offenbarung des LEBENS werdet“. Die Botschaft hat weite Horizonte für das Leben der ganzen Menschheit aufgetan: der Mensch ist mit der ganzen Schöpfung zur Herrlichkeit bestimmt. Die Verherrlichung geschieht durch die Heiligkeit, die die Fülle des Lebens ist. Das ist wunderbar! Aber wie kann man an all dem teilnehmen?

Zur Quelle des Lebens gelangen weiterlesen

Unser Zeugnis

Von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

 

Liebe Leser,

an diesem Punkt des Weges, der immer intensiver und reicher an Gnaden wird, halten wir es für notwendig, einige Dinge genauer zu erläutern, um euch dabei zu helfen, besser verstehen zu können, was über unsere Personen und über unser Zeugnis geht, das wir euch seit einigen Jahren auch über diese Webseite bringen.

Wie ihr bemerken konntet, schreiben wir seit kurzem auf dieser Webseite einzeln oder beide gemeinsam. Unser Zeugnis ist in der Tat ein gemeinsames und gemeinsam ist auch unsere Sendung. Wenn wir einzeln schreiben, so deshalb, weil jeder, über die gemeinsame Sendung hinaus, auch seinen, ihm eigenen, persönlichen Dienst vor Gott ausübt; so ergänzt und bereichert sich unser Zeugnis durch die Einzigartigkeit beider.

Das, was wir bezeugen, geht nicht von uns selbst aus als individuelle Werkzeuge Gottes sondern von unserer Zugehörigkeit zum Zentralen Nukleus, einem der außergewöhnlichen Werkzeuge Gottes in dieser Zeit. Wir erklärten euch mehrmals die Natur und das Wirken der außergewöhnlichen Werkzeuge, die da sind: der Zentrale Nukleus, die Engel und die Gott treuen Brüder und Schwestern des Universums. Daher ist unser Zeugnis das von zwei auf der Erde lebenden Mitgliedern des Zentralen Nukleus. Alles, was wir euch mitteilen, ist Frucht der Gemeinschaft und des Wirkens im Heiligen Geist zwischen den drei außergewöhnlichen Werkzeugen, deren Vertreter und Sprecher wir sind. Gott hat vorgesehen, dass diese Werkzeuge der Menschheit zum richtigen Zeitpunkt und auf die richtige Art und Weise vollkommen geoffenbart werden; das obliegt uns nicht. Unsere Aufgabe ist es hingegen, uns als die vorzustellen, die wir sind, ohne uns dem Dienst zu entziehen, für den Gott uns berufen hat. Das ist, worum uns Gott gebeten hat und das ist, was wir tun, ohne Fanatismus sondern mit dem Bewusstsein unserer Verantwortung gegenüber.

Wir sagen euch das nicht, um uns in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen, oder weil wir uns den anderen überlegen fühlen, sondern um euch dabei zu helfen zu verstehen, dass wir dazu berufen wurden, mit dem Wirken Gottes in dieser Zeit zusammenzuarbeiten, das umfangreich und vielschichtig ist. Wenn uns das einerseits erlaubt, die Ereignisse im Universum aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten, und nicht nur von der Erde aus, so verpflichtet uns das andererseits zu einem aufrichtigen Zeugnis vor Gott und vor euch allen.

Gott bat uns, das zu bezeugen, was wir sehen und hören, um seinen Kindern auf ihrem Weg in dieser Zeit zu helfen. Ihr könnt also verstehen, wie notwendig es ist euch zu begleiten, indem wir häufig schreiben. Ihr könnt auch verstehen, weshalb Gott vielen Werkzeugen gestattet, durch uns zu sprechen: um euch die vielschichtige und tiefgehende Wirklichkeit zu erklären, die wir sehen und in der wir uns bewegen, die aber nicht nur uns beiden vorbehalten ist, sondern die ganze Menschheit erwartet. Wir wünschen lediglich, all jenen den Weg zu öffnen, die beabsichtigen, am Plan Gottes für diese Zeit teilzuhaben: das ganze Universum in Christus zu vereinen.

Der Dienst der drei außergewöhnlichen Werkzeuge ist nämlich, die Dynamik des Planes Gottes, die gesamte Schöpfung in Christus zu vereinen, zu offenbaren und zu bezeugen. Daraus leitet sich die Offenbarung des Dreifaltigen Gottes ab. Die Frucht dieses Planes wird der Glanz der universalen Kirche sein.

Das Opfer unserer Selbst an Gott durch das Unbefleckte Herz Mariens ist grundlegend für unser Leben und das Herz unserer Sendung und unseres Zeugnisses. Wir opfern uns für euch alle auf und segnen euch, während wir euch fortwährend in unsere Gebete miteinschließen.

„Deinem Haus gebührt Heiligkeit …“ (Ps 93,5)

Liebe Leserinnen und Leser,

diese Botschaft des Heiligen Augustinus, die uns durch Stefania Caterina überbracht wird, fügt sich in das vom Heiligen Erzengel Michael mit folgenden Worten in der Botschaft vom 17. März 2013 angekündigte Programm ein: „Heute beginnt für euch alle ein bedeutender Weg der geistigen Erneuerung…“. Der Heilige Augustinus unterstreicht: „Gott möchte, dass ich derjenige sei, der mit euch den Weg der Heiligung, der in dieser Zeit für das Volk Gottes vorgesehen ist, beginnt. Andere werden nach mir zu euch sprechen … die großen Zeugen Gottes auf der Erde und im Universum.“ Was bedeutet das?

Der Dreifaltige Gott wirkt immer mehr in unserer Mitte. Sein Leben, das Heiligkeit ist, wird sich immer mehr offenbaren bis zum Höhepunkt, wenn der Sohn in seiner Herrlichkeit erscheinen wird (Offb 1,7-8). Mit Ihm werden sich seine Heiligen offenbaren (Sach 14,5), die ganze Heiligkeit aller Zeiten: das LEBEN wird in der neuen Schöpfung triumphieren!

Wir wünschen uns, liebe Leser, dass ihr nicht nur Leser bleibt, sondern dass ihr Werkzeuge der Heiligkeit, der Offenbarung des Lebens werdet. Macht euch auf den Weg, um all das, was Gott euch sei es als Einzelne, sei es in den Zellen durch die Heiligen, die Gerechten, durch die universale Gemeinschaft im Heiligen Geist mitzuteilen wünscht, begreifen zu können. Wir begleiten euch und versuchen, trotz unserer Grenzen, euch die Heiligkeit Gottes mit unserem Leben zu vermitteln, in der Hoffnung, euch so dabei helfen zu können, heilig zu werden. Wir segnen euch mit Liebe.

Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

Botschaft des Heiligen Augustinus, Bischof und Kirchenlehrer, vom 3. April 2013

„Deinem Haus gebührt Heiligkeit …“ (Ps 93,5) weiterlesen

Offen für das Unendliche

Von Tomislav Vlašić

Liebe Leser,

mit diesen Gedanken möchte ich die großen Ereignisse begleiten, die vor unseren Augen aufeinanderfolgen. Ich versuche auf diese Weise, euch dabei zu helfen, diese Ereignisse besser zu verstehen, um in die Gnade miteinbezogen zu sein, die sie mit sich bringen.

Der Heilige Erzengel Michael hatte in seiner Botschaft vom 1. März 2013[1] seine Gegenwart während des Konklaves der Kardinäle und das Wirken des gesamten Mystischen Leibes Christi für die Wahl des neuen Papstes Franziskus angekündigt, was ihr mitverfolgen konntet. In der darauffolgenden Botschaft vom 17. März[2] hatte er erklärt, dass er mitten unter dem Volk Gottes bleiben werde, um es zu Christus zu führen und bekräftigte: „Heute beginnt für euch alle ein bedeutender Weg der geistigen Erneuerung gemäß den Wünschen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit. Nachdem die lange Vorbereitungsphase dieser letzten Jahre beendet ist, sind wir 2013, wie euch schon erklärt wurde, in die Zeit des großen, dreifaltigen Wirkens eingetreten, durch das Gott die gesamte Menschheit und alle Geschöpfe in die neue Schöpfung einführen wird.“ Mit ihm handeln alle Werkzeuge Gottes, die gewöhnlichen und außergewöhnlichen. Papst Franziskus ist von der Gnade Gottes umgeben und hat sich mit seinem ganzen Leben in den Dienst des Volkes gestellt, wie seine Gesten und seine Worte bezeugen.

Gott wünscht, dass alle seine Kinder durch den österlichen Durchgang gehen mögen: dass sie aus den engen Horizonten dieser Erde hinaustreten, die den Menschen auf sich selbst ausrichten und ihn mit Ängsten, Spannungen und Überlebenskämpfen ersticken. Er wünscht, dass sich seine Kinder durch den auferstandenen Christus der faszinierenden Dimension des Unendlichen öffnen, die real ist und niemals enttäuscht.

Ich schlage euch einige Punkte für euren Weg vor.

Offen für das Unendliche weiterlesen

„Ich bin nicht gekommen um aufzuheben, sondern um zu erfüllen“ (Mt 5,17)

Liebe Leserinnen und Leser,

all das, worüber wir gesprochen und was wir euch angekündigt haben, wird immer konkreter. Wer sich darum bemüht hat, es in die Praxis umzusetzen, konnte sich von dessen Wahrheit überzeugen. Das machtvolle Wirken des Dreifaltigen Gottes bezieht alles mit ein. Die Ereignisse haben begonnen, folgen aufeinander und betreffen alle und alles. Die Gläubigen können die Gnaden berühren und sehen, wie sich die Verheißungen Gottes erfüllen.

Der Heilige Michael ist uns mit seinen Engeln sehr nahe und Gott setzt seine Heiligen und die Werkzeuge, die Er uns in dieser Zeit zur Verfügung gestellt hat, im höchsten Ausmaß ein. Dafür reicht es, über die letzten Botschaften des Heiligen Michaels nachzudenken, jene vom 1. März 2013 und jene, die wir euch heute anbieten, in denen deutlich hervorgeht, dass der Heilige Michael unter uns ist. Er war dem Volk Gottes während der Wahl des Papstes Franziskus nahe, jetzt öffnet er anderen Ereignissen den Weg, während er an der Spitze des Volkes geht. Folgen wir ihm bereit und schnell.

Wir wünschen euch, dass ihr die machtvolle Gegenwart Jesu Christi unter uns genießen könnt. Er öffnet gewaltige Horizonte vor uns, um uns zur neuen Schöpfung zu führen. Wir sind euch mit dem Opfer unserer Selbst an Christus und unserem lebendigen Gebet für euch und eure Familien nahe.

Frohe Ostern euch allen!

Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

Botschaft des Heiligen Erzengels Michael vom 17. März 2013

„Ich bin nicht gekommen um aufzuheben, sondern um zu erfüllen“ (Mt 5,17) weiterlesen

Neue Priester für ein neues Volk

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bringen euch noch eine Botschaft, die im Buch „2012 Die endgültige Entscheidung der Menschheit“ (von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić; Verlag Luci dell’Esodo) enthalten ist und die wir für diese Zeiten für wichtig erachten.

Wir laden euch ein, mit uns gemeinsam für die bevorstehende Wahl des Papstes zu beten. Dies sind die Zeiten, in denen das neue Volk aus dem Schoß des Vaters hervorgeht und sich eine leuchtende Zukunft für die Kinder Gottes öffnet.

Wir wünschen euch alles Gute.

Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

Botschaft Jesu vom 5. April 2012, Gründonnerstag

„Ich segne euch, Kinder! Ihr befindet euch heute vor einem neuen, ich würde sagen, tausendjährigen Übergang. Heute beginnt in der Tat die letzte Vorbereitungsphase für die neue Schöpfung, denn ab heute wird der Fürst des Bösen, Luzifer, endgültig von meinem Volk verjagt werden. Neue Priester für ein neues Volk weiterlesen

„Die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen …“ (Mt 16,18)

Liebe Leserinnen und Leser,

in der Botschaft, die wir euch vorschlagen, erscheint der Heilige Erzengel Michael klar und leuchtend aber auch entschlossen und fordernd. Seine Ankündigung fügt sich in die vom ihm selbst für dieses Jahr angekündigten Ereignisse ein. Er erinnert uns daran, dass er der Vorläufer der glorreichen Wiederkehr Christi ist; deshalb wird er das Volk Gottes in allen Ereignissen führen, die die Menschheit erwarten.

Der Dienst des Heiligen Erzengels Michael ersetzt den gewöhnlichen Dienst in der Kirche nicht, sondern begleitet ihn mit der außerordentlichen Kraft, die er von Gott erhält. Es obliegt ihm, Luzifer und seinen Anhängern im Namen des Mystischen Leibs Christi vor der glorreichen Wiederkehr des Herrn entgegenzutreten.

Die Botschaft ist einfach und jedem nahe, der seine Worte annehmen möchte. Wir stehen unsererseits dem Heiligen Michael vollkommen zur Verfügung, um all das zu tun, worum er uns zugunsten des Volkes Gottes bittet.

Wir begleiten euch mit dem Gebet und segnen euch im Namen des Dreifaltigen Gottes.

Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

Botschaft des Heiligen Erzengels Michael vom 1. März 2013

„Die Mächte der Unterwelt werden sie nicht überwältigen …“ (Mt 16,18) weiterlesen

Eine neue Zeit für die Kirche Gottes

Liebe Leserinnen und Leser,

ich schlage euch noch einmal eine Botschaft aus dem Buch „2012 Die endgültige Entscheidung der Menschheit“ vor, das ich gemeinsam mit Tomislav Vlašić geschrieben habe und das vor kurzem vom Verlag „Luci dell’Esodo“ veröffentlicht wurde.

Ich grüße euch und segne euch in Christus. Möge Gott euch Frieden schenken.

Botschaft des Heiligen Apostels Paulus vom 30. August 2012

„Nach meiner Bekehrung verbrachte ich eine lange Zeit damit, nachzudenken und mich auf die Sendung vorzubereiten, von der der Herr ständig zu mir sprach.[1] Jesus hatte mich dazu berufen, Apostel zu sein, obwohl ich nicht von Anfang an bei Ihm gewesen war; im Gegenteil, ihr wisst gut, dass ich am Anfang die Christen verfolgte.

Zur Zeit meiner Bekehrung waren die Christen und insbesondere die Apostel des Herrn erfüllt von einem derartigen Reichtum an Gnaden, den ihr euch nur schwer vorstellen könnt. Die Apostel offenbarten wahrhaftig die Macht Gottes; ihre Erfahrungen beschränkten sich nicht auf irgendeine Vision oder ein Wunder. Die außergewöhnlichen Erfahrungen waren für sie der Normalzustand, nicht weil sie „Supermenschen“ waren, sondern weil die Kirche zu Pfingsten einen außergewöhnlichen Antrieb erhalten hatte, der unerlässlich gewesen war, um ihre Mission erfüllen zu können. Es war Aufgabe der Apostel, dem Volk den Weg zu öffnen, indem sie sich selbst aufopferten und die außergewöhnliche Macht der Gnade offenbarten, die das Leben der Kirche war. Das mystische Leben war in der ersten Kirche die Basis jeder Gotteserfahrung. Eine neue Zeit für die Kirche Gottes weiterlesen

„Richtet euch auf und erhebt eure Häupter…“ (Lk 21,28)

Liebe Leser,

diese Worte Jesu, übermittelt vom Hl. Lukas und im Titel angeführt, beziehen sich auf die glorreiche Wiederkehr des Herrn. Gleichzeitig beziehen sie sich auf jeden Augenblick unseres Lebens und der Geschichte der Menschheit, auf die günstigen und die ungünstigen Situationen: Gott lässt sich von jedem finden, der ihn sucht. Wir können in diesen Zeiten seine außergewöhnliche Gegenwart genießen und sie offenbaren.

„Richtet euch auf und erhebt eure Häupter…“ (Lk 21,28) weiterlesen

von Stefania Caterina und Tomislav Vlašić

%d Bloggern gefällt das: