Die Menschheit der Erde wiederaufbauen

Botschaft der Allerheiligsten Jungfrau Maria vom 24. Juni 2020 – Vorabend zum Jahrestag der Erscheinungen der Königin des Friedens in Medjugorje

 

Die Menschheit der Erde wiederaufbauen

 

„Geliebte Kinder,

sechs Monate sind seit dem Beginn des Jahres vergangen, in denen ihr viele Dinge auf der Erde sich verändern gesehen habt. Es waren harte Monate für diese Menschheit und auch für das Untere Universum, das sehr unter den Ereignissen eures Planeten gelitten hat. Das, was im Unteren Universum geschieht, ist nämlich auf der Erde zu spüren und umgekehrt. Die ganze Schöpfung wartet auf das, was auf der Erde geschehen muss, einem wichtigen Planeten in den Plänen Gottes.

Ihr habt dieses Jahr dem Heiligen Geist geweiht und Er möchte mit Macht auf der Erde wirken, um diese Menschheit wiederaufzubauen. Die Pandemie, die euch quält,[1] ist nicht nur eine Krankheit, sondern eine wahrhaftige Metamorphose für die Erde. Gott hat diese Pandemie nicht gewollt, aber Er hat sie erlaubt. Durch sie hat Er entschieden eingegriffen, um viele Dinge ins Lot zu bringen, die nicht mehr so wie früher sein dürfen und können. Auch die Menschheit kann nicht mehr dieselbe von vorher sein. Wer guten Willens ist, hat verstanden, dass wenig ausreicht, um ein globales System zu zerstören, das in Jahrtausenden an Geschichte erarbeitet wurde. Das muss vor allem euch klar sein, die ihr die Kirche Jesu Christi auf dieser Erde seid.[2]

Was wird der Heilige Geist tun, um diese Menschheit ins Lot zu bringen und sie wiederaufzubauen? Er wird es durch seine Kirche, sein Volk tun, das die Allerheiligste Dreifaltigkeit lange vorbereitet hat. Seit dem Kommen Jesu auf die Erde bis heute hat Gott nicht aufgehört, Generationen von Gerechten vorzubereiten, deren Heiligkeit weiterhin lebt. Ihr habt die Heiligkeit, das Opfer, das Gebet und die Tränen vieler Heiliger geerbt. Jetzt ist es eure Aufgabe, dieser Erde zu helfen, ins Lot zu kommen und die Gegenwart Gottes und den Sinn des Lebens wiederzufinden.

Nur mein Sohn Jesus kann diese Menschheit retten. Der Heilige Geist muss, wie Er mit seinem Schatten auf mich herabgekommen ist[3], auch auf diesen Planeten herabkommen, um meinem Sohn den Weg zu bereiten, der zurückkehren wird. Die Zeiten werden knapp. Der Vater erwartet von seiner ganzen Kirche des Universums und insbesondere von euch einen starken Einsatz, um den Menschen der Erde zu helfen, aus dem Chaos wieder aufzutauchen, in das sie gestürzt sind, aus dem Dunkel, das sie quält.

Luzifer hat mit der Konföderation des Lichts und den Illuminaten der Erde sein Wirken sehr verstärkt. Er weiß, dass ihm nicht mehr viel Zeit bleibt. Daher möchte Gott, dass auch sein Volk sein Wirken verstärkt. Er erwartet sich, dass diese Kirche wachsam und in allen Ereignissen gegenwärtig ist, die diese Menschheit miteinbeziehen und aus dem Gleichgewicht bringen.

Was könnt ihr tun? Lebt ein einfaches, in Gott eingetauchtes, stilles und tiefgehendes Leben, das eurer Menschheit dabei helfen möge, sich von ihren Wurzeln aus zu ändern. Gott wirkt nicht mit Gewalt, um seine Geschöpfe umzuwandeln. Seine Liebe klopft an die Türe, sie schlägt sie nicht ein.[4] Sie lässt das Leben von innen her keimen, in der Stille, manchmal im Verborgenen, was nie Passivität ist, sondern Vereinigung mit dem Leben Gottes, das in den Tiefen entsteht. In den Tiefen einer Frau entsteht ein menschliches Wesen, so wie in den Tiefen der Erde eine Pflanze entsteht. In gleicher Weise entsteht in den Tiefen und in der Stille Gottes ein neues Volk. Daher wird die Stille für euch das Mittel sein, das Leben zum Erblühen zu bringen und auch euer größter Schutz gegen die Bosheit.

Kinder, Satan hat Angst vor der Stille. Wenn die Stille mit Gott erfüllt ist, hat er keine Möglichkeit mehr, in euch einzutreten. Die Stille wird wie zu einer Mauer vor dem Dämon. Ich spreche von der tiefen, kreativen, jungfräulichen Stille[5], die euch viele Male erklärt wurde. In dieser Stille zu leben bedeutet nicht, dass ihr nicht sprechen und Zeugnis ablegen sollt. Es bedeutet, dass euer Zeugnis in dieser Zeit eine andere Tragweite annehmen muss: es muss aus der Tiefe eures Seins entstehen, wo Gott lebt. Überlasst Gott Raum in euch, damit Er es ist, der spricht, bezeugt und durch euch handelt.

Euch und der ganzen Kirche Jesu Christi des Universums obliegt eine große Aufgabe, denn die glorreiche Wiederkehr meines Sohnes ist kein Märchen und auch keine Magie. Sie muss vorbereitet werden, auch mit dem Schweiß und den Tränen vieler Kinder Gottes. Ich sage euch das nicht, um euch zu erschrecken, sondern ich möchte, dass ihr konkret seid. Mystisch mit Gott vereinte und kontemplative Menschen zu sein bedeutet nicht, in den Wolken zu leben. Wer Gott aufrichtig dienen möchte muss wissen, dass er mit der Realität, so wie sie ist, zusammenprallen wird. Ihr dürft euch aber vor der Realität nicht fürchten, sondern mit dem Licht Gottes und seiner Macht darin eintreten.

Der Vater wird erneut machtvoll auf dieser Erde eingreifen. Mit dieser Pandemie habt ihr lediglich eine kleine Kostprobe dessen erhalten, was auf der Erde geschehen kann. Es wird nicht zwangsläufig etwas Katastrophales sein, denn Gott möchte das Leben der Menschen zum Besseren verändern. Leider führt die Reaktion Satans und seiner Anhänger auf das Wirken Gottes dazu, dass immer das Böse überwiegt, weil die Kinder Gottes, die sich Jesus Christus aufopfern, wenige sind. Dennoch wird Gott jenen Teil hinzufügen, der fehlt. Er ist allmächtig.

Auch ich werde die Allmacht verwenden, die Gott mir geschenkt hat. Wisst aber, Kinder, dass wenn ein Volk innig mit Gott verbunden lebt, wenn alle seine Mitglieder im Frieden im selben Geist leben, dann wird auch dieses Volk allmächtig. Es ist die Allmacht, die aus einem unerschütterlichen Glauben entsteht. Der Glaube ist allmächtig, weil er das tun kann, was weder der Verstand noch die menschliche Kraft zustande bringen. Seid euch daher bewusst, dass ein vereintes und im Glauben gefestigtes Volk allmächtig wird.

Begleitet daher die Allmacht Gottes und meine mit der Allmacht eures Glaubens im Bewusstsein aller Gnaden, die Gott euch geschenkt hat. Ich lade euch ein, in euch hineinzusehen, um zu entdecken, was Gott an Schönem, Gutem und Großem in euch gelegt hat. Jeder von euch ist eine wertvolle Perle in der Krone meines Königs. Würde jemand von euch fehlen, würde tatsächlich viel fehlen.

Bemüht euch darum, die schönen Dinge zu sehen, die in euch sind und bleibt nicht nur bei euren Grenzen, den Grenzen der anderen und den Sünden der Welt stehen. Bemüht euch stattdessen, die Schönheit auszumachen, die Gott in jeden von euch und auch in diese Menschheit gelegt hat, die dem Anschein nach einem Desaster gleicht. Auch in dieser Menschheit können die Blumen Gottes erblühen, wie auf einem unbestellten Feld immer Blumen sprießen. Ihr müsst sie einsammeln, lieben und beschützen.

Urteilt über niemanden, Kinder, sondern liebt alle und bezeugt mit Liebe die Güte Gottes; und wenn jemand sie zurückweist, überlasst ihn Gott, aber fahrt fort zu säen. Streut den guten Samen überall aus. Gott wird der sein, der sich darum kümmert, ihn dreißigfach, sechzigfach oder hundertfach[6] wachsen lässt.

Ich bitte euch, euch folgsam auf das hinführen zu lassen, was Gott möchte. Ihr werdet den Plänen Gottes folgen und sie in die Praxis umsetzen können, wenn ihr still seid und erlaubt, dass Gott in euch eintritt und die Intelligenz des Lebens erweckt.

Ich bin euch nahe und segne euch, im Namen des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.“

[1] Es bezieht sich auf die Pandemie des Coronaviurs Covid-19, das seit Beginn des Jahres auf der Erde wütet und schon tausende Opfer gefordert hat.

[2] In allen Botschaften und unseren Veröffentlichungen beziehen wir uns mit dem Begriff Kirche einzig und alleine auf die „Kirche Jesu Christi des Universums“, der wir angehören.

[3] Vgl. Lk 1,35

[4] Vgl. Offb 3,20

[5] Vgl. „Über die Barriere hinaus“, Botschaft des Heiligen Josef vom 19. März 2002, S. 209

[6] Vgl. Mt 13,3-8.18-23; Mk 4,3-8.13-20

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s