„Die Kirche Jesu Christi des Universums.“

Liebe Schwestern und Brüder,

mit diesem Dokument verkünden wir die Existenz und die Mission der

 

„Kirche Jesu Christi des Universums.“

 

In diesen Jahren haben wir euch durch Bücher, Schriften und Predigten das nähergebracht, was uns von Gott und seinen Werkzeugen offenbart wurde.Es handelt sich um einen großen göttlichen Plan zur Erlösung des ganzen Universums. Auf dieser Webseite[1] werdet ihr alles finden, was ihr benötigt, um verstehenzu können, wovon wir sprechen. Wir beschränken uns hier darauf, einige wesentliche Punkte zusammenzufassen, die die Grundlage des Wegs und der Mission der Kirche Jesu Christi des Universums sind.

Hier eine Zusammenfassung dessen, was uns offenbart wurde:

  • Es existiert die Allerheiligste Dreifaltigkeit: Vater, Sohn und der Heilige Geist, einziger und wahrer Gott, der das Universum erschaffen hat.Es wurden uns die Etappen der Menschheitsgeschichte offenbart, sowie die Eingriffe Gottes im Laufe der Jahrtausende zugunsten seiner Kinder.
  • Es gibt drei Universen: das obere Universum, das mittlere Universum und das untere Universum. Jedes Universum ist von Menschen bewohnt, die unsere Schwestern und Brüder sind, wie wir nach dem Abbild und Gleichnis Gottes erschaffen. Sie leben auf voneinander sehr unterschiedlichen Planeten; die Erde befindet sich im unteren Universum.
  • Es wurden uns der Verrat Luzifers und der rebellischen Engel, sowie die Erbsündeerklärt, die von einem Teil der Menschheit begangen wurde,und die verheerenden Auswirkungen, die beide Ereignisse verursacht haben.

Zu Beginn erschuf Gott nicht nur einen Mann und eine Frau, sondern mehrere Paare, die ein kleines Volk bildeten, die erste Zelle der Menschheit. Er zeigte ihnen die Existenz Luzifers und bat jeden von ihnen sich zu entscheiden, wem er dienen wollte, Gott oder Luzifer. Die Antwort der Stammeltern war nicht einstimmig.

Einige entschieden, Gott zu dienenund Ihm treu zu bleiben und begingen daher die Erbsünde nicht; von diesen Stammeltern stammen die Gott treuen Menschheiten ab, die das obere Universum bevölkern. Andere blieben unentschlossen und aus ihnen gingen die Menschheiten des mittleren Universums hervor, die, obwohl sie sich nicht offen gegen Gott aufgelehnt haben, zwischen dem Guten und dem Bösen unsicher geblieben sind.Andere lehnten es letztlich ab, Gott zu dienen und entschieden sich in unterschiedlichem Ausmaß für Luzifer, wodurch die rebellischen Menschheiten des unteren Universums ins Leben gerufen wurden.

Die Stammeltern der Erde gingen darüber hinaus und schlossen ein Bündnis mit Luzifer ab und weihten ihm ihre Erstgeborenen. Aus diesem Grund war die Erde von Anfang an der Planet, der Gott gegenüber am feindlichsten gesinnt und in der gesamten Schöpfung am wenigsten entwickelt ist. Gerade auf der Erde übt Luzifer seit jeher seine größte Macht aus.

Infolge der Erbsünde teilte sich die Menschheitauf und zerstreute sich auf verschiedene Planeten und auf unterschiedliche Universen, häufig von unüberwindbaren Distanzen getrennt. Gott hat den Stammeltern jedoch einen Erlöser versprochen.

  • Jesus Christus, Sohn Gottes und Erlöser, ist auf der Erde Mensch geworden,dem Planeten, der Gott feindlich gesinnt und fern ist und Luzifer nahesteht. Hier ist Er gestorben und auferstanden, um das Werk Luzifers zu zerstören und einen neuen Bund zwischen Gott und der Menschheit herzustellen. Die Erlösung, die der Sohn Gottes erwirkt hat, hat sich auf das gesamte Universum ausgedehnt, da die ganze Menschheit durch Jesus Christus zu Gott zurückgeführt werden muss. Daher wird sich die gesamte im Universum gegenwärtige Menschheit zwischen Jesus Christus und Luzifer entscheiden müssen, zwischen dem wahren Gott und den Götzen. Am Ende der Zeiten wird Jesus glorreich zurückkehren, um die Lebenden und die Verstorbenen zu richten und sein Volk um sich versammeln. All jene, die Ihm treu gewesen sind, welchem Planeten sie auch angehören, werden durch Jesus Christus in die NEUE SCHÖPFUNG eingeführt werden, wo sie, endlich vom Bösen befreit, für immer eine Menschheit bilden werden, wie es von Anbeginn an hätte sein sollen. Gott wird alles in allen sein.(1 Kor 15,28)
  • Jesus Christus hat auf der Erde zugunsten des ganzen Universums seine Kirche gegründet.So wie Jesus auf der Erde geboren wurde, um das gesamte Universum zu erlösen, so wurde die Kirche auf der Erde gegründet, um das Reich Gottes auf das gesamte Universum auszudehnen. Die Kirche, erste Zelle des Reiches Gottes, war dazu berufen, dasHeil nicht nur der Menschheit der Erde zu verkünden, sondern der Menschheit des ganzen Universums. Denn mit Ausnahme der Menschheiten, die Gott von Anbeginn an treu sind, wussten die anderen Menschheiten nichtsüber die von Jesus Christus erwirkte Erlösung; sie blieben im Dunkeln und im Leiden, unterdrückt vom Wirken des Bösen. Das war und ist der große Plan Gottes, von dem der Heilige Apostel Paulus im Brief an die Epheser[2] spricht: das gesamte Universum in Christus zu vereinen.

Jesus hatte offen zu seinen Aposteln über die Existenz anderer Schwestern und Brüder im Universum gesprochen, Er hatte sie vor und nach seiner Auferstehung diesbezüglich unterrichtet.Die entstehende Kirche wäre von den treuen Menschheiten des oberen Universums unterstützt worden, die mit entsprechenden Mitteln und Kenntnissen ausgestattet sind, um die Verkündigung des Heils zu allen bewohnten Planeten zu bringen. Die Kirche wurde aufgerufen, sich dem Plan Gottes zur Verfügung zu stellen und die universale Mission hätte rasch begonnen.

Dazu kam es nicht: die kulturelle Rückständigkeit jener Zeit, die Zweifel und Ängste, die ersten Spaltungen im Inneren der Kirche selbst führten zu keiner einstimmigen Antwort. Gott respektierte die Entscheidung der Kirche und gewährte ihr Zeit zureifen. Über die Jahrtausende hinweg hat Gott nicht aufgehört, den Vertretern der Kirche und einzelnen Menschen Zeichen der Existenz des Lebens im Universum zu geben. Die Apostel selbst wurden von Schwestern und Brüdern aus dem oberen Universum besucht. Ungeachtet dessen hat die universale Mission der Kirche der Erde nie begonnen. Im Gegenteil, die Kirche hat ihr Handeln immer mehr auf die Erde alleine beschränkt, obwohl sie von Anfang an über die Realität des Universums Bescheid wusste.

  • Mit dem 20. Jahrhundert und dem Großen Jubiläum des Jahres 2000 hat Gott seinen Plan stark beschleunigt, um die gesamte Menschheit zu Jesus Christus zurückzuführen.Er bediente sich besonderer Werkzeuge und Ereignisse beginnend mit den großen Erscheinungen der Allerheiligsten Jungfrau Maria in Fatima und Medjugorje, wo Sie immer noch erscheint. Er fuhr fort, die Amtskirche in ihren verschiedenen Konfessionen einzuladen, die Existenz der Menschen des Universums zu verkünden und sich den Plänen Gottes zur Verfügung zu stellen mit dem Ziel, allen Völkern des Universums das Heil zu verkünden.Bis heute ist nichts davon geschehen und die Amtskirche hat sich nie geäußert. Gott hat daher entschieden, auf andere Weise vorzugehen.
  • Aus diesem Grund hat Gott 2004 drei außergewöhnliche Werkzeuge ins Spiel gebracht: die Zentrale Zelle, die Engel und die Gott treuen Schwestern und Brüder des Universums.Über diese Werkzeuge haben wir ausführlich gesprochen, weshalb wir euch auf das verweisen, was auf dieser Webseite veröffentlicht wurde[3]. Wir fügen lediglich hinzu, dass die außergewöhnlichen Werkzeuge, insbesondere die Zentrale Zelle, das ausführen, was die Kirche der Erde hätte tun sollen.Um diese außergewöhnlichen Werkzeuge werden sich all jeneversammeln, die Gott in dieser Zeit aufruft, um Jesus Christus bis zu den äußersten Grenzen des Universums zu bezeugen. Jeder Mensch, der im Universum lebt, wird wissen, dass er durch Jesus Christus im Heiligen Geistein Kind Gott Vaters ist. Nichts wird mehr verhindern können, dass das geschieht, denn Gott hat so entschieden.

An die Spitze der drei außergewöhnlichen Werkzeuge hat Gott den Heiligen Erzengel Michael gestellt, der uns als Vorläufer des zweiten Kommens Christi angegeben wurde. Er steht an der Spitze des Volkes Gottes, um es aus jedem Teil des Universums zu vereinen und zu Jesus Christus, dem einzigen Hirten zu führen.

Diesen Werkzeugen gegenüber stehen Luzifer und seine Verbündeten. DieserGegensatz wird immer stärker werden.

  • Das Jahr 2012 war ein besonderes Jahr, in dem Gott der Menschheit der Erde, insbesondere der Kirche, die letzte Möglichkeit gab sich zu entscheiden, die Mission der Evangelisierung des Universums anzunehmen oder nicht.Gott erwartete sich, dass der Papst endlich die Gegenwart des Lebens im Universum verkünden würde und die Christen aufwachen und sich ihrer Verantwortung in Bezug auf die Menschheit des ganzen Universums bewusst werden würden. Gott gewährte ein Jahr Zeit. Der Heilige Geist wirkte das ganze Jahr 2012 unaufhörlich in der Kirche und in den Einzelnen, von denen Er sich eine Antwort erwartete. Eine derartige Antwort kam nie.
  • 2013 betraute Gott die treuen Menschheitenmit der Mission der Evangelisierung des Universums. Ab dem Jahr 2013 durchquerten die Gott treuen Schwestern und Brüder des Universumsdas mittlere und das untere Universum, brachten die Verkündigung des Heils, das Jesus Christus erwirkt hat, überall hin und tauften ganze Völker im Namen der Allerheiligsten Dreifaltigkeit. Ihr Wirken wurde vom Wirken der Engel und der Zentralen Zelle begleitet. Ihre Mission endete 2017. Auf diese Weise hat sich im Universum ein Volk gebildet, das den Dreifaltigen Gott als einzigen und wahren Gott anerkennt und Jesus Christus als Sohn Gottes und Retter annimmt. Dieses Volk lebt und ist wirksam.
  • Mit der dreifaltigen Macht hat 2018 die Evangelisierung der Erde begonnen.Mit ihr hat auch jene Phase begonnen, die der glorreichen Wiederkehr Christi unmittelbar vorausgeht.

Weshalb die Evangelisierung der Erde? Weil es der vielschichtigste und problematischste Planet des gesamten Universums ist, denn obwohl er von Jesus Christus besucht wurde und ungeachtet der Gegenwart der Christen, ist die Erde im Wesentlichen heidnisch geblieben. Der Großteil dieser Menschheit hat Jesus Christus abgelehnt und tut es weiterhin, während sie vielen Götzen dient, hinter denen sich die Dämonen verstecken, die auf diesem Planeten ihr Unwesen treiben. Das an Lügen, Götzendienst und Grausamkeit erreichte Niveau ist allarmierend geworden.

  • Dennoch hat sich auch auf der Erde in diesen Jahren ein Volk gebildet, das den Plan Gottes, das gesamte Universum in Christus zu vereinen, angenommen und sich all jenen zur Verfügung gestellt hat, die diesen Weg gehen möchten. Es ist ein neues Volk,das heißt, offen für die Neuheit Gottes, das versucht, jede Spaltung zwischen den Christen und allen Kindern Gottes zu überwinden. Es ist ein Volk im Volk Gottes, eng mit den drei außergewöhnlichen Werkzeugen und mit allen Schwestern und Brüdernvereint, die auf der Erde und im Universum an den Dreifaltigen Gott glauben und Ihm treu dienen.
  • Am Pfingsttag 2016 hat der Heilige Geist dieses Volk der Erde mit dem im Universum gegenwärtigen Volk vereint, um aus ihnen ein einziges Volk zu machen (Joh 10,16), das keineBarrieren und Unstimmigkeitenim Geist mehr kennt.

Dieses Volk, das auf der Erde und im Universum gegenwärtig ist, wurde von Jesus selbst und von der Allerheiligsten Jungfrau Maria ausdrücklich als „KIRCHE JESU CHRISTI DES UNIVERSUMS“ bezeichnet. Als Mitglieder der Zentralen Zelle verkünden und bezeugen wir euch die Existenz und das Wirken dieser Kirche.

  

Die Kirche Jesu Christi des Universums:

  • gibt sich Gott durch das Unbefleckte Herz Mariens hin, damit die gesamte Schöpfung in Jesus Christus vereint wird;
  • lebt das kosmische Pfingsten,das heißt, sie unterwirft sich der Autorität Gottes und den Gesetzen des Geistes, damit die gesamte Menschheit des Universums im Heiligen Geist vereint wird und ein einziges Volk bildet;
  • gibt die dreifaltige Macht an die Menschheit und die ganze Schöpfungweiter;
  • erwartet die glorreiche Wiederkehr Christi und bereitet sie vor, um mit Ihm in die neue Schöpfung einzutreten;
  • anerkennt und verkündet die Allerheiligste Jungfrau Maria Königin und Mutter des ganzen Universums und lebt vereint mit ihrem Herzen;
  • verkündet den Tod des Herrn und seine Auferstehung, während sie auf lebendige Weise am Eucharistischen Opfer teilnimmt;
  • bemüht sich, gemäß den drei Säulen des Reiches Gottes zu leben:

1) Hingabe des Lebens an Gott durch das Unbefleckte Herz Mariens;

2) Unbeflecktheit oder Integrität des Lebens;

3) universale Gemeinschaft;

  • anerkennt und nimmt die drei außergewöhnlichen Werkzeuge an und lebt in Gemeinschaft mit ihnen, was die notwendige Bedingung für die universale Gemeinschaft ist.

Schlussfolgerung

Die Kirche Jesu Christi des Universums ist nicht in sich selbst verschlossen. Im Gegenteil, sie möchte jeden Menschen guten Willens an der machtvollen Gnade teilhaben lassen, die Gott in dieser Zeit auf sein ganzes Volk im Universum ausgießt.

Diese Kirche stellt sich gegen niemanden.Sie ist immer bereit, allen jenen, die um Erklärungen bitten, Rede und Antwort zu stehen über die Hoffnung, die sie besitzt (1Pt 3, 15), aber sie unterhält keine fruchtlosen Diskussionen.

Sie lebt in Frieden mit allen und liebt alle mit der Liebe Christi. Sie betet unaufhörlich für die Lebenden und die Verstorbenen, für die Freunde und Feinde,damit das Reich Gottes so rasch als möglich kommen möge.

Wer immer an dieser Kirche teilnehmen und ihre Programme kennenlernen möchte, wird auf dieser Webseite[4]alles finden, was er benötigt.Er hat auch die Möglichkeit, unsere Häuser-Heiligtümer zu besuchen,in denen sich die Kinder Gottes treffen, um ein einfaches und geschwisterliches Leben zu teilen und gemeinsam auf die neue Schöpfung zuzugehen.

Unsererseits werden wir es nicht daran fehlen lassen, euch all das zukommen zu lassen, was uns offenbart wird. Wir segnen euch von Herzen und begleiten euch mit der Hingabe unseres Lebens und mit geschwisterlicher Liebe.

                                                                                              Tomislav Vlašić und Stefania Caterina

 

  1. Mai 2018, Hochfest Pfingsten

[1] https://unterwegszurneuenschoepfung.org

[2] Vgl. Eph 1, 8-12

[3] https://unterwegszurneuenschoepfung.org

[4] https://unterwegszurneuenschoepfung.org

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s